Wales ist ein umwerfendes Land und wir möchten es so erhalten wie es ist. Egal, ob Sie nach neuen Erlebnissen suchen, nach einem ungewöhnlichen Ort zum Verweilen oder nach regionalen Bio-Produkten, es gibt von allem eine umweltfreundliche Variante.

Abenteuer Natur

Schalten Sie einen Gang zurück, atmen Sie tief durch und nehmen Sie diese sagenhaft unberührten Landschaften in sich auf. Unsere drei Nationalparks Pembrokeshire CoastBrecon Beacons und Snowdonia machen ein Fünftel der gesamten Fläche von Wales aus und in den Besucherzentren erfährt man viel Wissenswertes über die unterschiedlichen Nationalparks und deren Schutz. Hinzu kommen fünf Gebiete von außerordentlicher Naturschönheit, die viele Kilometer lange Heritage Coast sowie unzählige Naturschutzgebiete. Wales ist das Land der dramatischen Berggipfel, sanften Hügel, dichten Wälder, grünen Flusstäler und einer rund 2000 Kilometer langen, vom Meer umspülten Küste, die mit zahlreichen umweltfreundlichen Aktivitäten aufwartet.

A 'glamping' bell tent at Seithfed Nef in Snowdonia
Evening reflections on Lake Cwellyn, Snowdonia
Glamping in Seithfed Nef am Llyn Idwal und der See Cwellyn – beides im Snowdonia Nationalpark

Elan Valley

Ein außerordentliches Bild bieten auch die vielen Dammanlagen und Stauseen des Elan Valley in den Cambrian Mountains, die im Zeitalter Queen Victorias zur Wasserversorgung der Metropolregion Birmingham angelegt wurden. Das 181 Quadratkilometer große Gebiet wird vom Unternehmen Welsh Water betreut, das auf beste Wasserqualität achtet und die wilde Schönheit der umliegenden Natur schützt. Ideal für eine Erkundungstour sind etwa die Leihräder im Besucherzentrum, das ganzjährig geöffnet hat.

Forest and river in the Elan Valley
A reservoir with a dam in the distance.
Herbstliche Stimmung im Elan Valley, Mittelwales

Cardigan Bay

Einen Blick auf die größte Delfin-Population Großbritanniens erhaschen können Sie fast überall an der Südküste von Ceredigion, wo auch viele Bootstouren zu den Meeressäugern starten. Aktiv unterstützen können Sie die Naturschutzaktionen auch bei einem Besuch des Cardigan Bay Marine Wildlife Centre in New Quay. Die Wissenschaftler des Zentrums nehmen Besucher mit auf ihre Forschungsfahrten in der Bucht, bei denen Unterwassermikrofone es ermöglichen, die Unterhaltungen der Delfine mitzuhören. Im Zentrum selbst gibt es eine Menge Informationen zu Delfinen, Tümmlern, Walen, Haien, Schildkröten und allen anderen Meeresbewohnern, die hier in der Bucht zu Hause sind.

Nachhaltige Unterkünfte

Wählen Sie für Ihren Aufenthalt eine Unterkunft mit einem geringen ökologischen Fußabdruck, wie z. B. die Denmark Farm am Fuße der Cambrian Mountains, nahe Lampeter. Neben gemütlichen Jurten und Öko-Lodges mit komfortablen Betten werden hier Handwerks- und Kochkurse angeboten. Oder Sie machen es sich in einem der heimeligen Rundzelte oder Schäferwagen in Hide at St Donats an der Glamorgan Heritage Coast gemütlich. Ein wunderbarer Ort auch für ausgedehnte Wanderungen entlang der Küste.

Walden Lodge Exterior
Schäferwagen Innere.
Übernachten in einer Holzhütte oder einem alten Schäferwagen in Hide at St Donats

Fforest in der Nähe von Cardigan ist ein anderer ungewöhnlicher Zufluchtsort, weit weg von allem. Inmitten von Wald und sattgrünen Wiesen stehen gemütlich eingerichtete Rundzelte, rustikale Holzhütten und geräumige Zelte. Auch die 130 Hektar große Moelyci Farm in Bangor, die Einheimische in den frühen 2000ern zum Feriendomizil ausgebaut haben, ist perfekt für nachhaltigen Urlaub geeignet. Neben den Gästezimmern gibt es hier auch einen umweltfreundlichen Farmbetrieb und den Farmshop Blas Lôn Las mit Café und regionalen Spezialitäten. 

Vegetables growing in the garden at Fforest
The historic interior of Y Bwthyn, Fforest, Cilgerran.
In Fforest gibt es Garden Appartements, Cottages, Rundzelte, Tipis, etc.

