Mountainbiking im Coed-y-Brenin

Echte Mountainbiker brauchen hierfür keine Anleitung. Für alle anderen von uns bietet Großbritanniens bestes Mountainbike-Zentrum Coed y Brenin Strecken für Anfänger genauso, wie schwarze Routen für Könner. Auf der kinderfreundlichen Yr-Afon-Schleife und dem anspruchsvollen Tarw-Trail sehen Sie auf Ihrer Fahrt die Berge. Einige Routen führen Sie sogar an verlassenen Goldminen und Seen vorbei.

Mountain-biking im Coed y Brenin.

Mountainbiking in Coed-y-Brenin, Snowdonia, Nordwales

Durch die Lüfte sausen

Die Zip World Penrhyn Quarry hat mit Velocity 2 die längste Seilrutsche Europas und die schnellste der Welt. Vier parallele Ziplines spannen über die Penrhyn Quarry, den einst größten Steinbruch der Welt. In einem speziellen Gurtgeschirr fliegen die Teilnehmer liegend mit über 100 Stundenkilometern durch die Lüfte, 1,5 km lang und in rund 150 m Höhe über einen See. Das ist ein Nervenkitzel, der dem Fliegen am nächsten kommt.

Alternativ können Sie im Adventure Parc Snowdonia neun und zwölf Meter Sprüngen versuchen oder Pump Track & Mini Wheels ausprobieren: Ein Parcours für Biker und Skater jeden Alters, eine Zipline über eine Surflagune oder Sie genießen das Wave Garden Spa mit Innen- und Außenthermalbereich. In der Surf-Lagune werden täglich Schwimmkurse angeboten, es gibt einen E-Bike- und Mountainbike-Verleih sowie geführte Wanderungen und Trail Running. Direkt neben der Anlage steht das neue Hilton Garden Inn mit Zephry's Bar and Grill und einem exklusiven Fitnessstudio.

 

Wellenreiten im Landesinneren

Es kommt nicht oft vor, dass man die Gelegenheit hat, mitten im Landesinneren surfen zu gehen! Diese einzigartige Anlage von Adventure Parc Snowdonia bietet in einer künstlich angelegten Surflagune die perfekte Welle: In regelmäßigen Abständen rollen Zwei-Meter-Wellen über 150 m durch die Lagune im Conwy Valley. Sie können Unterricht buchen oder einfach nur Surfen gehen.

Image of a person looking out at the surf lagoon, holding a surfboard.
Surf Snowdonia, Adventure Parc Snowdonia.

Surfing im Adventure Parc Snowdonia, Dolgarrog in der Nähe von Conwy, Nordwales

Auf zum Gipfel

Dies ist die wohl berühmteste Wandertour in ganz Wales – und das liegt nicht nur am „High Tea", den Sie im Café auf dem Gipfel des Mount Snowdon genießen können. Der Yr Wyddfa ist der höchsten Berg von Wales und England und er belohnt den Aufstieg mit unvergesslichen Ausblicken über die Bergwelt bis zum Meer. Es gibt insgesamt sechs unterschiedliche Touren, darunter den Llanberis Path, der an der Trasse der historischen Zahnradbahn auf den Gipfel führt oder folgen Sie dem PYG Track oder dem Miner’s Path zum Gipfel. Bitte beachten Sie auf jeden Fall die Sicherheitsanweisungen in Hinblick auf Ausrüstung und Wetter, bevor Sie sich auf den Weg machen.

Mit der Snowdon Walks App können Sie Ihre Wandertour bereits im Voraus planen. Diese hilfreiche App stellt Ihnen alle sechs Hauptrouten mit detaillierten Karten vor und ermöglicht es Ihnen, den Verlauf Ihrer Wanderung nachzuverfolgen.

Wandern im Snowdonia Nationalpark.

Am Mount Snowdon im Snowdonia Nationalpark, Nordwales

Wussten Sie, dass der Bergsteiger Sir Edmund Hillary mit seinem Expeditionsteam die Erstbesteigung des Mount Everest 1953 am Mount Snowdon trainierte? Er hatte herausgefunden, dass der Mount Snowdon dem Mount Everest im Maßstab 1:8 gleicht.

Zip World Titan 2

Mit verschiedenen Ziplines auf insgesamt acht Kilometern Länge ist dies Europas größtes Zipline-Gebiet. Bei Zip Word Titan 2 in der Zip World Llechwedd gibt es vier Strecken, von denen jede schrittweise schneller wird. Und da jede Strecke vier parallel verlaufende Ziplines hat, können Sie die Erfahrung (und die Freudenschreie) mit Freunden und ihrer Familie teilen. Sausen Sie gemeinsam über eindrucksvolle Landschaften aus ehemaligen Steinbrüchen und Seen in den Bergen Snowdonias - mit einer Geschwindigkeit von über 60 km/h.

Zip World Titan 2, Blaenau Ffestiniog, Nordwales

Bounce Below

Tief unter Tage, in einer riesigen ehemaligen Mine von Zip World Llechwedd, befindet sich das wohl außergewöhnlichste Erlebnis der Welt: Bounce Below. In einer Höhle, so groß wie eine Kathedrale, wurden riesige Trampoline auf verschiedenen Ebenen installiert sowie ein Kletterparcours bestehend aus Leitern, Seilen, Ziplines und  Rutschen.

