Oxwich Bay Hotel, Gower

Der Strand der Oxwich Bay steht regelmäßig an der Spitze der schönsten Strände des Landes – warum also daran vorbeilaufen, wenn man sich dorthin zurückziehen und ihn genießen kann? Das Oxwich Bay Hotel steht direkt am Küstenpfad und ist somit ein wunderbarer Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen nach Westen zur Gezeiteninsel Worms Head, nach Osten zur idyllischen Three Cliffs Bay und nach Mumbles oder auch ins grüne Hinterland der Halbinsel. Das gemütliche Hotel liegt am geschützten westlichen Ende der Bucht, mit dem Sandstrand auf der einen und den Dünen und dichten Wäldern auf der anderen Seite.

Das Naturschutzgebiet Oxwich Bay besteht aus einer bezaubernden Mischung aus Sandstrand und Dünen, Seen, Wäldern, Klippen sowie Salz- und Süßwassersumpfgebieten. Ein seltener Lebensraum für Wildblumen, Insekten, Vögel und Fledermäuse und vor der Küste tummeln sich Delfine und Kegelrobben.

Familie beim Spaziergang auf einem Weg am Strand mit dem Hotelgarten im Hintergrund
Landstraße mit Mauer und Hotelgarten auf einer Seite

Das Oxwich Bay Hotel liegt nur wenige Minuten vom Strand entfernt

Mansion House, Llansteffan, Carmarthenshire

Das Mündungsgebiet Llansteffan – eingerahmt von den Flüssen Tâf, Cywyn und Tywi – ist eines der schönsten Landschaftsfleckchen in Südwales. Und wenn dies schon einer der am wenigsten bekannten Orte der Region ist, dann ist auch dieses Anwesen aus dem 19. Jahrhundert ein echter Geheimtipp: Das georgianische Mansion House in Llansteffan mit seinen eleganten, großzügigen Gästezimmern, steht auf einem Hügel umgeben von einem zwei Hektar großen, wunderschönen Park mit weitem Blick über die Tywi-Mündung und die Carmarthen Bay.

Sehenswert am Küstenwanderweg sind die Ruine von Llansteffan Castle in exponierter Lage mit Blick über die Flussmündung sowie der vom National Trust verwaltete Wharley Point, an dem die Flüsse Tâf, Tywi und Gwendraeth zusammenfließen. Nach einem Wandertag an der Küste sollten Sie sich am Abend mit einem Dinner im Restaurant des Mansion House belohnen, dessen hochgepriesene moderne Küche Wert auf regionale Zutaten legt.

Mehr zu 10 kurzen Wanderungen auf dem Wales Coast Path

Ynyshir nahe Machynlleth, Ceredigion

Manchmal macht sich ein kleiner Umweg bezahlt. Das Ynyshir Restaurants and Rooms in der Nähe von Machynlleth liegt nur rund 1,5 Kilometer landeinwärts von Glandyfi Castle am Fluss Dyfi. Es ist ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant mit Gästezimmern. Das 20-gängige Degustationsmenü ist eine sensationelle kulinarische Komposition, bei der beste Zutaten wie walisisches Fleisch, darunter Waygu-Rind aus der Region, Ente aus Fishguard sowie fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte verwendet werden.

Nach diesem einmaligen Geschmackserlebnis kann man sich dann in einem der sechs stilvollen Zimmer luxuriös betten – entweder im Haus aus dem Jahr 1750 oder in einem der Gartenzimmer, die moderne und traditionelle Elemente geschickt miteinander verbinden. Der rund 100 Kilometer lange Abschnitt des Wales Coast Paths hier in Ceredigion zählt zu den abwechslungsreichsten des Küstenwanderwegs. Eine großartige Tageswanderung führt von Aberystwyth nach Ynyslas an der breiten Mündung des Flusses Dyfi entlang der Klippen, über Dünen und am Strand von Borth entlang.

Küchenchef bei der Zubereitung von Speisen in einer offenen Küche.
Ein Gericht mit regionalen Produkten im Ynyshir nahe Machynlleth.
Ynyshir, Eglwys Fach, eingebettet zwischen den Bäumen – in der Ferne.

Michelin-Sterneküche im Ynshir Restaurant and Rooms

Hotel Portmeirion, Penrhyndeudraeth, Gwynedd

Eine fantastische Welt verdient ein fantastisches Hotel. Sir Clough Williams-Ellis, der visionäre Architekt von Portmeirion, verwandelte diese viktorianische Villa 1925 in ein Hotel. Die Gäste erwartet eine gelungene Mischung aus modernen und historischen Einrichtungsgegenständen – darunter ein kunstvoller italienischer Kamin – sowie eine Bar und das Restaurant, die beide 2005 vom britischen Designer Sir Renrence Orby Conran neugestaltet wurden.

