Schwingen Sie sich aufs Rad

Mountainbikern stehen im Allt Nant-y-Ci bei Saron, im Crychan Forest bei Llandovery und in den Llyn Lech Owain und Pembrey Country Parks eine Reihe von leichteren Strecken zur Verfügung, die ein entspanntes Fahren durch grüne Wälder für die ganze Familie versprechen.

Der Red Trail im Cwm Rhaeadr Forest im oberen Tywi Valley, mit herrlichen Ausblicken auf Wasserfälle, ist mit Sprüngen und Abfahrten anspruchsvoller, während verschiedene Routen im Brechfa Forest für alle Schwierigkeitsgrade geeignet sind.

Zwei Personen beim Mountainbiking von oben im Brechfa Forest Park, Carmarthenshire.

Biken im Brechfa Forest

Sanfte, verkehrsfreie Radwege sind der Millennium Coastal Path, der sich entlang der spektakulären Küste von Carmarthenshire schlängelt, der Swiss Valley Trail von Llanelli nach Tumble durch das Gwendraeth Valley sowie der Amman Valley Path von Pantyffynnon nach Brynamman entlang des Flusses Amman.

Ambitionierte Biker können aus nicht weniger als 23 großartigen Routen wählen, die entlang der Küste führen, auf Landstraßen und in lebhafte Marktstädte.



Mehr zum Radwegenetz in Carmarthenshire

A railway line and cycle / footpath alongside an estuary.

Millennium Coastal Path, Carmarthenshire, Westwales

Unbekanntes entdecken

In den Dolaucothi Gold Mines, in denen schon die Römer nach Gold schürften, können heute neugierige Kinder und auch Erwachsene selbst Gold waschen. Und im National Wool Museum, das sich in den ehemaligen Cambrian Mills befindet, erfahren Besucher, wie walisisch gewebte Decken ihren Weg nach Pennsylvania fanden.



Im WWT Llanelli Wetland Centre lernen die Kleinsten alles über Enten und Gänse, die sie auch füttern dürfen und in den Sommermonaten kann man auf den Seen und Bächen mit Kanus auf Paddeltour gehen.

Junge lernt, wie man einen traditionellen Webstuhl benutzt.
Kinder, die über eine Holzbrücke mit hohem Schilf laufen.
Junge Familie posiert für ein Foto im Gewächshaus des National Botanic Garden.

Das National Wool Museum, WWT Llanelli Wetland Centre und der National Botanic Garden

Der National Botanic Garden ist ein großartiger Ort in Carmarthenshire, um mehr über die Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren. Neben der erstaunlichen Artenvielfalt im eindrucksvollen Gewächshaus, steht im Aqualab das Leben in und auf den Teichen im Mittelpunkt, während sich der Apothekergarten der heilenden Wirkung von Kräutern und Pflanzen widmet. Im British Bird of Prey Centre bekommt man Falken, Habichte und Rotmilane aus nächster Nähe zu Gesicht.

In Aberglasney gibt der elisabethanische Klostergarten, der einzig erhaltene im Vereinigten Königreich, einen guten Einblick in die Gartengestaltung vergangener Zeiten. Oder steht Ihnen der Sinn nach etwas kultureller Abwechslung? Dann besuchen Sie doch das kleine Städtchen Laugharne und wandeln auf den Spuren unseres berühmtesten Poeten und Schriftstellers Dylan Thomas, der hier Inspiration für seine Werke fand.

Mehr über Familienausflüge in Carmarthenshire

Geschichtsträchtig

In Carmarthenshire stehen einige der romantischsten Burgen und Herrenhäuser von Wales. Da wäre beispielsweise Carreg Cennen Castle, das hoch oben auf einem steilen Felsen thront oder die Burg Llansteffan auf einer windumpeitschten Klippe direkt am Meer. In Laugharne Castle wachen zwei massive Steintürme über die Überreste eines prächtigen Herrenhauses aus der Tudorzeit und Kidwelly Castle gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen im ganzen Land.

Luftaufnahme der Burg mit Blick übers Meer.

Die eindrucksvolle Lage von Llansteffan Castle auf den Klippen

Neben den Burgen bietet die Gegend auch einige sehenswerte Herrenhäuser wie Plas Llanelly House in Llanelli, ein bemerkenswertes georgianisches Stadthaus, in dem Sie bei Führungen in die Zeit des 18. Jahrhunderts eintauchen und vielleicht sogar den dort lebenden Geistern begegnen!



Das Anwesen Dinefwr mit wunderschönem Herrenhaus, vom National Trust verwaltet, steht inmitten einer über 320 Hektar großen Parklandschaft. Hier grasen neben Hirschen auch weiße Rinder einer sehr alten seltenen Rasse. Es ist die einzige Parklandschaft in Wales, die den Status eines Naturschutzgebietes erhalten hat und auch ein Gebiet von besonderem wissenschaftlichen Interesse ist.



Mehr über das kulturelle Carmarthenshire

Wandernd unterwegs

Carmarthenshire eignet sich sowohl für kleinere Spaziergänge und Touren, als auch für ganztägige Wanderungen. Im Millennium Coastal Park, von dem man eine schöne Aussicht auf die Halbinsel Gower hat, gibt es mehr als 6 km meist flache barrierefreie Wege mit vielen Einkehrmöglichkeiten, wenn man sich nach einer Tasse Tee oder einem Eis sehnt.



