Versunkener Wald – Borth, Ceredigion 

Eine Yoga-Session am weiten Sandstrand von Borth in Ceredigion wird zum einmaligen Erlebnis. Bei Ebbe werden hier am Strand die Stümpfe von Eichen, Kiefern und Birken eines jahrtausendealten versunkenen Waldes aus der Bronzezeit sichtbar. Ein eindrucksvolles Naturspektakel in atemberaubender Landschaft.

Empfohlene Yoga-Pose: Baum. Spiegeln Sie die natürliche Umgebung in der kräftigenden Baum-Pose wider. Strecken Sie die Arme Richtung Himmel, winkeln Sie ein Bein an und finden Sie Ihr natürliches Gleichgewicht, während die Ruhe dieser klassischen Anfängerpose durch Ihren Körper strömt.

Sonnenaufgang über dem versunkenen Wald in Borth.

Sonnenaufgang über dem versunkenen Wald in Borth

Skirrid Fawr Mountain – Abergavenny, Monmouthshire

Der Weg auf den Skirrid Fawr, den die Einheimischen als den „heiligen Berg“ bezeichnen, dauert gerade einmal zwei Stunden, was oben angekommen genug Zeit lässt, eine kleine Yoga-Session einzulegen. Das Gipfelplateau ist weit und flach und bietet somit ideale Bedingungen die Yoga-Matte auszurollen und den Panorama-Blick auf die Black Mountains und die Orte Govilon, Abergavenny und Gilwern im Brecon Beacons Nationalpark zu genießen. Die Ruhe hier oben sorgt dabei für die passende Atmosphäre. 

Empfohlene Pose: Berg – selbstverständlich. Hier oben ist der perfekte Ort, um an einer kräftigen und stabilen Basis in der Berg-Pose zu arbeiten.

Dünen von Merthyr Mawr – Bridgend, Vale of Glamorgan

Sie wollten schon immer mal ein Yoga-Retreat mit Wüsten-Feeling ausprobieren? Dann begeben Sie sich doch mal ins Naturschutzgebiet der großen Dünenlandschaft von Merthyr Mawr nicht weit von Bridgend im Vale of Glamorgan (Südwales). Hier wartet eine abgeschiedene, wirklich spektakuläre weite Sandlandschaft, die ein Yoga-Szenario wie aus einer anderen Welt bereithält. 

Empfohlene Pose: Kobra. Nutzen Sie den feinen, von der Sonne erwärmten Sand als Untergrund und arbeiten Sie an Ihrer Dehnung im Rücken.

Luftaufnahme von Ogmore und Ogmore Castle.

Ogmore und Merthyr Mawr, Südwales

Broad Haven South – Stackpole Quay, Pembrokeshire

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Spaziergang um die Seerosenteiche zum den Sandstrand Broad Haven South in der Nähe von Bosherston im Pembrokeshire Coast Nationalpark, umrahmt von der wunderschönen Steilküste. In Begleitung, mit einem leckeren Picknick und einer Yogamatte im Gepäck, wird dieser versteckte Lieblingsort gleich nochmal so schön.

Empfohlene Pose: Sonnengruß. Ein perfekter Start in den Tag sind einige Abfolgen des Sonnengrußes. Besser als jede Tasse Kaffee.

A woman walking at Bosherton lily ponds
Strand der Broadhaven, Pembrokeshire.

Bosherston Seerosenteiche und Broad Haven South Beach, Pembrokeshire, Westwales

Llyn Padarn – Snowdonia, Gwynedd

Dieser Gletschersee im Snowdonia Nationalpark sollte in der Rangliste der schönsten Yoga-Spots der Welt ganz weit oben stehen. Bei einer Breite von knapp drei Kilometern ist am Seeufer eine Menge Platz für eine ruhige Yoga-Session, nach der Sie direkt eine Runde schwimmen gehen können. Fürs Schwimmen in der Natur empfehlen wir grundsätzlich, sich vorher Expertentipps in Sachen Technik und Sicherheit zu holen und immer in Gesellschaft unterwegs zu sein.

Empfohlene Pose: Meditation. Bei so viel Wasser lohnt es sich, die Energie der Natur zur Entspannung und Erdung zu nutzen.  

Llyn Padarn, nahe Llanberis, Snowdonia Nationalpark.

Llyn Padarn in der Nähe von Llanberis im Snowdonia Nationalpark, Nordwales

Church Doors Cove – Manorbier, Pembrokeshire

Der entlegene Strandabschnitt Church Doors Cove und die benachbarte Bucht Skrinkle Haven am Fuße hoher Kalksteinklippen lassen sich am besten bei Ebbe erkunden. Den Wundern der Natur sind Sie hier ganz nah und eine perfekte Szenerie für einen kurzen Yoga-Flow bieten die Strände noch dazu.

Empfohlene Pose: Krieger. Atmen Sie die Meeresluft ein und dehnen Sie den Schulterbereich, halten Sie die Pose 30 Sekunden lang und genießen Sie dabei das unbeschreibliche Panorama der Küste Pembrokeshires.

Church Doors Cove, Pembrokeshire.
A man and child playing football on a beach.

Church Doors Cove, nahe Manorbier, Pembrokeshire

Traeth yr Ora – Benllech, Anglesey

Machen Sie aus Ihrem Besuch dieses entlegenen Strandabschnitts ein ganz privates kleines Yoga-Retreat. Als eines der bestgehüteten Geheimnisse der Insel Anglesey ist der Strand vor allem bei Einheimischen beliebt und die Gründe dafür werden schnell deutlich. Und auch für Yogis ist er mit seinem goldenen Sand und seiner ruhigen Lage ideal.

Empfohlene Pose: Brücke. Wenn Sie das Wasserelement einbauen wollen, können Sie die traditionelle Brücke auch durch Bewegungen abwandeln.

Pistyll Rhaeadr Wasserfall, Powys

Wales’ höchster Wasserfall, der Pistyll Rhaeadr, bietet eine sagenhafte Kulisse für Yoga-Begeisterte. Am Fuße dieser märchenhaften Landschaft fällt die Erholung nach einem langen Tag oder der Start in einen neuen Morgen ganz leicht.

Empfohlene Pose: Schulterstand. Die Pose ist ideal geeignet, um sich in einen ruhigen und meditativen Zustand zu versetzen. Wer sich die Übung einfacher machen möchte, sollte ein paar Yogablöcke im Gepäck haben, um den unterstützten Schulterstand als Variation zu üben.

Der Wasserfall Pistyll Rhaeadr, Nordwales.
Pistyll Rhaeadr, nahe Oswestry, Nordwales.
Pistyll Rhaeadr, Powys, Mittelwales.

Blick hinauf zum Pistyll Rhaeadr Wasserfall

Zu Ihrer eigenen Sicherheit!

Die Natur zu erkunden macht großen Spaß. Dennoch ist es wichtig, sich vorab über mögliche Risiken zu informieren und gut vorbereitet zu sein.

Ähnliche Beiträge