Es ist leicht, sich von den vielen bunten Gebäuden im Dorf oberhalb des Portmeirion Hotels ablenken zu lassen, doch nichts geht über die einmalige Lage des Hotels. Von Min y Don, in der Nähe des Eingangs nach Portmeirion, führt ein großartiger 11 Kilometer langer Wanderweg über den Prothmadog Cob – ein im 18. Jahrhundert erbauter Damm quer über die Mündung des Afon Glaslyn – nach Black Rock Sands. Der Weg führt über felsige Landzungen, vorbei am Fischerdorf Borth y Gest und den Salzwiesen, bekannt für ihre reiche Vogelwelt.

Pool mit Blick auf einen Fluss.

Pool mit Aussicht im Portmeirion Hotel

The Bull, Beaumaris, Anglesey

Herzstück des Bull Hotel in Beaumaris ist eine urig gemütliche Bar, die sich kaum verändert hat, seit hier um 1400 die ersten Krüge Met ausgeschenkt wurden. Und das obwohl sie während des Bürgerkriegs zum militärischen Hauptquartier umfunktioniert wurde, zeitweilig als Versammlungsraum der Quäker diente und als Austragungsort örtlicher Jagdtreffen. Die 13 Gästezimmer mit alten Originalbalken sind stilvoll elegant eingerichtet.

Mitten im kleinen Ort mit seinen hübschen Geschäften und Shops gelegen, befindet sich Beaumaris Castle nur wenige Gehminuten entfernt und auch Snowdonia liegt direkt vor der Tür. Eine fabelhafte Küstenwanderung führt entlang der Menai Strait zum dramatischen Penmon Point. Der Weg ist Teil des Isle of Anglesey Coast Path, der sich einmal rund um die Insel schlängelt. Anglesey ist ein ausgewiesenes Gebiet von außerordentlicher Naturschönheit (AONB).

Mehr über hübsche Orte entlang des Wales Coast Path

Ein Wandteppich an einer Steinmauer zeigt einen schwarzen Stier.
Das Innere eines alten Pubs mit bequemen Sofas und einer Bar.

Stilvolle Inneneinrichtung im The Bull in Beaumaris

Bodysgallen Hall, Llandudno, Conwy

Bodysgallen Hall ist ein denkmalgeschütztes historisches Herrenhaus rund 3 Kilometer von der Promenade des viktorianischen Seebades Llandudno entfernt. Das stattliche Herrenhaus ist eines von nur drei Historic House Hotels des National Trust. Neben Zimmern und Suiten mit Himmelbetten im Herrenhaus mit spektakulären Ausblicken auf Snowdonia und Conwy Castle, gibt es auch im The Hall Cottage und im The Spa Cottage geschmackvoll gestaltete Zimmer, die keinen Komfort missen lassen. Bodysgallen Hall liegt inmitten einer 80 Hektar großen Parklandschaft mit diversen Gärten: Steingarten mit Wasserkaskaden, Walled Garden, Rosengarten und Gemüsegarten. Zudem gibt es einen Seerosenteich und Laubengänge. Das Highlight ist ein Gartenparterre aus dem 17. Jahrhundert aus Buchsbaumhecken mit duftenden Kräutern und einer Sonnenuhr aus dem Jahr 1678.

Unbedingt probieren sollten Sie den köstlichen Afternoon Tea sowie die herausragende Küche des Restaurants. In Llandudno verläuft eine neun Kilometer lange Wanderung rund um den Hügel Great Orme. Ein wunderbarer Spaziergang am Meer entlang, auch für Kinderwagen und Rollstühle geeignet (gepflastert).

Bodysgallen Hall – ein historisches Herrenhaus, Hotel und Gärten.

Die weitläufigen Gärten des Bodysgallen Hotel und Spa

Kinmel Arms, St. George, Abergele

Wenn Sie zwischen Colwyn Bay und Rhyl drei Kilometer landeinwärts weg von der Meeresbrise und dem Strandleben an der nordwalisischen Küste laufen, gelangen Sie zu diesem exquisiten Gasthaus mit preisgekröntem Restaurant. Die Besitzer Lynn und Tim geben sich alle Mühe, dass Sie sich im Kinmel Arms in Abergele wie zu Hause fühlen. Die Einrichtung vereint Gemütlichkeit mit künstlerischen Akzenten; massive Eichenbetten, feines Porzellangeschirr und alte Kletterutensilien an den Wänden der Bar. Produkte und Zutaten aus der Region sind ein wichtiger Bestandteil der Speisekarte.

St. George ist ein reizvolles, typisch walisisches Dorf, das man unbedingt erkunden sollte. Es gibt auch einen tollen, 16 Kilometer langen Wanderweg entlang der Deiche und Promenaden von Abergele nach Prestatyn.

Mehr Unterkünfte am Wales Coast Path

Zwei Menschen blicken auf das Meer mit den Bergen im Hintergrund

Spektakuläre Aussicht auf den Great Orme, nur wenige Minuten von Bodysgallen Hall entfernt

Ähnliche Beiträge