Nation der Innovationen

Seit vielen Jahrzehnten sind die Waliser im Umweltschutz aktiv. So wurde bereits 1895 der National Trust gegründet, der Flächen im ganzen Land besitzt und sich aktiv um ihren Schutz bemüht. Allein im vergangenen Jahrzehnt hat der National Trust diverse grüne Initiativen in seiner Arbeit etabliert und damit seinen ökologischen Fußabdruck massiv verkleinert.

Das bahnbrechende Zentrum für alternative Technologien "Centre of Alternative Technology" eröffnete 1970 in der Nähe von Machynlleth. Hier werden erneuerbare Energien und nachhaltige Bautechniken erforscht. Besucher beginnen ihren Rundgang mit der Fahrt in einer einzigartigen Wasser-Standseilbahn.

People sitting at picnic tables outside the Centre for Alternative Technology near Machynlleth
Das Centre of Alternative Technology in Mittelwales

Aktiv unterwegs

Ebenfalls in Snowdonia bietet das Umweltzentrum des Nationalparks "Plas Tan y Bwlch" geführte Wanderungen, Orientierungskurse, Archäologie- und Handwerksvorführungen sowie viele Möglichkeiten zur Wildtierbeobachtung und zum Angeln. Auch der Garten des einstigen Herrenhauses und der Tea Room sind einen Besuch wert. Plas Tan y Bwlch liegt traumhaft oberhalb der Flussmündung Traeth Bach.

Signpost and gate leading to the Cnicht footpath.
Wanderer am Cnicht (689m), nicht weit von Plas Tan y Bwlch entfernt

Die Natur hautnah erleben – das können Sie beim „Down to Earth-Projekt“ auf der Halbinsel Gower, mit Aktivitäten wie Coasteering, Abseilen und Baumklettern. Hinter dem Projekt steht eine soziale Einrichtung die jungen Menschen die Chance gibt, durch Abenteuer und Naturerlebnis sich und ihre Umwelt besser kennenzulernen. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam gute Dinge tun“ unterstützen Sie durch Buchung der Aktivitäten die exzellente soziale Arbeit der Einrichtung. 

Grüne Triebe  

Die „grüne Szene“ kommt in Pembrokeshire groß raus. St Davids, die kleinste Stadt Großbritanniens, setzt auf umweltfreundliche Impulse: mit einem St Davids Öko-Trail, mit Bistros, die ganz auf regionale Produkte setzen, mit Kursen zum Sammeln von Wildkräutern und Essbarem sowie dem Coasteering, von einem preisgekrönten Anbieter für Nachhaltigkeit veranstaltet.

Auch im Lammas Eco Village bei Crymych stehen Umweltmanagement und die Erhaltung des Ökosystems im Vordergrund. In der gesamten Region von Pembrokeshire fahren an der Küste die umweltfreundlichen Hop-On- and Hop-Off-Busse von Poppit Rocket.

Umwelt-Initiativen: Nachfüllbar und Plastikfrei

Wir in Wales legen großen Wert darauf, den Einsatz von Kunststoffen und Einwegartikeln so gering wie möglich zu halten. Die Insel Anglesey im Norden von Wales ist Großbritanniens erste Region, die den Status „Plastikfrei“ erhalten hat.

Auch Initiativen wie das „Refill Cymru-Programm“ arbeiten daran, Wales zur ersten „Nachfüll-Nation“ der Welt zu machen, die kostenlos Trinkwasser entlang des 1.400 km langen Wales Coast Path bereitstellt.  Die „Refill-App“ zeigt an, wo man auf dem Küstenwanderweg seine Wasserflasche kostenlos nachfüllen kann.

Trwyn Du Lighthouse auf Anglesey.
Trwyn Du Lighthouse auf Anglesey

Unsere umweltbewusste Hauptstadt

Das Senedd-Gebäude, in dem die walisische Nationalversammlung tagt, wurde als Zentrum einer offenen Demokratie entworfen, wo jeder die Möglichkeit hat, den Politikern von der Galerie aus bei der Arbeit zuzusehen. Auch das Stichwort Nachhaltigkeit wird bei dem von Star-Architekt Richard Rogers entworfenen Gebäude groß geschrieben. Ein Windlauf auf dem Dach des Gebäudes sorgt für natürliche Belüftung, die Heizungsanlage wird über Biomasse betrieben und für die Toilettenspülungen wird das Regenwasser vom Dach gewonnen. Beim Bau wurde außerdem Wert auf regionale Materialien wie Schiefer und Eichenholz gelegt.

Und noch einen besonders nachhaltigen Ort hat die lebendige walisische Hauptstadt zu bieten: Das Principality Stadium in der Innenstadt ist dank seiner innovativen Technologien der Energie- und Wassereinsparung das erste umweltfreundliche Sport-Stadion in Großbritannien.

Exterior view of the Senedd in Cardiff Bay
Senedd, Nationalversammlung für Wales, Cardiff.
The Senedd in der Cardiff Bay

Ähnliche Beiträge