Menschen auf unterirdischen Trampolinen in Bounce Below.
Bounce Below, im Nordwales.

Bounce Below, Blaenau Ffestiniog, Nordwales

Whitewater Rafting in Bala

Der Tryweryn ist mehr als ein hübscher Fluss im Nationalpark. Ein Staudamm verwandelt den Oberlauf in einen reißenden Fluss voller Stromschnellen der olympischen Kategorie, betrieben vom National Whitewater Centre. Ein echtes Abenteuer und ein aufregendes Erlebnis, das jedoch nicht für jüngere Kinder geeignet ist. Glücklicherweise gibt es auch eine sanftere Paddelstrecke, die Sie durch Eichenwälder bis nach Bala führt.

Wandern am See Llyn Idwal

Mitten im Nationalpark, ungefähr auf der Hälfte zwischen Betheda und Capel Curig, liegt an der A5 der herrliche Gebirgssee Llyn Ogwen. Parken Sie hier Ihren Wagen und wandern etwa eine Meile bergauf zum wunderschönen kobaltblauen Gletschersee Llyn Idwal. Nicht nur das Wasser ist atemberaubend. Der im Sonnenschein glitzernde See ist an drei Seiten von eindrucksvollen hohen Felswänden umgeben. Wanderstrecken zum Llyn Idwal

Campervan bei Llyn Ogwen.

Llyn Ogwen, Snowdonia Nationalpark

Golfen im Royal St David's Golf Club

Dieser Meisterschaftsplatz (Par 69 bei 5760 Metern) bietet die etwas andere Snowdonia-Erfahrung. Er ist einer der besten Links-Plätze Großbritanniens und doch ist eine erfolgreiche Golfrunde hier eher selten. Denn neben dem Rauschen des Meeres sorgen der Anblick des majestätischen Harlech Castle nach dem 13. Loch und die Bergen Snowdonias im Hintergrund für ordentlich Ablenkung. Mehr zum Golfen auf dem Royal St David's Golf Club

Harlech Castle, Mittelwales.

Golfen im Royal St David's Golf Club

Go Below Xtreme

Wenn Sie ein Fan von Ziplines und Attraktionen unter Tage sind, dann ist vermutlich auch das Go Below Xtreme-Erlebnis ganz nach Ihrem Geschmack. In einer alten viktorianischen Schiefermine in der Nähe von Blaenau Ffestiniog, 300 m unter der Erde, befindet sich die längste und tiefste unterirdische Zipline der Welt! Mit neun Ziplines und 14 Traversen können Sie sich hier Ihrer ganz persönlichen extremen Herausforderung im Untergrund stellen, gekrönt durch einen Freifallsprung aus 20 Metern. Trauen Sie sich?

Reiten in Snowdonia

Aufsatteln und los gehts. Da wir auf dem unwegsamen Gelände nicht galoppieren, lassen sich die Freiheit und die horizonterweiternden Bergpanoramen des Nationalparks langsam vom Pferderücken aus genießen.

Reitabenteuer in Nordwales

Three people horseriding through rural hills.

Reiter in der Nähe von Ty Coch Farm, Penmachno, Nordwales

Canyoning in Snowdonia

Es ist noch nicht lange her, dass sich Wanderer in Snowdonia damit begnügten, die Schluchten tief im Gebirge nur zu bewundern. Jetzt kraxeln sie in Neoprenanzügen und mit Schwimmwesten und Helmen durch Höhlen und Schluchten, rutschen Felsen hinunter und seilen sich zu unterirdischen Pools ab. Noch nie hat Wandern so viel Spaß gemacht.

Canyoning Anbieter in Snowdonia

Serenventures Canyoning adventutes from beginner to advance with qualified and experienced UKCanyon guides and ICOpro canyon guides Serenventures.com 01690 710754

Posted by Seren Ventures on Wednesday, August 19, 2020

Klettern im Nationalpark

Anfänger sollten nicht in einer Kletterhalle ihre ersten Versuche unternehmen. Stattdessen sollten sie in den Bergen beginnen, in denen der Sport geboren wurde und wo Sir Edmund Hillary für seine Everest-Erstbegeistung 1953 trainierte. Qualifizierte Anbieter zeigen Anfängern in Schnupper- und Kurzkursen, wie und wo es langgeht.

Kletteranbieter in Snowdonia

Mit dem Rad die Mawddach Münung entlang

Der Mawddach Trail ist die zauberhafteste Familienradtour in Wales – wenn nicht sogar in ganz Großbritannien, aber natürlich sind wir voreingenommen. Auf dieser Radtour geht es von Dolgellau bis zum Strand von Barmouth, wo sich zu beiden Seiten der Cader Idris und die Rhinogs Berge erheben. Die breite Flussmündung zwinkert in der Sonne, während die Vögel in den Naturschutzgebieten zwitschern – und das alles, während die Kilometer auf dem glatten Asphalt nur so dahinziehen.

Der Mawddach Trail führt über das Viadukt in Barmouth.

Barmouth, Nordwales

Sicherheitsaspekt

Erkundungen in der freien Natur machen Spaß, aber Sie sollten dennoch die Risiken abschätzen und sich darauf vorbereiten.

Ähnliche Beiträge