Ganz egal, ob Sie den gesamten Küstenwanderweg oder nur einen kurzen Abschnitt laufen möchten, Sie sollten in jedem Fall gut vorbereitet sein. Was soll man mitnehmen, was anziehen und was ist die beste Zeit? Hier geben wir eine Übersicht über die wichtigsten Dinge, die Sie für Ihre Wanderung wissen sollten.

Wann sollte man wandern?

Das walisische Wetter kann ein wenig unbeständig sein und da die Küste exponiert ist, sollte man unbedingt zu jeder Jahreszeit den Wetterbericht beachten. Im Sommer wandert man häufig bei herrlichem Sonnenschein und doch können Regenschauer auftreten, im Winter kann es düster sein und doch kann man bei guter Vorhersage einen wunderbaren Wandertag ausnutzen.

Der größte Unterschied zwischen Sommer und Winter sind Temperatur und die Anzahl der Tageslichtstunden. An warmen Sommertagen kann man bei Tageslicht weiter wandern als im Winter. Winterwanderungen sind am besten geeignet, wenn Sie kurze, leichte Touren an klaren, ruhigen Tagen unternehmen. Außerdem sind im Sommer mehr Lokale, Geschäfte und touristische Einrichtungen geöffnet als im Winter.

Beschilderung und Zugang

Wenn auf einem Wegweiser „Wales Coast Path“ steht, zusammen mit dem unverkennbaren Muschel-Logo, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Der Küstenwanderweg ist durchgängig ausgeschildert und markiert, sowohl an der Küste, in ländlichen Gebieten als auch in Dörfern. Größtenteils ist der Weg gut sichtbar, lediglich beim Durchqueren von Städten muss man manchmal etwas aufmerksamer sein. Auf seiner kompletten Länge ist der Wanderweg sehr gut gepflegt, mit Stufen und teils neuen Stegen, die es den Wanderern an manchen Stellen einfacher machen.

Wales Coast Path Schild auf dem Millennium Coastal Path in Südwales, mit Sand und blauem Himmel.
Das Schild des Wales Coast Path an einem Geländer mit einer Frau, die einen asphaltierten Weg entlang geht.

Zwei der vielen Wegweiser am Wales Coast Path mit dem charakteristischen Muschel-Logo

Der Küstenwanderweg ist sowohl in ländlichen Gebieten als auch in Städten durchgängig mit Wegweisern ausgeschildert.“

Planung und Transport

Sie können die Wanderung auf dem Wales Coast Path zur größten Herausforderung Ihres Lebens machen, indem Sie ihn in einer einzigen Tour wandern, oder Sie verteilen die Erfahrung auf mehrere Jahre, indem Sie kürzere Touren und Teilabschnitte wandern. Viele Küstenabschnitte sind eben und leicht begehbar, so dass sie ideal für alle diejenigen sind, die nicht regelmäßig zu Fuß unterwegs sind. Erfahrenere Wanderer werden hingegen längere Touren entlang der zerklüfteten Steilküsten besonders genießen.

Eine Gruppe Eltern mit Kleinkindern und Kinderwagen macht eine Pause an einem Schild des Wales Coast Path.

Ein Ausflug mit kleinen Kindern beim Picknick

Wales hat eine Fülle von Seebädern. Städte wie Prestatyn und Rhyl sind durch eine feste Promenade miteinander verbunden, Borth und Aberystwyth hingegen durch den Klippenwanderweg. Suchen Sie sich eine beliebige walisische Küstenstadt aus, und wandern den Wales Coast Path mal auf der einen und auf der anderen Seite und Sie werden feststellen, dass es jedes Mal ein anderes Erlebnis sein wird, mit abwechslungsreichen Landschaften, der Tier- und Pflanzenwelt, Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

An vielen Küstenabschnitten verkehren Eisenbahnen, so dass Sie von Bahnhof zu Bahnhof wandern und in Unterkünften in der Nähe der Bahnstationen übernachten können. Dies ist entlang der Nordküste zwischen Chester und Bangor möglich, zu meisten Teilen entlang der Cardigan Bay von Pwllheli bis Aberystwyth und größtenteils zwischen Carmarthen und Chepstow im Süden.

Mehr über: die Küste von Nordwales mit dem Zug erkunden

Ein Zug im Bahnhof von Barmouth.

Der Zug am Bahnhof in Barmouth– ein perfekter Ausgangspunkt für Tageswanderungen entlang der Cambrian Coast

Oder Sie steigen an der Küste auf Busse um: Der Llŷn Coastal Bus und der Pembrokeshire Coastal Bus sind ideal für Streckenwanderungen, ohne dass Sie zurücklaufen müssen. Sie können Fahrten mit Transport for Wales und Traveline Cymru planen. Einige Verkehrs-Apps ermöglichen es auch, die Fahrten von Zügen und Bussen in Echtzeit zu verfolgen und zu planen.

In den meisten Fällen ist der Wales Coast Path nicht von den Gezeiten betroffen, aber es gibt gelegentlich Strandwanderungen, die bei Hochwasser überflutet und daher nicht möglich sind. Daher ist es ratsam, sich vor jeder Tageswanderung auch über die Gezeiten zu informieren.

