Hier haben wir für all diejenigen, die zum ersten Mal in die walisische Hauptstadt reisen, einen kleinen Mini-Guide zusammengestellt.
Cardiff, die Hauptstadt von Wales, ist unbedingt eine Reise wert – ob als Städtereiseziel oder als Ausgangspunkt für Reisen durch das Land. Sowohl Lonely Planet, als auch Rough Guides haben Wales unter die Top 10 Destinationen weltweit gewählt, die man gesehen haben muss, und nach einer Studie der EU rangiert Cardiff auf Platz 3 unter den lebenswertesten Hauptstädten Europas.
Was Cardiff so besonders macht, ist die spannende Mischung aus alter und moderner Architektur und Kultur, einer facettenreichen Food-Szene, großen Veranstaltungen und Events sowie einer wunderschönen Landschaft direkt vor den Toren der Stadt.

Kunst und Kultur

Chapter Arts Centre in Cardiff
Chapter Arts Centre, Cardiff

Die junge Metropole steckt voller Kultur. Das National Museum Cardiff beheimatet die größte Sammlung impressionistischer Kunst außerhalb von Paris und zeigt zudem Werke aus mehr als 500 Jahren Kunstgeschichte. Die Ausstellung The Cardiff Story, in der Old Library im Stadtzentrum, erzählt eindrucksvoll die Geschichte der Stadt von ihren Ursprüngen im 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Und alternative Kultur, von Arthouse Kino bis hin zu Theater, wird im Chapter Arts Centre im Stadtteil Canton geboten.

Shopping

Exterior of Madame Fromage Delicatessen, Cardiff
Madame Fromage, Cardiff

Die wunderschönen viktorianischen Arkaden schlängeln sich auf fast einem Kilometer Länge durch das Stadtzentrum. Hier findet man eine Vielzahl kleiner, unabhängiger Läden und Geschäfte, familiengeführter Cafés und netter Boutiquen. Es gibt Antiquitätenläden, Secondhand-Shops wie Hobos und den ältesten Plattenladen der Welt, Spillers Records, ein Mekka für Musikliebhaber. Delikatessengeschäfte wie Madame Fromage lassen die Feinschmeckerherzen höherschlagen. Geschäfte bekannter Marken und Designershops sind hingegen im modernen St. Davids Einkaufszentrum, nur wenige Schritte von den historischen Arkaden entfernt, zu finden.

Cardiff Bay

View of Cardiff Bay, with the Pierhead building, Y Senedd and Wales Millennium Centre
Cardiff Bay

Im 19. Jahrhundert war Cardiff als größter Kohleexporthafen der Welt berühmt. Vom Hafen in der Cardiff Bay aus wurde die Kohle aus Südwales rund um den Globus verschifft. Heutzutage hat sich die Waterfront in einen neuen, modernen Stadtteil mit schicken Restaurants und Bars gewandelt. Das Wales Millennium Centre, das Opernhaus des Landes, ist für Wales so symbolträchtig wie das Sydney Opera House für Australien. In dem architektonisch spektakulären Bau werden neben Opern und Theater auch Shows, künstlerische Darbietungen und große Events veranstaltet. Gleich neben dem markanten Pierhead Building, dem roten neogotischen Bau aus dem Jahr 1897, befindet sich das Gebäude der National Assembly for Wales, The Senedd, in dem die Nationalversammlung von Wales tagt. Am östlichen Rand der Bucht steht strahlendweiß die Norwegian Church. Hier wurde der legendäre Autor Roald Dahl getauft.

Cardiff Castle

A castle keep in a field of green, with people sitting and wandering around
Das Cardiff Castle im Stadtzentrum

Wo sich einst im 3. Jahrhundert ein Römerkastell befand, stehen heute eine normannische Festung und das Cardiff Castle, eine mittelalterliche Burg, die im 19. Jahrhundert vom 3. Marquis von Bute, William Burges, in ein prunkvolles Schloss im neogotischen Stil verwandelt wurde. Bei einem Rundgang durch das Innere des Schlosses wird die ganze Pracht aus Gold und Marmor, Schnitzereien und dem aufwendigen Dekor deutlich. Oder besuchen Sie auf einer geführten Tour das Mansion House, die offizielle Residenz des Oberbürgermeisters von Cardiff, und genießen im Anschluss einen Afternoon Tea in diesem opulenten, denkmalgeschützten Gebäude.

Food-Szene

A night time outdoor view of a red brick building with lights streaking across from cars passing
Tiny Rebel, Cardiff

Cardiff hält für jeden Geschmack etwas bereit. Auf der City Road in Roath oder auf der Cowbridge Road East in Canton finden Sie eine Vielzahl authentischer Restaurants mit internationaler Küche und zu fairen Preisen, darunter das Mezza Luna, in dem nahöstliche Speisen serviert werden. Auf der Mill Lane im Stadtzentrum reihen sich hippe Restaurants, Bars und Cafés aneinander und auch auf der High Street und der St. Mary’s Street gibt es viele gute Restaurants wie beispielsweise The Potted Pig. Das Chapel 1877 beeindruckt nicht nur durch seine herausragende Küche, sondern vor allem durch sein Ambiente. Das schicke Restaurant befindet sich in der ehemaligen Pembroke Terrace Chapel aus dem Jahr 1877. Einen modernen Kontrast hierzu bietet das Steak of the Art Restaurant, mit kleiner Kunstgalerie und hipper Einrichtung. Oder unternehmen Sie einen Abstecher in die Womanby Street in den Pub Tiny Rebel, der für sein lokales Bier berühmt ist, das von einer kleinen Brauerei mit Sitz nahe Cardiff stammt. Und natürlich sollten Sie der Markthalle im Stadtzentrum unbedingt einen Besuch abstatten.