Die Halbinsel Llŷn, die hinter den felsigen Höhen zwischen der Irischen See und der Cardigan Bay versteckt liegt, besticht durch ihren besonderen Charme und unberührte Natur. Ihre sonnige Südküste zieht nicht nur Spaziergänger, sondern auch Wakeboarder und Jollensegler an, während die antike Pilgerstäte Bardsey Island ein wahres Naturparadies ist.

Familienfreundliche Ferienorte

Criccieth Castle, Halbinsel Llŷn, Nordwales
Criccieth, Halbinsel Llŷn, Nordwales

Etwa ein Viertel der Halbinsel Llŷn wurde zu einem Naturgebiet von außerordentlicher Schönheit ernannt, dazu gehören wilde Küstenabschnitte, längst erloschene Vulkangipfel und Wiesenhänge mit Festungen aus der Eisenzeit.

Besonders im Sommer ziehen die familienfreundlichen Ferienorte und wunderschönen Strände viele Besucher an. Die charmanten Küstenstädtchen Criccieth, Pwllheli und Abersoch an der Südküste sind bei Besuchern so beliebt, dass diese Jahr für Jahr wiederkommen.

Criccieth stellt mit seiner von vielen Schlachten gezeichneten Burgruine an der Küste und den hübschen viktorianischen Häuschen einen tollen Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen dar. Die Orte Pwllheli und Abersoch sind geschäftige Hafenstädtchen.

Hafan Pwllheli, der riesige Jachthafen von Pwllheli, verfügt über mehr als 400 Liegeplätze, von denen Bootsfahrer und Segler direkt zu den Gewässern von Anglesey und Cardigan Bay gelangen.

Die Schulferien bringen eine Fülle sommerlicher Veranstaltungen an diesen Küstenstreifen. Im Juli sind Pwllheli und Abersoch Gastgeber des Wakestock, einem riesigen Festival, das dem Wakeboarding und der Popmusik gewidmet ist. In Abersoch findet im August jeden Jahres die jährliche Regatta statt - Ein besonderes Event, bei dem jeder mitmachen kann: ob beim Schlauchbootrennen, Krebsfangen, Sandburgbauen oder Strandhäuschen-Dekorieren.

Folgen Sie dem Weg durch die Geschichte

Coastal View of Abersoch, Llŷn Peninsula
Abersoch, Halbinsel Llŷn, Nordwales

Einige der Gegenden der Halbinsel Llŷn, die als Naturgebiet von außerordentlicher Schönheit gekennzeichnet ist, wurden außerdem zu Gebieten von besonderem historischem Interesse ernannt. Hier gibt es große Flächen, die niemals für die Landwirtschaft gepflügt oder zur Stadtentwicklung verwendet wurden und daher über Jahrhunderte unberührt blieben. Die vielen archäologischen und architektonischen Besonderheiten der Halbinsel Llŷn erzählen eine uralte Geschichte, die in prähistorischer Zeit begann.

Ein 135 km langer Abschnitt des Wales Küstenpfades umrundet diese einzigartige Region, über Felder mit handgeschmiedeten Weidezäunen und unberührten Buchten, Klippen, Stränden, Kirchen und Festungen. Llŷn ist ein ideales Urlaubsziel für einen Wander- oder Fahrradurlaub. Packen Sie Ihren Rucksack und erkunden Sie die Halbinsel für ein paar Tage. Kleine Pensionen oder Campingplätze bieten Übernachtungsmöglichkeiten. Wenn Sie nur ein oder zwei Tage zu Besuch sind, dann können Sie sich einen der vielen kurzen Rundwege aussuchen.

Eine Pilgerreise zur Insel von Bardsey

View of Bardsey Island
Barsdey Island, Halbinsel Llŷn

Genießen Sie eine Bootstour von Aberdaron oder Pwllheli und segeln Sie nach Bardsey, dessen walisischer Name, Ynys Enlli, Insel der Gezeiten bedeutet. Christen sind schon seit dem 6. Jahrhundert hierhin gepilgert, als der heilige Cadfan auf der Insel ein Kloster errichtet hatte. Ein dreimaliger Besuch der Insel wurde als gleichermaßen heilige Pilgerfahrt wie eine Reise nach Rom betrachtet.

Heute ist das einst heilige Bardsey ein Naturreservat, Kegelrobben sonnen sich hier auf den Felsen und Schwarzschnabel-Sturmtaucher, Eissturmvögel und Seetaucher suchen sich auf der naturbelassenen Insel ihre Nistplätze. Wenn Sie ein Boot nehmen, das auf der Insel hält anstatt diese nur zu umrunden, dann können Sie die Vögel von versteckten Plätzen aus beobachten. Von Ostern bis Oktober fahren die Boote Bardsey jeweils morgends und abends an. Die Insel hat außerdem ein paar Ferienhäuschen zu bieten, in denen Sie einen ruhigen Kurzurlaub in der Natur genießen können.

Related stories