Die Region Blaenau Gwent grenzt an den südlichen Teil des Brecon Beacons Nationalparks, getrennt durch die Bundesstraße „Heads of the Valleys“, die hier einen malerischen Bogen zieht. Blaenau Gwent bildet die nördliche Grenze des industrialisierten Südens zu den einsamen Landschaften in Mittelwales. Die Region blickt zurück auf eine reiche Geschichte des Kohlebergbaus und der Eisen- und Stahlproduktion. Zahlreiche Denkmäler und Museen laden wissbegierige Besucher ein, etwas tiefer in diese interessante Vergangenheit einzutauchen.

Die wichtigsten Städte sind Abertillery, Brynmawr, Ebbw Vale und Tredegar. Dazwischen laden viele Grünflächen zum Wandern, Spazierengehen und Radfahren ein.

Ein Blick auf einen Fluss mit hohen Bäumen zu beiden Seiten.
Bäume aus der Vogelperspektive

Abertillery, Blaenau Gwent, Südwales

Die Geschichte und Kultur der Gegend

Dies ist eine Landschaft, die einst an der Spitze der industriellen Revolultion stand. In den Tälern befinden sich zahlreiche ehemalige Kohlenminen, weiter oben an den steilen Hängen liegen Eisenerz- und Kalksteinbrüche. Inmitten dieser industriellen Überreste, die mehr und mehr verschwinden, sind keltische Grabstätten zu finden, die auf eine noch weiter zurückliegende Besiedlung verweisen.
 

Das Erbe von Stahl und Eisen

Die Eisen- und Stahlproduktion bescherte dem industriellen Süden bis ins 19. Jahrhundert großen Reichtum. Noch heute zeugt Bedwellty House und Park von diesen Zeiten des Wohlstands. In dem großartigen Haus mit Gärten, das besichtigt werden kann, residierten einst die Magnaten der Stahlindustrie von Tredegar.

Die Nantyglo Round Towers sind zwei Wehrtürme, die 1816 vom Besitzer der Nantyglo Eisenhütte als Symbol der Stärke und zum Schutz vor rebellierenden Arbeitern errichtet wurden. Es wird vermutet, dass sie zu den letzten privat errichteten Verteidigungsanlagen in Großbritannien gehören.

Sehenswert ist auch die Eisenhütte Sirhowy Ironworks, die 1778 gegründet wurde, um die Werkstätten von Ebbw Vale mit Eisen zu versorgen. Heute steht das Werk unter Denkmalschutz und die einzigartigen Überreste der Koksöfen sind von großer historischer Bedeutung. In der Eisenhütte Blaenavon Ironworks erfahren Besucher mehr darüber, wie die Kraft des Dampfes genutzt wurde, um unsere moderne Welt der Eisenbahnen, Schiffe und Motoren zu schaffen.

Zudem gibt es ausgezeichnete Museen, die die Geschichten der Region zum Leben erwecken wie das Brynmawr & District Museum, The Works Ebbw Vale und das Abertillery Museum.

 Blick auf ein altes Steinhaus mit der eindrucksvollen Eisenhütte im Hintergrund.
Eine Steinbogenkonstruktion.

Blaenavon Ironworks

Aktiv unterwegs - zu Fuß oder mit dem Rad

Blaenau Gwent ist wunderbarer, um die heimische Natur zu erkunden. Ruhige Wege führen Wanderer und Radfahrer durch schattige Wälder und Täler, über abgelegene Bergkuppen und um glitzernde Seen.

Der höchste Punkt in diesem Gebiet ist der Coity Mountain mit 578 m. Ein beliebter Rundwanderweg führt zu seinem flachen Gipfel, mit spektakulären Aussichten. An klaren Tagen kann man häufig Drachenflieger beobachten, die vom Gipfel herabschweben.

Der Ebbw-Fach-Wanderweg ist ein schöner 16 km langer Weg, der vierzehn Parks, Grünflächen und historisch bedeutsame Stätten rund um Blaenau Gwent miteinander verbindet. Dazu zählen unter anderem der Festival Park Ebbw Vale, Beaufort Hill Ponds & Woodlands und Cwmtillery Lakes.

Ein See mit einem Gebäude daneben.

Festival Park, Blaenau Gwent

Der Cholerafriedhof Cefn Golau an einem einsamen Berghang westlich von Tredegar gelegen, ist ein ergreifender Ort für einen besinnlichen Spaziergang. Über 200 verwitterte und von Flechten bewachsene Grabsteine erinnern an die Opfer der Choleraepidemien von 1832 und 1849.

In der Nähe von Ebbw Vale ist das Naturschutzgebiet Silent Valley Nature Reserve eine weitere ehemalige Industrielandschaft, die von der Natur zurückerobert wurde. Hier führen Wanderwege durch Wälder und Blumenwiesen und im Frühjahr kann man hier wunderschöne Glockenblumen bewundern. Im Cwmcarn Forest finden Radfahrer schöne Strecken, während im Parc Bryn Bach zahlreiche familienfreundliche Aktivitäten angeboten werden, von Go-Karts bis hin zu ruhigeren Wildtierpfaden und Wassersportaktivitäten auf und um den großen See.

Wo übernachten in Blaenau Gwent?

Für einen Aufenthalt im Herzen einer der interessantesten Städte der Gegend ist das historische Vier-Sterne-Hotel Tredegar Arms Hotel einfach unschlagbar. Es wurde 2019 renoviert und verfügt über zehn luxuriöse Zimmer, zwei Bars und ein Restaurant.

Das ehrwürdige Cambrian Inn direkt am Marktplatz heißt seit über 200 Jahren müde Reisende und durstige Städter willkommen und in Ebbw Vale bietet das Hotel The Premier Inn saubere, komfortable Zimmer, für die dieser bekannte Marke steht.

Wer mit der Familie campen und viele Aktivitäten unternehmen möchte, ist im Parc Bryn Bach richtig. Alternativ können Sie auch den hundefreundlichen Penyfan Caravan & Leisure Park mit seinen Glamping-Pods und gut ausgestatteten Stellplätzen aufsuchen.

Kulinarisches für Leib und Seele

The Top House in Trefil oder The Mountain Air in Tredegar mit seiner spektakulären Aussicht auf die Brecon Beacons. Wenn Sie Lust auf einen Curry-Abend haben, dann ist das Tamarind in Tredegar genau das Richtige für Sie.

Das Bedwellty House & Park in der Nähe von Tredegar ist ein wahrer Genuss für einen klassischen Afternoon Tea, das auch einen hervorragenden Sonntagsbraten serviert. Morgan’s Wine Bar in Ebbw Vale ist die richtige Adresse für Wochenend-Cocktails und schmackhafte Mahlzeiten in einer lebhaften Atmosphäre.

Ähnliche Beiträge