Richard Parks erkundet Wales. Er beginnt im Landesinneren, wonach ihn seine Reise durch die Landschaft bis zur Küste führt.

Was ich an Wales am meisten liebe, ist, dass es im wahrsten Sinne des Wortes so voller Abenteuer ist. Ich meine damit nicht nur körperliche Herausforderungen: Jedes Mal, wenn Sie in Wales um eine Ecke biegen, können Sie eine neue Landschaft und ein einzigartiges Erlebnis entdecken. Ich habe mein ganzes Leben hier gelebt, aber ich erkunde und finde immer noch Ecken unseres Landes, die mich umhauen.

„Egal wie Sie es mit Adrenalin halten, es gibt einen Küstenstreifen für Sie“ - Richard Parks

Entdecken Sie die Herrlichkeit von Snowdonia

Ich kann nicht an Wales denken, ohne an Snowdonia zu denken. Ich wohne in Cardiff, aber einer meiner Lieblingsorte auf der Welt ist der Snowdonia-Nationalpark. Er ist einer der schönsten Spielplätze für alle, die die Natur lieben.

Cader Idris ist an seinem südlichen Rand mein Lieblingsberg in Wales. Die Leute gehen vielleicht davon aus, dass mein Favorit Snowdon ist, da dies der höchste ist, aber Cader Idris ist etwas Besonderes für mich. Ich habe Freunde in der Nähe von Dolgellau, und Sie können von dort einfach die Hügel hinaufgehen und sich in der Schönheit der Umgebung verlieren. Ich liebe auch die Mythologie hinter dem Namen des Berges - "der Sitz von Idris". Wenn er vor Ihnen auftaucht, ähnelt er gewissermaßen dem Thron eines uralten Riesen.

Dann gibt es das nördliche Snowdonia, einen schönen und manchmal brutalen Ort. Ich war schon immer vom Zeitalter der heroischen Erstbesteigungen im frühen bis mittleren 20. Jahrhundert fasziniert, und Snowdon ist ein zentraler Ort für Sir Edmund Hillarys Erstbegehung des Everest von 1953. Es ist erstaunlich sich vorzustellen, dass sein Team hierher nach Wales kam, um sich auf die Himalaya-Expedition vorzubereiten. Wenn Sie den Pub Pen y Gwryd zu besuchen, in dem sich all diese Entdecker einmal aufhielten, machen Sie einen Schritt zurück in die Vergangenheit.

Richard Parks in the mountains
Hills and valley of Snowdonia
Snowdonia Nationalpark

Versuchen Sie Coasteering in Pembrokeshire

Coasteering wurde in Wales erfunden. Das Wort ist eine Verschmelzung von „coast“, Küste, und „mountaineering“, Bergsteigen, und rein technisch geht es darum, die Gezeitenzone zwischen Hoch- und Niedrigwasser zu erkunden. Worum es aber wirklich geht, macht einfach Spaß: Neoprenanzug, Helm und Schwimmhilfe anziehen und wieder Kind werden. Es ist so einfach und so zugänglich. Je nach Ihrem Fitness-Level oder Vorliebe für einen Adrenalin-Kick suchen Sie sich einen lokalen Anbieter und einen Küstenstreifen, der zu Ihnen passt.

Die Landschaft ist genauso bedeutend wie der Nervenkitzel. An einem nicht ganz idealen Tag kann die Küste von Pembrokeshire ein mystischer Ort sein, an dem Sie die Inseln vor der Küste im tiefhängenden Dunst verschwinden sehen. Wenn das Wetter wunderbar ist, ist es idyllisch. Man könnte überall auf der Welt sein. Ich habe mich mit Greg und Lisa angefreundet, den RSPB-Wärtern auf Ramsey Island, wo wir Teile von Extreme Wales gedreht haben und die Geschichte dieses Teils von Pembrokeshire kennengelernt haben.

