Highways to Heaven: Die schönsten Straßen in Wales

In Großbritannien haben wir einige der schönsten Autostrecken zu bieten, auf denen der Weg zum Ziel genauso viel Freude macht wie die Ankunft an Ihrem Urlaubsort. Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl an bergigen Autostrecken vor, auf denen Sie hinter jeder Kurve und jedem Hügel eine neue atemberaubende Aussicht erwartet. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie den Ausblick.

Die A470 - Richtung Süden

Wenn Sie sich nur eine Straße in Wales vornehmen, dann sollte es die A470 sein. Sie ist die Hauptverkehrsader, die Sie über 300 km von Küste zu Küste, von Cardiff nach Conwy, führt. Beginnen Sie in Cardiff, der walisischen Hauptstadt, und fahren Sie über die South Wales Coalfields bis zu den Brecon Beacons. Den Pen-y-Fan, den höchsten Gipfel im Süden Großbritanniens, könnten Sie in etwa einer Stunde erklimmen. Dann führt die Straße an Brecon vorbei und weiter durch sanft hügelige Landschaften sowie viele kleine hübsche Marktstädtchen, bevor sie den exakten Mittelpunkt von Wales, Llanidloes, erreicht.

Tipp: Cardiff ist mit seinen Burgen, Museen und großartigen Einkaufsmöglichkeiten ein tolles Wochenendreiseziel. Besuchen Sie das Brecon Beacons Besucherzentrum in Libanus und informieren Sie sich über den Nationalpark. Und vielleicht können Sie Ihre Reise sogar mit einem Besuch der Royal Welsh Show in Builth Wells (Mitte Juli) verbinden?

Die A470 - Richtung Norden

Hier tricksen wir ein klein wenig - und nehmen eine Abkürzung von Llanidloes nach Machynlleth. Die kleine Bergstraße, die am Llyn Clywedog Stausee vorbeiführt, ist wunderschön und bietet einen atemberaubenden Ausblick über Machynlleth. Der Gipfel Cadair Idris liegt auf dem Weg nach Dolgellau auf der linken Seite, dann führt die Fahrt Sie über die Berge von Snowdonia, durch Blaenau Ffestiniog, Betws-y-Coed und Llanrwst sowie durch das Conwy Valley zu Ihrem Endziel Conwy.

Tipp: Machynlleth ist ein beliebtes Marktstädtchen und das nahegelegene Centre for Alternative Technology ist einen Besuch wert. In Blaenau Ffestiniog kann man Mountainbike fahren, die Berge an einer Drahtseilbahn überfliegen und unter Tage Trampolin springen, während Betws-y-Coed ein wahres Bergsteigerzentrum ist. Bewundern Sie die Brücke von Llanrwst aus dem 17. Jahrhundert und besuchen Sie anschließend die berühmte Burg von Conwy.

A4069 Black Mountain Pass

The A4069 in the Black Mountains
A4069 - Black Mountains erstellt von Alastair Cummins
Diese kurvige Bergstrecke ist besonders bei Testfahrern von Automagazinen und Motorradfahrern beliebt. Als Auto- oder Motorradstrecke fährt man sie am besten von Nord nach Süd - insbesondere die als Tro Gwcw oder „Kuckuckskurve“ bekannte Haarnadelkurve -, die großartigen Aussichten genießt man allerdings am besten in der entgegenliegenden Richtung. In jedem Fall eine Strecke mit atemberaubenden Ausblicken, die man am besten in langsamem Tempo genießt.

Tipp: Die spektakuläre Burg von Carreg Cennen liegt nur wenige Kilometer westlich der Strecke, und die Burg von Dinefwr sowie die Boutiquen von Llandeilo sind ebenfalls nicht weit entfernt. Weiter östlich erheben sich die höchsten Gipfel der Black Mountains, die Carmarthen Fans, neben den legendären Tiefen des Sees Llyn y Fan Fach.

Der Abergwesyn Pass

Diese einsame, abseits gelegene Strecke verläuft von Llanwrtyd Wells nach Tregaron, durch eine schroffe Landschaft mit Mooren, Steilhängen, Pinienwäldern und glasklaren Flüssen. In der Mitte stößt man auf eine Reihe steiler Haarnadelkurven, auch bekannt unter dem Namen „Devil‘s Staircase“. Diese Strecke ist nicht für schnelle Geschwindigkeiten geeignet, 30 km/h können viel schneller erscheinen, insbesondere, wenn man auf der Fahrt keinem einzigen Fahrzeug begegnet.

