Igam Ogam - im Zickzack durch Wales

Wales gilt als Geheimtipp unter Kennern der Britischen Inseln. Nicht nur ist es einer der grünsten Landstriche, auch die viele hunderte kilometerlange Küste mit ihren schroffen Klippen, mit  versteckten Buchten und endlos langen Sandstränden, dem weiten Marschland, winzigen Häfen und Dörfern fasziniert. Wales beeindruckt vor allem aber durch seine atemberaubenden und abwechslungsreichen Landschaften und durch viel Einsamkeit.

Der neue Wales Way ermöglicht es jetzt Urlaubern auf den drei Autorouten - dem North Wales Way (120 km), dem Coastal Way (290 km) und dem Cambrian Way (300 km) - die vielen Naturschönheiten, Orte und historischen Sehenswürdigkeiten des Landes individuell zu erkunden. Die drei Routen lassen sich auch leicht miteinander kombinieren und so kann man Schritt für Schritt oder im Zickzack - was auf walisisch igam ogam heißt - seine persönlichen Lieblingsplätze entdecken. Und das sind doch immer noch die besten, oder?

Die drei Wales Way Routen

Der North Wales Way

Der North Wales Way folgt der alten Handelsstraße an der Nordküste entlang, von der englischen Grenze im Osten bis zur westlichsten Spitze auf die Insel Anglesey. Entlang der 120 km langen Strecke liegen nicht nur hübsche Küstenorte, Seebäder und eindrucksvolle Burgen, die Route ist auch Ausgangspunkt für herrliche Ausflüge in die Täler von Clwyd und Conwy, in die Berge Snowdonias, an der Menai Strait und auf der größten walisischen Insel Anglesey.

Conwy Castle lit up at night
Conwy Castle am North Wales Way

Der Cambrian Way

Der Cambrian Way folgt auf 300 km Länge der Landstraße A470 quer durch das Land von Nord nach Süd. Die Route startet im hübschen viktorianischen Seebad Llandudno ganz im Norden und windet sich dann durch das sattgrüne Herz von Wales, durch den Snowdonia Nationalpark, über die Cambrian Mountains und den Brecon Beacons Nationalpark bis in die weltoffene kosmopolitische Metropole Cardiff ganz im Süden.

An aerial view of a small blue lake in a green valley
Pont-y-Pair in Betws-y-Coed, Snowdonia
Brecon Beacons Nationalpark und Snowdonia Nationalpark

Der Coastal Way

Man sagt, die schönsten Autostrecken dieser Welt seien Küstenstraßen. Der Coastal Way führt entlang der gesamten Cardigan Bay an der Westküste – eine spektakuläre 290 km lange Route zwischen dem blauen Meer auf der einen und den hoch aufragenden Bergen auf der anderen Seite. Die beiden Endpunkte – Aberdaron an der Spitze der Halbinsel Llŷn und St Davids am südwestlichsten Punkt von Wales  – sind historische Pilgerorte.

 

St Davids Cathedral, Pembrokeshire
St Davids Cathedral, Pembrokeshire

Ähnliche beiträge