Eines der bekanntesten Lieder, die während Rugbyspielen in Wales gesungen werden, hat den mitreißenden Refrain „Feed Me ‘Til I Want No More” (Füttere mich bis ich nichts mehr will). Hier in Wales hat das Landleben eine lange Tradition, die bis in die altertümliche Zeit der Kelten zurückreicht. Essen war in der Vergangenheit einfache, gesunde Kost – sparsame Gerichte, die mit wenigen einfachen, hochwertigen Zutaten zubereitet wurden. Sie waren der Brennstoff, der den herzhaften Appetit der Landarbeiter befriedigen sollte: Bauern, Steinbrucharbeiter, Bergleute und Fischer.

Welsh Stock Pot

Walisischer Eintopf

Walisisches Lammfleisch

Die wichtigsten natürlichen Ressourcen aus Wales haben unsere kulinarische Tradition geprägt. Walisisches Lammfleisch ist zu Recht weltberühmt, da die Tiere in üppigen Bergen und grünen Tälern gezüchtet werden. Andere Farmen produzieren Rindfleisch, vor allem vom walisischen schwarzen Rind. Unsere Küste liefert den besten frischen Fisch, von Pembrokeshire, den Muschelfarmen in Bangor, bis hin zu Austern der Insel Anglesey, unserem berühmten Laverbread, essbaren Meeresalgen oder dem „walisischen Kaviar“, der an den Ufern der Halbinsel Gower gesammelt wird.

Lamb Cawl

Traditionelles walisisches Cawl mit Lammfleisch

Preisgekrönter Käse

Käse ist in Wales seit langem ein traditionelles Nahrungsmittel und preisgekrönte Sorten finden sich sowohl auf den Käsebrettern zu Hause, als auch in Restaurants – von den bekannteren Caerphilly, Tintern und Y Fenni Käsen bis hin zum Black Bomber und Perl Las, die den Ruf der Vorzüglichkeit walisischer Käseerzeugnisse weiter stärken. Caws Teifi Cheese ist der am höchsten ausgezeichnete Käsehersteller in ganz Großbritannien.

A selection of Welsh cheese

Auswahl an walisischem Käse

Lauch

Zu den Grundnahrungsmitteln des Landes gehören Hafer, Gerste, Weizen und Gemüse, wie der berühmte walisische Lauch – ein fortwährendes Nationalsymbol von Wales, das in traditionellen Gerichten wie Glamorgan Sausages oder dem herzhaften Eintopf Cawl vorkommt.

Glamorgan sausages frying in a pan.

Leckere Glamorgan Sausages

Tradition & Vielfalt

Die walisische Küche ist auch eine fantastische Kombination aus Tradition und Vielfalt – das Erbe walisischer Kochkunst vermischt mit den Einflüssen der aus Italien und dem Mittleren Osten immigrierten Bevölkerung, die Mitte des 18. bis 19. Jahrhunderts auf der Suche nach Arbeit in einige Teile von Wales strömte. Denken Sie nur an unsere hervorragenden walisisch-italienischen Eisdielen und Cafés.

Ein typisch walisisches Frühstück besteht aus Bacon, Eiern, Laverbread und Herzmuscheln. Walisischer Tee, der traditionell am späten Nachmittag zu sich genommen wird, wird mit Bara Brith, einem süßen Früchtebrot, und Welsh Cakes gereicht. Welsh Rarebit ist ein köstliches, traditionelles Abendessen.

Nichts repräsentiert die walisische Tradition der einfachen, gesunden Küche mehr als das „Cawl“. Cawl war einst ein Grundnahrungsmittel der Waliser, denn es vereinte die ganze Güte des Landes in einem Topf und wurde täglich gegessen. Die Zutaten variierten dabei je nach Jahreszeit, Region und Koch.

Welsh Rarebit

Welsh Rarebit

Unabhängige Brauereien und Weinberge 

Wales ist bestens für sein Bier bekannt. Von der größten unabhängigen Brauerei Großbritanniens in Familienbesitz, Brains, bis hin zu kleineren regionalen Brauereien wie der Tiny Rebel Brewing Company in der Gegend um Cardiff und Newport. Wenn es nicht Bier sein soll, dann vielleicht Apfelwein? Ein ausgezeichneter Hersteller ist zum Beispiel Gwynt Y Ddraig.

Die Weinproduzenten in Wales sind ebenfalls herausragend. Bei uns gibt es über 20 Weinanbaugebiete, von den größeren Ancre Hill Estates bis hin zu Red Wharf Bay Vineyard auf der Insel Anglesey, wo preisgekrönte Weine hergestellt werden, auf die ganz Wales stolz ist.

Bottle of wine produced from Llanerch Vineyard Near Hensol Vale of Glamorgan

Llanerch Vineyard, Vale of Glamorgan

Mehr über walisische Speisen und Getränke erfahren Sie auf Wales.com/de.

Ähnliche Beiträge