Walisische Winter wärmen die Seele: Auf frostbedeckten Waldwegen wandern, an einsam langen Stränden spazieren und sich anschließend am warmen, gemütlichen Kaminfeuer aufwärmen. Die Tage sind kurz, die Nächte lang, und der Himmel ist unendlich dunkel.

Alte Wälder, atemberaubende Strände, sternenklare Himmel und gemütliches Kaminfeuer, das ist Winter in Wales.

Für eine perfekte kleine Winterauszeit starten Sie mit einer Wanderung durch die uralten Wälder rund um Lawrenny und die Cleddau-Mündung, bevor Sie sich auf den Weg nach Freshwater West machen, um an der Küste auf „kulinarische Entdeckungsreise“ zu gehen. Und sobald die Nacht hereinbricht, können Sie den atemberaubenden Sternenhimmel über Wales von Ihrem gemütlichen Glamping-Rückzugsort aus bestaunen.

Im Einklang mit der Natur in den Wäldern Pembrokeshires

Die abgeschiedene, friedliche Gegend in und um die Cleddau Woodlands ist herrlich für kleinere Spaziergänge und Wanderungen entlang von Salzwiesen, durch Wälder voll knorriger alter Eichen, an plätschernden Bächen und einmaligen Gezeitenflüssen zu hübschen Dörfern und historischen Sehenswürdigkeiten.

 

Kleiner Junge umringt von Erwachsenen bei einer Foraging-Exkursion
Ein Mann und ein kleiner Junge gehen mit einem Korb auf Nahrungssuche in der Natur am Ufer der Cleddau-Münung in Lawrenny.

Geführte "Foraging-Touren" mit Garry Thomas in den Wäldern von Little Retreat in Lawrenny, Pembrokeshire

Auf dem Landgut Little Retreat, auf dem auch das wunderbare Big Retreat Festival stattfindet, bringt Garry Thomas Familien die einzigartige Natur dieser einmaligen Landschaft näher und weiht sie in die Geheimnisse wilder, essbarer Planzen ein, die in den Wintermonaten an den Ufern der Cleddau-Mündung wachsen.

Mehr über Lawrenny und Pembrokeshires versteckten Wasserweg: den Cleddau River und die Mündung des Daugleddau.

Wandern an den Ufern des Cleddau River

Pembrokeshire ist berühmt für seine Strände, doch die Gegend rund um die Mündung des Flusses Cleddau übt eine ganz eigene Anziehungskraft aus, mit ihren vielen Wasserwegen inmitten der lieblichen Landschaft. Eine Region, die reich an walisischer Geschichte und Tradition ist, wie Carew Castle, ein architektonisches Wunderwerk, erbaut im 11. Jahrhundert. In unmittelbarer Nachbarschaft steht die einzige, restaurierte Gezeitenmühle in Wales. In dieser Getreidemühle, in der Originalmaschinen zu sehen sind, informiert eine familienfreundliche Ausstellung darüber, wie Wasser im Laufe der Jahrhunderte als nachhaltige Energiequelle genutzt wurde.

Wales gilt als das Burgenland der Welt schlechthin und so ist es nicht verwunderlich, dass es noch viele weitere sehenswerte Burgen im ganzen Land gibt.

Mann und Junge blicken zum Carew Castle mit der Flussmündung des Cleddau im Vordergrund. Der Mann zeigt auf die Burg.
Drei Erwachsene mit einem Jungen spazieren durch ein Feld in Lawrenny, mit Blick auf die Mündung des Flusses Cleddau.

Carew Castle an der Cleddau Estuary, Lawrenny, Pembrokeshire

Ein erfrischendes Strandabenteuer am Nachmittag

Nur wenige Sehenswürdigkeiten können sich mit der rauen Schönheit der walisischen Küste im Winter messen. Dank eines gewissen Harry Potter ist Freshwater West in Pembrokeshire einer der beliebtesten Strände in Wales. Besonders an einem klaren Winternachmittag ist er der perfekte Ort für einen erfrischenden Küstenspaziergang, bei dem man den weiten Sandstrand ganz für sich alleine hat.

Hier trifft man auf Matt Powell. Der Küchenchef hat sich aus dem anstrengenden Business der Michelin-Sterne-Küche zurückgezogen und veranstaltet heute geführte Exkursionen in Pembrokeshire, auf denen er mit den Teilnehmern seiner Touren wilde, essbare Nahrungsmittel sammelt – von Beeren und Pflanzen über Algen, Meerfenchel bis hin zu Pilzen und Meeresfrüchten – um daraus im Anschluss ein köstlich frisches mehrgängiges Menü direkt am Strand zu zaubern.

Zwei Eltern sammeln mit ihrem Sohn und einem Guide Algen aus einem Felsenpool. Der Junge riecht an dem Seetang.
Gary Thomas mit einem Korb voll gesammelter Nahrungsmittel und Algen in der Hand während er im Wasser steht.
Hummer und Meeresfrüchte werden am Strand gegrillt.

Hummer, Meerfenchel, Algen werden am Freshwater West Beach frisch zubereitet, Pembrokeshire

Am besten gehen Sie mit einem fachkundigen Führer auf Nahrungssuche, der sich auskennt und genau weiß, was man sammeln darf und was essbar ist.

Mehr über geführte Foraging-Exkursionen in Wales sowie über einzigartige kulinarische Küstenerlebnisse.

Sterne zum perfekten Tagesabschluss

Der Winter ist die Jahreszeit, in der der Nachthimmel über Wales so richtig zum Leben erwacht. Wales ist eines der besten Reiseziele in ganz Großbritannien, um mit der Familie am Lagerfeuer zusammenzurücken oder sich an die Liebsten zu kuscheln (cwtsh wie wir auf Walisisch sagen) und gemeinsam den grandiosenen Sternenhimmel zu bestaunen.

In Wales gibt es eine Vielzahl an einmaligen Unterkunftsmöglichkeiten, darunter zum Beispiel Lawrenny Dragon Fly Camping, wo Sie den Sternenhimmel bequem von Ihrer eigenen Jurte, Hütte oder vom Schäferwagen aus bewundern können.

Vater und Sohn sitzen am Lagerfeuer mit Sonnenuntergang im Hintergrund.
Vater und Sohn beim Beobachten der Sterne. Der Vater hält ein Handy hoch, um die Sterne mit einer App zu identifizieren, während der Sohn in den Himmel blickt. Lagerfeuer und Teleskop im Hintergrund.

Sterne beobachten am Lagerfeuer auf dem Gelände von Dragonfly Glamping und Camping in Lawrenny, Pembrokeshire

Wenn Sie Lust haben, eine oder zwei Nächte unter freiem Sternenhimmel zu verbringen: hier sind einige der anderen Glamping-Unterkünfte, die besten Plätze in unseren Sternenparks sowie Tipps zum Fotografieren des Nachthimmels.

Ähnliche Beiträge