In den Herbst- und Wintermonaten sorgt der Temperaturwechsel dafür, dass überall auf der Welt Zugvögel ihre Reise gen Süden antreten – so auch in den Küstenregionen und Landschaften in Wales. Zu den Natur-Attraktionen der kalten Jahreszeit zählen in Wales Starenschwärme, Blässgänse und Kegelrobben mit ihren süßen Jungtieren. Wir verraten hier einige der besten Orte zur Wildtierbeobachtung.

Rotmilane in Mittelwales

Der Rotmilan ist ein auffälliger und eleganter Greifvogel, der an seinem gegabelten Schwanz im Himmel über Mittelwales relativ einfach auszumachen ist. Ein echtes Spektakel ist es, wenn die Tiere auf Jagd gehen. Auf den Geländen der Gigrin Farm und dem Bwlch Nant Yr Arian Forest Centre kann man die eindrucksvollen Greifvögel dabei beobachten, wie sie durch die Lüfte kreisen und bei gefundener Beute in den Sturzflug gehen.

Red Kite flying in Bwlch Nant yr Arian
Red Kites flying over a lake
Rotmilane bei der Fütterung im Bwlch Nant yr Arian Forest Visitor Centre in der Nähe von Aberystwyth

Kegelrobben auf Skomer Island

Die Inseln vor der Küste von Pembrokeshire gelten als die besten Orte in ganz Großbritannien, um Robben zu beobachten. Zwischen September und November zeigen sich Kegelrobben mit ihren flauschigen Jungtieren häufig auf den Stränden und in den Höhlen der Inseln. Einer der einfachsten Wege, die Tiere aus der Nähe zu sehen, sind die Boottouren, die vom 1. April bis 31. Oktober nach Skomer Island durchgeführt werden.

Skomer Island, Pembrokeshire
Skomer Island, Pembrokeshire
Wildtierbeobachtung auf Skomer Island

Vogelschwärme am Himmel

Den ganzen Winter über ziehen große Vogelschwärme über Nordwales, die im RSPB’s Dee Estuary - Point of Ayr Reserve überwintern. Beobachten können Sie die riesigen Schwärme von Wattvögeln vor allem vor dem Einsetzen der Flut, wenn sich die Tiere auf die Salzwiesen zurückziehen müssen. Sowohl im Gebiet der Newport Wetlands, als auch im RSPB Conwy Reserve fingen eigens ins Leben gerufene Veranstaltungen statt, bei denen Führer, die beeindruckenden Naturphänomene kommentieren und Fragen beantworten.

Im RSPB Newport Wetlands Reserve  in Südwales sind Starenschwärme die Attraktion für Naturliebhaber. Ab Oktober sammeln sie sich hier bei Abenddämmerung. Es ist ein wunderbaresch Schauspiel, wenn die Schwärme am Himmel in immer wechselnden Formationen riesige schwarze Wolken bilden. Zu Höchstzeiten fliegen und zwitschern hier rund 50.000 Stare gleichzeitig, bevor sie sich für die Nacht ins Schilf zurückziehen.

Schweinswale vor der Küste

Der Strumble Head im Pembrokeshire Coast Nationalpark ist zu jeder Jahreszeit ein beliebter Platz für Schweinswale, darunter auch Mütter mit Jungtieren. Ab und an lassen sich in der Gegend auch Riesenhaie, Mondfische, Buckelwale, Minkwale und Schwertwale (Orkas) blicken. Mit den Sea Trust Survey Bootstouren können Sie sogar beim Schutz der Wale mithelfen. Auf allen Touren helfen die Teilnehmer mit, die Sichtungen des Tages aufzuzeichnen.

Cerdded wrth Pen Strwmbl, Sir Benfro - at y goleudy.
Strumble Head, Pembrokeshire

Rohrdommeln und Federwild

Das Kenfig National Nature Reserve in Südwales ist ein großartiges Beispiel für die wunderschöne Küstenlandschaft von Wales. Der große natürliche See und die Sanddünen stellen ein ideales Habitat für viele verschiedene Vogelarten, Schmetterlinge und Libellen dar. Die Gegend zählt außerdem zu den wenigen Regionen in Großbritannien, an denen man im Winter Rohrdommeln beobachten kann.

Das WWT Llanelli Wetland Centre ist ein fast zwei Quadratmeter großes Gebiet, das aus Seen, Flüssen und Lagunen sowie den Salzwiesen des Burry Inlet besteht, auf denen Tausende Vögel leben, darunter ebenfalls vor allem im Winter zahlreiche Rohrdommeln.

Zugvögel in den Brecon Beacons

Im Herbst und Winter ist der Brecon Beacons Nationalpark ein beliebter Lebensraum für Zugvögel. Die Informationszentren des Nationalparks halten für Besucher ein kleines Heft mit zwölf Tourenvorschlägen im Nationalpark bereit. Alle Touren sind in unter zwei Stunden zu schaffen und damit auch für Familien mit kleineren Kindern ideal.

Llyn y Fan Fach in the Brecon Beacons National Park
Blick auf den Pen-y-Fan im Brecon Beacons Nationalpark

Wildtier-Trails in ganz Wales

In ganz Wales gibt es eine Vielzahl an Naturschutzgebieten  mit gut ausgeschilderten Wildtier-Trails. Diese Wege sind perfekt darauf zugeschnitten, die vielseitige Fauna der jeweiligen Region zu erkunden. Einige der schönsten Naturpfade führen entlang des Swansea Canal und durch das Welsh Wildlife Center im Teifi-Mündungsgebiet. Zum RSPB Wales gehören insgesamt 18 Reservate, die sich alle ganz wunderbar dazu eignen Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Und auch der 1400 Kilometer lange Wales Coast Path bietet beeindruckende Streckenabschnitte durch wilde Natur – viele davon führen durch tolle Landschaftsschutzgebiete des Welsh Wildlife Trust.

 

Walkers on Mynydd Mawr with the sea in the background.
Aerial view of Ogmore and Ogmore Castle.
Der Wales Coast Path bietet viele abwechslungsreiche Abschnitte

Related stories