Wasserfälle stürzen durch Felsspalten in die Tiefe, kleine Bäche und Flüsse gurgeln durch die sattgrüne hügelige Landschaft voller Wiesen und Felder unweit der englischen Grenze. Diese landschaftlich überaus reizvolle Region ist Geburtsort und Heimat von Dichtern und Künstlern und sie ist das Tor zur Berwyn Range, einer wilden, einsamen Heidelandschaft, die der einstige britische Premierminister David Lloyd George, der Walisisch sprach, als „ein kleines Stück Himmel auf Erden“ bezeichnete.

Der Wasserfall Pistyll Rhaeadr, Nordwales.
Der Wasserfall Pistyll Rhaeadr, Nordwales

Wenige Kilometer südlich des beliebten Marktstädtchens Llangollen liegt das malerisch Ceiriog Valley, versteckt, wild und abgeschieden. Früher kamen die "drovers", die Viehtreiber, die ihre Tiere über die Berge zu den Märkten trieben in das Tal um Ruhe zu suchen. Bauernhöfe verwandelten sich in Gasthöfe, die Komfort und Wärme in abgeschiedener Ruhe boten und daran hat sich bis heute nicht viel geändert.

Mitten in den Berwyn Mountains entspringt der Fluss Ceiriog an den Südosthängen des Berges Moel Fferna etwa 550 Meter über dem Meeresspiegel. Er fliest talabwärts in den Fluss Dee bei der kleinen Stadt Chirk und bildet südlich von Chirk Castle sogar für einige Kilometer die Grenze zwischen Wales und England. Chirk ist vor allem für seine mittelalterliche Burg berühmt, das imposante Chrik Castle, das vom National Trust verwaltet wird und das mit seinen kostbaren schmiedeeisernen Toren und Buntglasfenstern inmitten einer herrlichen Parkanlage liegt. Neben einer Vielzahl an Veranstaltungen und regelmäßig geführter Wandertouren gibt es auch einen SegTrek. So kann man das 2,2 Hektar große, weitläufige und unberührte Gelände rund um die Burg auf Segways erkunden.

Chirk Castle, Nordwales.
Chirk Castle, Nordwales

Eine beschaulichere Alternative die schöne Landschaft zu entdecken, ist vom Kanalboot aus. Die hübschen bunten Boote können im Hafen von Chirk gemietet werden, für entspante ein- und mehrtägige Bootstouren auf dem Llangollen und Ellesmere Kanal. Wunderschön sind auch Wanderungen und Spaziergänge entlang der Kanäle, durch Wälder, über Aquädukte, Viadukte oder durch Tunnel, wie den 420 Meter langen Chirk Tunnel. Er führt auf ein 20 Meter hohes Aquädukt, das die Grenze zu England überquert und von dem aus man schöne Ausblicke über das Tal genießen kann.

Chirk Aquädukt, Nordwales.
Chirk Aquädukt, Nordwales

Im Tal selbst scheint die Zeit stehengeblieben zu sein und man fühlt sich tatsächlich ein wenig wie am Ende der Welt. Hier gibt es sie noch, die kleinen einfachen Dorfläden mit Postschaltern - scheinbar unberührt von der Kommerzialisierung oder Mobilfunksignalen und somit perfekt, um sich vom Alltagsstress zu erholen. Die liebliche, hügelige Landschaft aus Wiesen und Wäldern ist so auch ein wahres Paradies für Ornithologen. Die britische Vogelschutzorganisation RSPB veranstaltet hier in der Gegend regelmäßig Exkursionen zur Vogelbeobachtung.

Die alte Tradition des Viehtriebs wird alljährlich am letzten Wochenende im August lebendig. Dann stellen bei der Ceiriog Valley Show der Ceiriog Valley Sheepdog Society unweit des Ortes Glyn Ceiriog die Hütehunde Ihr Können unter den Beweis.

Doch das Valley ist vor allem auch dank seiner puren Wildheit und unberührten Natur eine wunderbare Region für Wanderer und Läufer. Es finden Querfeldeinläufe, wie der elf kilometerlange Ceiriog Canter statt und auf der Webseite der National Trails und  den regionalen Seiten von Chirk and Ceiriog Valley finden Wanderfreunde neben einer großen Auswahl an wunderschönen Touren auch Informationen zur Ceiriog Valley Heritage Trail-App. Mountainbiker schätzen die Gegend für ihre abwechslungsreisen Trails und Abfahrten wie den The Pheasant Track und die verschiedenen Routen durch das Ceiriog Valley und das Vale of Llangollen. Beschreibungen liefert der North Wales Mountain Bike Route Guide.

Llanrhaeadr-ym-Mochnant, Nordwales.
Llanrhaeadr-ym-Mochnant, Nordwales

Nach Südwesten hin, in Richtung Llanarmon Dyffryn Ceiriog, wird das Tal immer schmaler und hier im versteckten Hinterland würde man daher allenfalls rustikale Gasthöfe erwarten, doch das absolute Gegenteil ist der Fall: The Hand im kleinen Dorf Llanarmon, ist ein charaktervolles und charmantes Country Hotel aus dem 16. Jahrhundert, das laut dem Sunday Telegraph eines der gemütlichsten Pubs des ganzen Landes ist. Neben den erst kürzlich renovierten, stilvoll luxuriösen Zimmern erwartet hier die Gäste neben einem hervorragenden Service auch ausgezeichnete, feinste Küche. Auch ihre vierbeinigen Freunde sind hier willkommen und so ist The Hand ein echter versteckter Schatz in traumhafter Umgebung.

Auch Kunstliebhaber werden in dieser Region Nischen der Kreativität entdecken - zum Beispiel in der Tithe Barn, einer alten Scheune in Llanarmon Dyffryn Ceiriog, in der die Künstlerin Rosie Davies ihre Landschaftsgemälde ausstellt und das Memorial Institute in Glyn Ceiriog erinnert an die drei bekannten lokalen Dichter Huw Morus, Robert Elis und John Hughes.

Zwischen 1873 und 1933 beförderte die Glyn Valley Tramway sowohl Passagiere, als auch Lebensmittel, Schiefer, Kohle, Holz durch das Tal. Noch heute gibt es viele Relikte aus der Zeit der Bergbauindustrie in diesem geschichtsträchtigen Gebiet zu entdecken, so auch in Pontfadog. Hier befindet sich in dem ehemaligen Wartesaal der kleinen Tramway heute ein Museum.

The Hand Llanarmon, nahe Llangollen, Nordwales.
The Hand, Llanarmon, Nordwales

In Llwynmawr etwas näher bei Chirk befindet sich das The Mulberry Inn, ein gemütliches Country Hotel mit herrlichem Blick auf das Tal. Neben neu renovierten Zimmern gibt es eine Bar und ein hervorrangedes Restaurant und durch seine Lage am Ceiriog Valley Trail ist das Inn ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in der Region.

Ein wunderbares Ausflugsziel etwas weiter südlich des Ceiriog Valley gelegen ist eines der sieben Wunder von Wales: der Pistyll Rhaeadr Falls, der höchste Wasserfall von Wales und England.

Das wunderbar abgelegene Ceiriog Valley ist das perfekte Ziel um dem Alltag zu entfliegen, für Entspannung und Erholung tief im Herzen von Nordost-Wales.

Ähnliche Beiträge