Wir haben einige Mitglieder von Ramblers Cymru gebeten, uns ihre Lieblingswanderungen im Herbst in ganz Wales zu verraten. Ramblers Cymru ist ein gemeinnütziger Verein, in dem Menschen zusammenkommen, um gemeinsam zu wandern, die Natur zu genießen und sie zu schützen. Zudem setzen sie sich für die Einrichtung neuer Wanderwege ein und so gibt es nur wenige Routen in Wales, die sie noch nicht erwandert haben. Auf ihre Empfehlungen kann man sich also verlassen!

Hen Felin Wynt, Llantrisant, RCT

6,2 Kilometer Ausgewählt von Olie Wicks, Walking Spaces Officer für Ramblers Cymru

Hen Felin Wynt ist Teil einer ganzen Reihe an Rundwanderwegen in der Gegend um Llantrisant, die als Bunny Walks bekannt sind. Dies ist die vierte Tour in dieser Reihe. Die Route startet in Cross Inn und führt durch hügelige Landschaft mit schönen Aussichten auf die Creigiau Woods und das Rhondda Valley. Auf dem Weg passiert man Llantrisant Common, bevor es hinauf auf den Berg zur Hen Felin Wynt geht, einer alten Windmühle aus dem 14. Jahrhundert. Von hier oben hat man eine wunderbare Sicht auf die in bunte Herbsfarben getauchten Miskin Woods und Mynydd Garth Maelwg.

Eine Frau und ein Hund wandern oberhalb von Llantrisant.

Spaziergänger oberhalb von Llantrisant, Südwales

Brechfa Forest, Abergorlech, Carmarthenshire

1,6 - 8 km Ausgewählt von James Williams von den Lampeter Ramblers

Die Wanderungen bei Abergorlech wurden von der Abteilung Natural Resources Wales der Walisischen Regierung ausgearbeitet. Wanderwege führen in den Wald Brechfa Forest mit Bäumen aus aller Welt. In diesem wunderbaren Waldgebiet, in der Nähe der Flüsse Gorlech und Cothi, gibt es neben herrlichen Wegen für alle Schwierigkeitsgrade und unterschiedliche Streckenlängen auch diverse Mountainbike-Routen.

Devil's Bridge nach Cwm Rheidol, Ceredigion

11 km ausgewählt von Olie Wicks, Walking Spaces Officer für Ramblers Cymru

Diese Rundwanderung in Mittelwales erkundet das spektakuläre Rheidol Valley. Start ist der Ort Devil's Bridge, der für seine drei übereinanderliegenden Brücken über den Afon Mynach berühmt ist. Nachdem man die Straße vom Bahnhof hinaufgelaufen ist, führt der Weg abwärts durch ein schönes Waldgebiet ins steil abfallende Tal Cwm Rheidol, umgeben von uralten Wäldern und märchenhaften Ausblicken auf moosbewachsene Pfade, Flussufer und alte Ruinen, bevor es wieder berauf geht.

Von hier aus kann man entweder zurück zum Bahnhof laufen oder einfach weiter auf dem Cambrian Way wandern. Dieser rund 480 Kilometer lange Fernwanderweg veräuft durch ganz Wales, vom Cardiff Castle im Süden bis zum Conwy Castle an der Nordküste. Einige Abschnitte sind sehr anspruchsvoll, weshalb es ratsam ist, die Routen vorab im Detail zu planen. Diese Region finden Sie zwischen den Etappen 11. und 12. des Fernwanderwegs Cambrian Way.

Fluss- und Waldblicke entlang des Fernwanderwegs Cambrian Way.
Ausblick auf das Waldgebiet am Cambrian Way.

Ausblick entlang des Fernwanderwegs Cambrian Way im Rheidol Valley, Mittelwales

Waldgebiete, Park & Küste, Barry, Vale of Glamorgan

5,6 - 8,6 km – Ausgewählt von Rebecca Brough, Policy & Advocacy Manager von Ramblers Cymru

Der Valeways Millennium Heritage Trail ist ein sehr abwechslungsreicher Wanderweg mit einer großartigen Mischung aus Küsten, schattigen Wäldern, Parklandschaften und auch ein wenig Lokalkolorit. Hundefreunde schätzen den Weg, weil er sich auch für einen Spaziergang mit dem Vierbeiner eignet. Entlang des Weges gibt es viel zu sehen, was auch Schnüffelnasen interessiert und die Bäche im Wald, der Strand und das Meer locken die vierbeinigen Freunde zum Sprung ins kühle Nass. Für die Erfrischung der Herrchen gibt es einige hübsche Cafés entlang der Strecke.

Wanderung vom Croesor Circuit auf den Cnicht, Snowdonia

10,5 km – Ausgewählt von Brân Devey, Comms & Engagement Manager von Ramblers Cymru

Der Cnicht ist gemeinhin als das walisische Matterhorn bekannt. Von Croesor aus führt eine ziemlich anspruchsvolle Route hinauf zum Gipfel, die das Blut in Wallung bringt und das Herz ordentlich pumpen lässt. Doch die Panoramablicke auf die grandiose Berglandschaft von Snowdonia entlohnen für die Anstrengungen. An einem knackigen Herbsttag bietet dieser Weg eine wunderbar bunte Laubfärbung der Wälder ringsum, sanft geschwungene, von Frost gezeichnete Hügel und sagenhafte Ausblicke auf die walisische Küste.

Wegweiser und Gatter, die zum Wanderweg auf den Cnicht führen.
Ausblick vom Gipfel des Cnicht.
Walking on a high path with mountains and coast in the background.

Croesor-Wanderung auf den Berg Cnicht, Snowdonia

Waunfawr nach Rhyd Ddu, Snowdonia

17,7 km – Ausgewählt von Paula Renzel, Paths for People Advocate von Ramblers Cymru

Dies ist ein besonders spektakulärer Abschnitt des Snowdonia Slate Trail, der sich an die Wegabschnitte 4 und 5 anschließt. Er beginnt mit einem steilen Anstieg durch den Wald kurz vor Waunfawr und führt durch eine wenig frequentierte Moorlandschaft mit atemberaubenden Panoramablicken auf den Mount Snowdon, die Inseln Bardsey und Anglesey, die Halbinsel Llŷn, den Gipfel des Mynydd Mawr und den markanten Grad der Nantlle Ridge.

Nachdem das Dörfchen Y Fron passiert wurde, führt der Weg durch die eindrucksvollen Überreste des Dorothea-Steinbruchs, in dem zwischen den 1820er Jahren und seiner Schließung 1970 bis zu 350 Bergleute beschäftigt waren. Von dort aus geht es hinunter ins Nantlle Valley um den See Llyn Nantlle Uchaf herum und weiter dem Fluss Drws-y-coed folgend. Von dieser Seite hat man einen schönen Blick auf den Berg Mynydd Mawr. Der letzte Abschnitt der Route führt über den Hügel und durch einen Wald hinunter in den Ort Rhyd Ddu.

Ähnliche Beiträge