Wie ein Partner ist auch die walisische Version des Valentinstags – der St Dwynwen's Day – einfach zum Verlieben. Wer die Hintergründe dieses besonderen Tages und der Frau, der er gewidmet ist, erfahren möchte, sollte hier weiterlesen.

Wer war St Dwynwen?

St Dwynwen war eine walisische Prinzessin, die im vierten Jahrhundert in der Gegend des heutigen Brecon Beacons Nationalpark lebte. Sie war unglücklich verliebt, weshalb sie sich entschloss als Nonnen ihr Leben Gott zu widmen und dafür zu beten, dass anderen Liebenden mehr Glück zuteilwerden würde, als ihr selbst.

An illustration of St Dwynwen
St Dwynwen

Vor einer Prinzessin zur Schutzheiligen

Dwynwen war die Schönste der insgesamt 24 Töchter des Königs Brychan Brycheiniog. Eines Tages verliebte sie sich in einen jungen Mann aus dem Dorf namens Maelon Dafodrill, doch ihr Vater hatte sie bereits einem anderen Prinzen versprochen. Als Maelon die Nachricht schlecht aufnahm, flieht Dwynwen in den Wald, wo Sie zu weinen beginnt und Gott um Hilfe bittet. Ihr erscheint daraufhin ein Engel mit einem süßen Trank, der ihr dabei helfen soll, Maelon zu vergessen. Als sie das Mittel trinkt, verwandelt sich Maelon in einen Block aus Eis.

Gott selbst gewährt Dwynwen drei Wünsche. Ihr erster Wunsch ist, dass Maelon aus seinem kalten Gefängnis wieder befreit wird; ihr zweite, dass Gott allen Liebenden mehr Glück bringen möge, als ihr selbst; und der dritte, dass sie niemals heiraten würde. Aus Dankbarkeit beschließt Dwynwen Nonne zu werden und lässt sich auf der Gezeiteninsel Llanddwyn, einem wunderschönen Fleckchen im Süden der Insel Anglesey nieder. Hier gründet sie ein Kloster. Ihr Name bedeutet wörtlich, 'sie, deren Leben gesegnet sei'.

St Dwynwen ist nicht nur die Schutzpatronin der Liebenden, sie gilt in Wales auch als Patronin für kranke Tiere. Sollte also zum Beispiel ihr Wellensittich krank sein, könnten Sie es vor dem Tierarztbesuch auch mal mit einem Gebet an die Heilige Dwynwen versuchen. Wir können aber nichts versprechen!

Ancient Church & Celtic cross, Llanddwyn Island, Anglesey
Ynys Llanddwyn wrth iddi fachlud
Llanddwyn Island

Wann ist St Dwynwen's Day?

Wir feiern St Dwynwen’s Day (oder auf Walisisch 'Dydd Santes Dwynwen') am 25 Januar.

Was passiert am St Dwynwen's Day?

Eigentlich ist alles wie am Valentinstag, das bedeutet, der St Dwynwen’s Day ist der romantischste Tag des Jahres in Wales. Wir machen den Menschen, die wir lieben Geschenke, schreiben Karten, nehmen uns Zeit zu zweit, genießen ein romantisches Dinner oder einen Abend vor dem Kamin, gehen auf einen langen Strandspaziergang oder überreichen unserer Geliebten einen traditionellen Lovespoon, einen kunstvoll geschnitzen walisischen Liebeslöffel.

Feiert jeder Waliser den St Dwynwen's Day?

Nein, aber tatsächlich wird die Tradition immer beliebter, vor allem in dem Teil Bevölkerung, der Walisisch spricht. Um mitzufeiern müssen Sie aber nicht zwingend Walisisch sprechen oder überhaupt Waliser sein. Wenn Sie Ihre Liebsten am St Dwynwen’s Day mit etwas Schönem überraschen möchten – unseren Segen haben Sie! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wochenende in einem romantischen walisischen Hotel oder einem anderen romantischen Ort? Der Klassiker ist natürlich ein Ausflug zur Klosterruine auf Llanddwyn Island auf der Insel Anglesey.

Lighthous and ruins on Llanddwyn Island
Llanddwyn Island

Llanddwyn Island

Als einer der schönsten und romantischsten Orte in ganz Wales, lohnt sich ein Besuch auf Llanddwyn Island zu jeder Jahreszeit, nicht nur am 25. Januar. Im Süden der Insel Anglesey, etwas außerhalb der Ortschaft Newborough liegt die Gezeiteninsel am Ende des langen Sandstrandes von Newborough Forest.

Es ist wunderschön hier. Der Strand von Llanddwyn ist mit einer blauen Flagge ausgezeichnet und liegt in direkter Nachbarschaft zu herrlichen Dünen und einem Waldgebiet, in dem rote Eichhörnchen und unzählige Krähen leben (die übrigens passenderweise ein Leben lang mit ihrem Partner zusammenbleiben). Die ganze Gegend ist ein Naturschutzgebiet und bietet eindrucksvolle Ausblicke über die Menai Strait bis zu den Gipfeln Snowdonias.

Llanddwyn Island ist tatsächlich eine Halbinsel und nur sehr selten bei besonders hohe Flut komplett von Meer umgeben. Man kann wunderschöne Spaziergänge zur Landspitze unternehmen, auf der zwei Leuchttürme und kleine Cottages stehen, in denen in den Sommermonaten ein kleines Besucherzentrum geöffnet hat. Ganz in der Nähe befindet sich die malerische Ruine der Kirche St Dwynwen. Sie steht an der Stelle, an der die Schutzpatronin im 5. Jahrhundert ihr Kloster gründete und wo sie auch begraben sein soll.

Auf der Insel entspringen mehrere Quellen, darunter Merddyn Cil (Merlin's Quelle) und Ffynnon Dafaden (das Wasser soll Warzen heilen, zugegebenermaßen nicht sehr romantisch). Die wichtigste Quelle für Liebende ist allerdings die Dwynwen's Well, in der Aale leben, denen man nachsagt, dass sie den Erfolg einer Beziehung voraussagen können.

Und wenn Ihnen eine wunderschöne Insel mit magischen Aalen als ideales Romantikrezept noch nicht ausreicht, halten Sie sich einfach an St Dwynwens berühmtes Motto: „Nichts gewinnt mehr Herzen als die Fröhlichkeit”.

A lighthouse on an island by the coast
Von Llanddwyn Island aus kann man sagenhafte Ausblicke bis auf die Halbinsel Llŷn genießen

Related stories