Tipp: Soar y Mynydd, die abgelegenste Kapelle in Wales, ist einen kleinen Umweg wert. Weiter südlich gelangen Sie nach dem Llyn Brianne Stausee zum wunderschönen Naturreservat Gwenffrwd-Dinas.

Von Aberystwyth nach Rhayader

Die kambrischen Berge bilden das Rückgrat von Wales. Die schönste Strecke, um diese zu entdecken, ist die A4120 von Aberystwyth zur Devil’s Bridge. Folgen Sie anschließend der B4574 nach Cwmystwyth und Sie gelangen zu einer Bergstrecke, die Sie am nördlichsten Punkt der Elan Valley Stauseen vorbeiführt, bevor Sie schließlich nach Rhayader gelangen.

Tipp: Aberystwyth ist eine stilvolle Erholungs- und Universitätsstadt, die ihren Besuchern viel zu bieten hat - einschließlich einer Dampfeisenbahn, mit der Gäste zur Devil’s Bridge gelangen (diese besteht eigentlich aus drei Brücken, die übereinander in einer schwindelerregend tiefen Schlucht erbaut wurden). Besuchen Sie außerdem das Elan Valley, ein idyllisches Paradies für Wanderer und Tierbeobachter.

Die A5 von Llangollen bis Snowdonia

Diese hübsche asphaltierte Strecke ist auch unter dem Namen „EVO Triangle“ bekannt, nachdem das Automagazin EVO diese als Testroute verwendete. Auch die Strecke der A5 hinter Llyn Ogwen, umrandet durch die steil aufragenden Gipfel des Tryfan und Glyderau auf der linken Seite, ist sehr beliebt. Auf der rechten Seite fahren Sie vorbei am Carneddau, während tief fliegende Militärjets über die Bergpässe sausen.

Tipp: Auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich das einzigartige Pontcysyllte Aquädukt, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte. Betws-y-Coed hat besonders für naturverbundene Gäste viel zu bieten, während Tryfan das perfekte Reiseziel für Bergsteiger ist. Nahe Bethesda befindet sich Zip World Velocity, die weltweit schnellste Drahtseilbahn und gleichzeitig längste auf der Nordhalbkugel.

  

Eine Runde um den Berg Snowdon

Diese Strecke führt Sie um die riesigen Gipfel von Snowdonia. Sie können die Route in jeder Richtung in Angriff nehmen, allerdings werden Ihnen die schönsten Ausblicke geboten, wenn Sie gegen den Uhrzeigersinn fahren. Fahren Sie in Caernarfon auf die A4085, die sie schnell in die Gebirgsausläufer bringt. Während Sie langsam die Hügel emporfahren, vorbei an Rhyd-Ddu, erhalten Sie links einen spektakulären Ausblick auf die westliche Seite des Bergs Snowdon sowie das Café Hafod Eryri auf dem Gipfel. Biegen Sie in Beddgelert links auf die A498 und Sie erhaschen auf der linken Seite einen weiteren Blick auf den Gipfel, der auf dieser Seite rauer erscheint, vor einer atemberaubenden Kulisse aus Klippen. Biegen Sie am Pen-y-Gwryd links ab und fahren Sie weiter über den Llanberis Pass. Dessen höchster Punkt, Pen-y-Fass, ist der Ausgangspunkt für einige der beliebtesten Wanderstrecken. Ab hier fahren Sie über den Llanberis Pass nach Llanberis und weiter nach Caernarfon.

Tipp: Eine Fahrt mit der Dampfeisenbahn The Welsh Highland Railway ab Porthmadog über den Aberglaslyn Pass und die westliche Seite von Snowdonia ist zweifelsohne eine der großartigsten Zugfahrten der Welt (dabei fahren Sie auch durch Beddgelert, eines der schönsten Dörfer des Snowdonia Nationalparks). Wenn Sie den Berg Snowdon erklimmen möchten, wählen Sie die schnellste Strecke ab Pen-y-Fass – oder nehmen Sie den Zug ab Llanberis, wo sich auch das außerordentliche National Slate Museum befindet. Und versäumen Sie es nicht, die gewaltige Burg von Caernarfon zu besuchen.