Die Verbindung zum Festland beinhaltet die berühmten Stromschnellen namens Bitches, wo ich das Glück hatte, sie mit dem Kajak zu befahren. Dort sind unzählige Schiffe auf Grund gelaufen, wobei ein Schiffbruch zu einer Rattenplage auf der Insel führte, die die Population der Seevögel dezimierte. Dies war der Auslöser für ein bemerkenswertes Umweltprojekt, durch das sich die Manx-Sturmtaucher-Population wieder erholt hat. Ich würde Ihnen wärmstens eine Bootsfahrt zur Insel empfehlen, um die ganze Geschichte zu erfahren.

Ramsey Island at dusk
Ramsey Island, Pembrokeshire

Fahren Sie die Trails

Als Waliser bin ich unglaublich stolz darauf, wie wir unsere Fähigkeiten und unseren Einfallsreichtum genutzt haben, um die örtlichen Gemeinden durch die Schaffung neuer Abenteuer wiederzubeleben. Mit Attraktionen in Nordwales wie Zip World, Bounce Below und Surf Snowdonia haben wir Land, das seit dem Niedergang der Schwerindustrie im Dornröschenschlaf lag, zurückerobert und neu genutzt.

Ich persönlich liebe Mountainbiken in Antur Stiniog in der Nähe von Blaenau Ffestiniog. Die von der Schieferindustrie hinterlassene Landschaft wurde in eine der aufregendsten Abfahrten des Landes verwandelt. In dieser magischen, fast prähistorisch anmutenden Umgebung können Sie auf fachkundig angelegten Pfaden mit einem Liftservice zurück nach oben fahren.
Beim Mountainbiken geht es natürlich nicht nur um Abfahrten. Zwischen Snowdon und Cader Idris haben Sie in Coed y Brenin Querfeldein-Mountainbike- und Laufstrecken von Weltklasse. Es gibt nicht viele Regionen, in denen Sie auf so engem Raum so viele tolle Trails haben - und was auch immer Sie im Sattel mögen, es gibt etwas, was Ihren Appetit auf Abenteuer befriedigt.

Bike parked up in front of waterfall
Looking up at the treetops
Richard Parks at a waterfall
Coed y Brenin, Snowdonia Nationalpark

Flucht in die grüne Wüste von Wales

Wenn Sie gerne in die Wildnis eintauchen, sind die Cambrian Mountains eines der bestgehüteten Geheimnisse von Wales. Wales hat drei unglaubliche Nationalparks, die zu Recht wohlbekannt sind. Aber in diesem Teil des Landes, der als Grüne Wüste von Wales bezeichnet wird, können Sie sich leicht weitab von der Zivilisation fühlen. In der heutigen Gesellschaft, in der wir immer mit Technologie verbunden sind, ist dies ein wahrer Zufluchtsort, und doch sind es bis Cardiff nur wenige Stunden.

Ich habe mich während der Dreharbeiten zu Extreme Wales in die Cambrian Mountains und das Elan Valley verliebt. Dort gibt es eine Straße, die B4518 zwischen Cymystwyth und Rhayader, die die AA als eine der zehn landschaftlich schönsten Strecken der Welt bezeichnet. Ich bin diesen Teil von Wales mit dem Fahrrad, Motorrad und Auto abgefahren. Jedes Mal war die Grüne Wüste faszinierend anders und magisch.

Nicht viele Leute wissen das über mich, aber ich bin ein echter Vogel-Freak - obwohl ich mich nicht als Ornithologe bezeichnen würde. Ich bin einfach fasziniert von Greifvögeln und das Elan-Tal ist einer der besten Orte, um unseren Nationalvogel, den roten Milan, zu sehen. Es gibt mehrere Fütterungsstationen, wie zum Beispiel Bwlch Nant yr Arian. Ich hatte das Glück, die Milane dort zu füttern, was sowohl erstaunlich als auch ein bisschen respekteinflößend war.

Red kite soaring
Roter Milan bei Bwlch Nant yr Arian

Fröhliche Abenteuer!

Ich könnte den ganzen Tag weiter erzählen, aber noch besser ist es, wenn Sie die Natur von Wales für sich selbst entdecken. Fröhliche Abenteuer!

Yr anturiaethwr Richard Parks yn cario beic mynydd yn Y Bermo adeg machlud haul.
Richard Parks bricht in den Sonnenuntergang auf