An vielen Abschnitten der Küste verkehren Bahnen, so dass man von Bahnhof zu Bahnhof wandern kann.“

Andere Transportmöglichkeiten

Obwohl der gesamte Wales Coast Path zum Wandern gedacht ist, kann man einige Abschnitte auch mit dem Fahrrad zurücklegen, und diese Abschnitte sind in der Regel auch für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen geeignet. Entlang der Nordküste gibt es ausgewiesene Radwege von Chester nach Connah's Quay, von Prestatyn nach Colwyn Bay oder von Y Felinheli nach Caernarfon. An der Südküste gibt es ausgewiesene Radwege zwischen Pembrey und Loughor, Mumbles und Swansea sowie zwischen Penarth und Cardiff. Sie alle sind Teil des Wales Coast Path.

Mehr über die besten Radwege entlang des Wales Coast Path

Ein Fahrrad, das an ein Schild des Wales Coast Path gelehnt ist, und ein Radfahrer im Hintergrund, der auf das Meer hinausschaut.

Viele Abschnitte des Weges sind fahrradfreundlich, wie dieser Abschnitt ganz am Ende der Halbinsel Llŷn

Packen und Unterkünfte

Wer mit dem Auto zur Unterkunft fährt, kann natürlich so viel mitnehmen, wie er mag. Dennoch, nehmen Sie nur das Nötigste mit auf die Wanderung. Dazu gehören wasser- und wetterfeste Kleidung, Kartenmaterial, genügend Essen und Trinken für den Tag und ein kleines Erste-Hilfe-Set. Wer von Hotel zu Hotel wandert, sollte natürlich auch Kleidung und Schuhe zum Wechseln dabei haben.

Zum Zelten benötigt man natürlich neben einem Zelt auch einen Schlafsack, einen Kocher mit Töpfen und Geschirr, wenn Sie Ihr eigenes Essen kochen möchten. Zwischen den Unterkünften kann man einen Gepäcktransfer buchen, wenn man es nicht selbst schleppen möchte.

Mehr über luxuriöse Unterkünfte am Wales Coast Path

Verpflegung

Egal, ob Sie in einem guten Restaurant speisen oder einen Happen in einer Snackbar am Strand zu sich nehmen, Sie sollten auf jeden Fall die typisch walisischen Speisen und Getränke probieren – viele Orte bieten regionale Produkte und Spezialitäten an. Auf den abgelegeneren Abschnitten muss man sich selbst versorgen, aber mit etwas Vorausplanung sollten sich genügend Geschäfte und Feinkostläden finden, um sich mit Lebensmitteln für Tageswanderungen einzudecken. Wie nicht anders zu erwarten, gibt es im Sommer mehr Lebensmittelgeschäfte, die geöffnet sind als im Winter. Außerdem können Sie Ihre Wasserflasche an hunderten Nachfüllstationen entlang des Weges kostenlos auffüllen.

Besuchen Sie die Refill-Website und laden sich die Refill-App herunter, um eine der Nachfüllstationen in der Nähe zu finden und sich unterwegs mit frischem Trinkwasser zu versorgen.

Schweinefleischpasteten in der Auslage.
Ein alter Kaffeewagen an der Strandpromenade.

Imbissstand mit Kaffeewagen auf dem Conwy Feast 2019

In Kontakt bleiben

Entlang der Küste gibt es Orte, an denen man kein Handy-Signal hat, daher sollten Sie die Signalstärke im Auge behalten. Wenn Sie Ihr Smartphone zur Navigation und Kommunikation verwenden, sollte es immer aufgeladen sein und idealerweise nehmen Sie auch eine Powerbank mit, damit Ihnen am Ende des Tages nicht der Strom ausgeht. Smartphones können erstaunlich nützlich sein, aber wenn sie das Signal verlieren oder der Akku leer ist, sind sie wertlos! Daher sollten Sie unbedingt auch klassisches Kartenmaterial als Backup dabei haben.

Wenn Sie ein Smartphone zur Navigation und Kommunikation verwenden, sollte es immer vollständig aufgeladen sein, und nehmen Sie zusätzlich noch eine Powerbank mit.“

In Notfällen

Während ein einfacher Erste-Hilfe-Kasten für kleinere Schnitt- oder Schürfwunden ausreicht, sollten Sie bei ernsteren Problemen möglicherweise Hilfe rufen. Der 999-Service verbindet Sie mit Polizei, Krankenwagen, der Feuerwehr, Bergrettung und mit der Küstenwache.

Weitere Informationen

Die besten Karten veröffentlicht Ordnance Survey. Landranger-Karten im Maßstab 1:50.000 und Explorer-Karten im Maßstab 1:25.000 zeigen den gesamten Wales Coast Path. Google Maps eignet sich gut für die Suche nach Unterkünften, Restaurants und Einkehrmöglichkeiten sowie anderen touristischen Dienstleistungen und Kontakten, zeigt aber keine Hügel und Täler oder andere nützliche Weginformationen an und ist daher nicht für eine detaillierte Navigation geeignet. Die Wales Coast Path App bietet hingegen eine Fülle an Informationen, die Sie nicht auf Karten finden.

Die einzelnen Reiseführer von Northern Eye decken die Küste von Nordwales, die Insel Anglesey, die Halbinsel Llŷn, die Küste von Snowdonia sowie Ceredigion, Pembrokeshire, Carmarthen Bay und Gower sowie die Küste von Südwales ab. Cicerone veröffentlicht einen einzigen Band, der den gesamten Weg abdeckt.

Wegweiser des Wales Coast Path mit Küste, Weg und Meer im Hintergrund.

Ein Wegweiser des Wales Coast Path auf dem Mynydd Mawr in Gwynedd

Ähnliche Beiträge