Für längere Wanderungen eignen sich Abschnitte des Wales Coast Path, der sich entlang der Küste über Klippen und Dünen, durch Nadelwälder und an schönen Stränden entlangschlängelt. Für Rundtouren bietet es sich an, die Wanderungen mit einer Zugfahrt der Heart of Wales-Line zu verbinden.

Paar geht Hand in Hand auf einem Pfad zwischen Sanddünen mit dem Meer auf der einen Seite.

Spaziergang entlang des Milliennium Coastal Path

Naturliebhaber schätzen die Wanderwege in den Naturschutzgebieten RSPB Rhandirmwyn und dem WWT Llanelli Wetland Centre, in denen viele Vögel und andere Tierarten auf Waldspaziergängen zwischen uraltem Baumbestand und an schimmernden Seen beobachtet werden können.

Für längere und anspruchsvollere Wanderungen bieten sich die Black Mountain und Ausläufer des Brecon Beacons Nationalparks an mit ihren von Gletschern geformten Tälern, spiegelglatten Seen und spektakulären Aussichten.



Mehr über die besten Wanderungen in Carmarthenshire

Outdoor-Aktivitäten vom Feinsten

Ob Abenteuerspielplatz, Minigolf, Pitch und Putt-Grüns, eine Rodel- und eine Miniatureisenbahn oder eine Trocken-Skipiste – dies alles gibt es im Pembrey Country Park, einer 200 Hektar großen Parklandschaft, in der es auch viele schöne Wander-, Rad- und Reitwege gibt (Fahrradverleih vor Ort).

Ein großartiger Ort zum Reiten ist der Strand von Pendine Sands. An diesem flachen, 11 km langen Sandstrand wurden zwischen 1924 und 1927 vier Geschwindigkeitsweltrekorde aufgestellt. Das Marros Riding Centre bietet Ausritte für Anfänger bis Fortgeschrittene an. Und wenn Sie lieber einen Strand genießen möchten, empfehlen wir den fünf Kilometer langen goldenen Sandstrand des preisgekrönten Cefn Sidan Beach.

Eine Person, die bei Sonnenuntergang über Sand läuft, mit dem Meer im Hintergrund.
Langes Gras mit unscharfem Bild des Strandes im Hintergrund.

Der traumhafte Cefn Sidan Beach

Haben Sie Lust, die Angel auszuwerfen? Ob Weißforelle, Silberlachs oder wandernde Meerforelle – sie hat viele Namen, aber in Wales wird sie als Sewin verehrt. Die Flüsse Tywi, Teifi und Cothi eignen sich hervorragend zum Angeln auf Meerforellen. Sie können Sewin aber auch ganz einfach auf einem der zahlreichen lokalen Märkte an Land ziehen.



Mehr über einen Ausflug entlang des Flusses Tywi

Bummeln gehen

In vielen der kleinen Städte in Carmarthenshire gibt es Kunsthandwerksläden, die ideal zum Bummeln und Stöbern sind. Ob Keramik, Glaswaren, Skulpturen, Malerei oder Schmuck – es gibt viele Künstler, die einzigartig schöne Dinge herstellen.



In Llandeilo beispielsweise reiht sich eine Vielzahl unabhängiger kleiner Boutiquen und Shops, die Haushaltswaren, maßgefertigte Möbel, Kleidung und Kunsthandwerk anbieten, entlang der hübschen Sträßchen. In der Galerie Oriel Mimosa finden Sie Originalkunstwerke heimischer Künstler sowie einen Ausstellungsraum der Schmuckdesignerin Mari Thomas, die hier ihre einzigartig eleganten Schmuckstücke aus Silber und Gold präsentiert.

Ladenschild mit Leuchtturm und dem Wort Llandeilo.
Außenansicht eines Blumenladens mit Blumen und Pflanzen.
Bunte Ladenfronten.

Geschäfte und Shops in Llandeilo

Llandovery ist ein weiteres hübsches Städtchen am Rande der Brecon Beacons mit alten Häusern, die sich um einen ruhigen Platz gruppieren, einer Burgruine und interessanten Einzelhändlern, von denen sich einige auf Antiquitäten spezialisiert haben.



In Newcastle Emlyn findet man ebenfalls Antiquitäten, aber auch handgemachte Seifen, einen Fairtrade-Spielzeugladen und Galerien, die einzigartige Kunstwerke und Schmuck von regionalen Künstlern anbieten.



In all diesen Orten gibt es zahlreiche Feinkostläden und gemütliche Pubs, falls Sie nach Ihrem Einkauf hungrig sein sollten und einkehren möchten.

In der Umgebung

Carmarthenshire bietet sich aber auch als Ausgangspunkt für Ausflüge z. B. in den Brecon Beacons Nationalpark an, oder zu den wunderschönen Stränden im Pembrokeshire Coast Nationalpark, auf der Halbinsel Gower oder an die ruhigeren und ursprünglicheren Strände an der Cardigan Bay. Alle liegen nur eine kurze Autofahrt entfernt und sind somit ideal für einen Tagesausflug.

Ein langer Sandstrand.

Die unendliche Weite von Pendine Sands

Ähnliche Beiträge