Die „Foodie-Hauptstadt“ von Wales

Wenn es etwas gibt, das Monmouthshire zu einem der besten walisischen Reiseziele macht, dann ist das die unglaublich vielfältige und lebendige Food-Szene.

Monmouthshire wird seinem Ruf als „Kulinarische Hauptstadt“ von Wales ohne weiteres gerecht. Und das nicht nur, weil in Abergavenny alljährlich das größte Food Festival Großbritanniens stattfindet, sondern auch, weil die Liste der regionalen Erzeuger wie unabhängige Bäckereien, Brauereien und Destillerien in der Grafschaft immer länger wird.

Eine Gruppe von Menschen schaut einem Koch bei der Zubereitung von Speisen zu.
Eine Speisekarte an der Seite eines Food-Stands.

Abergavenny Food Festival

Wigmore's Bakery in Monmouth ist eine echte walisische Institution, die seit über einem Jahrhundert die gleichen traditionellen Backmethoden anwendet, während die Angel Bakery in Abergavenny eine köstliche Kombination aus Gebäck und Kaffee anbietet. Die Preservation Society produziert regionale Chutneys, Sirupe und Konserven und Brooke's Wye Valley Dairy Co stellt beste selbstgemachte walisische Eiscreme und Käse her.

Ein Neuling der Szene ist The Crafty Pickle, das köstliches veganes Sauerkraut und Kimchi herstellt. Ein Prozent des Umsatzes aus dem Verkauf fließt in die Bekämpfung der Lebensmittelknappheit.

Oder wie wäre es mit Met?

Einst war Met das Getränk der Wahl durstiger Druiden und Mönche. Heute erlebt der Honigwein – eines der ältesten alkoholischen Getränke der Welt – ein Comeback, auch dank der Wye Valley Meadery, die mit dem Honig ihrer eigener Bienenstöcke diesem alten Lieblingsgetränk eine moderne Note verleiht.

Wenn Sie mehr Wert auf echtes Bier legen, sollten Sie die Untapped Brewing Co und die Kingstone Brewery besuchen. Oder Sie unternehmen einen Abstecher zu Apple County Cider in der Nähe von Skenfrith, um den preisgekrönten Apfelwein von Ben Culpin zu probieren. Die Mikro-Destillerien Silver Circle und White Hare in Usk produzieren eine Reihe wunderbarer Spirituosen und Cocktails in kleinen Mengen.

Wir würden es Ihnen nicht verübeln, wenn Sie bei Monmouthshire nicht sofort an Wein denken, doch in der Region gibt es sogar gleich vier Weingüter. Für seinen Pinot Noir Reserve 2018 wurde White Castle Vineyard erst kürzlich als erstes walisisches Weingut bei den Decanter World Wine Awards mit Gold prämiert.

Walisische Spitzengastronomie

Von den insgesamt fünf Michelin-Sternen, mit denen derzeit Restaurants in Wales ausgezeichnet sind, befinden sich zwei in Monmouthshire. Das Restaurant The Walnut Tree Inn ist ein fester Bestandteil in der walisischen Spitzengastronomie, seit der bekannte Küchenchef Shaun Hill im Jahr 2008 das Ruder übernahm. Dass es seinen Michelin-Stern seit nunmehr neun Jahren hält, ist ein Beweis für Shauns unendliche Kreativität.

Küchenchef Chris Harrod, der es bis zum Bankett des Great British Menu 2018 geschafft hat, hat dem Restaurant The Whitebrook zu großem Ansehen und einem der begehrten Michelin-Sterne verholfen. Und dann wäre da noch The Hardwick, das 2021 zum besten Gastropub in Wales gekürt wurde.

Ein weiß-braunes Gebäude, umgeben von Blumen und Bäumen.
Ein Teller mit Essen und Besteck.

The Hardwick, Abergavenny

In Bewegung bleiben

Nach so viel gutem Essen steht einem vermutlich der Sinn nach ein bisschen Bewegung. Die Landschaft hier wurde von Wasser geformt, so dass es viele Möglichkeiten zum Schwimmen und für Aktivitäten auf dem Wasser gibt (mehr zur Sicherheit bei Swim Wild Wye). Das in Monmouth ansässige Unternehmen Inspire2Adventure bietet eine Vielzahl an Aktivitäten zu Lande und zu Wasser, von Stand-up-Paddling (SUP) und Kajakfahren bis hin zum Klettern an Felsen und in Schluchten. Oder wie wäre es mit Wald-Yoga oder Shinrin Yoku (japanisches Waldbaden) mit Forest Retreats?

Monmouthshire ist auch ein großartiges Wandergebiet und erfreut sich im Herbst zunehmender Beliebtheit bei „Blätterguckern“. Der Langestreckenwanderweg Offa's Dyke Path schlängelt sich durch die Landschaft und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Wye Valley bei Chepstow und Tintern Abbey bis nach Monmouth sowie auf die Black Mountains im Norden.

Viele weitere Wandertipps finden Sie auf der Website von Visit Monmouthshire.

Monmouthshire ist auch einer der Top-Plätze für Sternegucker. Es gibt insgesamt fünf offizielle Dark Sky Discovery Sites, darunter die drei Burgen in Abergavenny, Caldicot und Skenfrith.

Geschichtsträchtig

Monmouthshire ist auch historisch von Interesse: 1387 wurde in Monmouth Castle der spätere König Heinrich V. geboren. Zu den sehenswerten Burgen in der Grafschaft zählen neben Chepstow, Caldicot und Raglan unter anderem auch die drei Burgen von Grosmont, Skenfrith und White Castle, die der rund 30 km lange Rundwanderweg „Three Castles Walk“ miteinander verbindet.

Tintern Abbey von Bäumen umsäumt.

Tintern Abbey, Monmouthshire

Die spektakuläre Ruine von Tintern Abbey, die sich am Ufer des Flusses Wye erhebt, zeugt von der einstigen architektonischen Pracht dieser Abtei, die sowohl Wordsworth als auch Turner inspirierte. Und wer die 900 Jahre alte Ruine der Llanthony Priory sieht, dem wird klar, warum sie als eines der größten mittelalterlichen Bauwerke von Wales gilt.

Zum Mitmachen

Viele der kleinen örtlichen Unternehmen bieten praktische Mitmachkurse und Workshops an, sei es Brotbacken mit The Abergavenny Baker, Imkern und Sammeln von Wildkräutern und Pflanzen mit Humble By Nature oder die Herstellung eines eigenen Parfums mit Monmouth Botanicals.

Übernachten

Das Restaurant The Whitebrook verfügt über Gästezimmer, und auch neben dem Restaurant The Walnut Tree gibt es Unterkünfte für Selbstversorger für alle diejenigen, die gern so nah wie möglich an der jeweiligen Spitzenküche nächtigen wollen. Das Angel Hotel in Abergavenny wurde zu einem der 100 besten Hotels im Vereinigten Königreich gekürt, während sowohl The Bell at Skenfrith als auch das Llanthony Priory Hotel im Good Hotel Guide geführt werden.

Oder möchten Sie lieber unter dem sagenhaften Sternenhimmel schlafen? Die Hidden Valley Yurts bieten mongolische Jurten am Flussufer. Weitere skurrile Unterkünfte sind die luxuriösen Alachigh-Zelte von Penhein Glamping und die familienfreundlichen Zelte von Seven Hills Hideaway.

Eine im Wald versteckte Glamping-Unterkunft.
Ein Bett mit einem Beistelltisch in einem Glamping-Rundzelt.

Penhein Glamping

Ähnliche Beiträge