2020 ist unser „Year of Outdoors“

Beginnen wir mit einigen bezaubernden Orten, die Sie vielleicht bereits kennen – mit den drei spektakulären Nationalparks Brecon Beacons, Pembrokeshire Coast und Snowdonia sowie den fünf Gebieten von außerordentlicher Naturschönheit (AONB): die Insel Anglesey, die Clwydian Range, die Halbinsel Llŷn, die Halbinsel Gower und das Wye Valley.

The River Wye surrounded by autumnal trees and fields

Upper Wyndcliff im Wye Valley, Südwales

Dazu kommt der Wales Coast Path. Er erstreckt sich über 1.400 km rund um die Küste von Wales und ist damit der erste und längste Wanderweg der Welt, der die gesamte Küste eines Landes umrundet. Wales wird seinem Ruf als Wanderland aber auch dank seiner drei Langstreckenwanderwege gerecht – dem Glyndŵr’s Way, dem Offa's Dyke Path und dem Pembrokeshire Coast Path.

Pictured here is a view overlooking Lake Vyrnwy
A cliff-side path by the sea

Der Lake Vyrnwy in Mittelwales und die Halbinsel Gower in Südwales

Wo wir gerade von der Küste sprechen: Wales ist berühmt für seine herrlichen Strände und versteckte kleine Buchten. Entlang der Küste reihen sich über 230 Strände und Buchten, wovon 40 mit der Blauen Flagge für beste Wasser- und Strandqualität ausgezeichnet worden sind – mehr Strände, als in jedem anderen Teil Großbritanniens. Darunter finden sich viele Lieblingsorte von Einheimischen und Urlaubern, wie der Castle Beach in Tenby, der 2019 von der Sunday Times zum Strand des Jahres in Großbritannien ernannt wurde. Einige unserer kleineren und unbekannteren Strände haben den Green Coast Award gewonnen, eine Auszeichnung für besonders naturbelassene und umweltfreundliche Gebiete. 

A wide sandy beach with colourful houses above

Castle Beach in Tenby, Pembrokeshire Coast Nationalpark

Wenn Sie in der walisischen Natur unterwegs sind und bei Dunkelheit zum Himmel sehen, werden Sie feststellen, dass auch dieser ganz „sauber“ ist – besser gesagt frei von Lichtverschmutzung und damit perfekt zum Sternegucken. In Wales gibt es Hunderte Orte, an denen man die Planeten und eindrucksvolle Sternkonstellationen beobachten kann – so zum Beispiel international ausgewiesene Sternenparks, die Astronomen als Weltklasse betiteln.

Dunkle Himmel Foto in den Brecon Beacons aufgenommen.
Dark skies above  Llyn y Fan Fach lake.

Sternenhimmel über dem Brecon Beacons Nationalpark, Mittelwales

Wales ist auch bekannt als das Land der Burgen. Über 600 Burgen und Schlösser liegen im ganzen Land verteilt, das sind mehr pro Quadratkilometer als irgendwo sonst auf der Welt. Einige der bekanntesten Festungen sind Beaumaris, Caernarfon, Conwy und Harlech Castle im Norden sowie Caerphilly, Cardiff, Carew, Kidwelly und Pembroke Castle in Südwales.

Unseren Ruf als Abenteuerland verdanken wir historischen Stätten und Landschaften, die neu erschlossen und zu Zentren für aufregende Aktivitäten und Erlebnisse umgewandelt wurden. So können Sie beispielsweise mit der schnellsten Zipline der Welt über den historischen Schiefersteinbruch Penrhyn Quarry in Bethesda sausen oder auf dem Gelände eines ehemaligen Aluminiumwerks im Conwy Valley den Abenteuerpark und die erste inländische Surf-Lagune der Welt besuchen.

Der Schauspieler und Sänger Luke Evans rast in der Zip World, in der Penrhyn Quarry in Bethesda, die schnellste Zipline der Welt hinunter

Wenn Sie ein Naturliebhaber sind werden Sie feststellen, dass die walisische Flora und Fauna sowohl an Land als auch im Wasser artenreich und vielfältig ist. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt an der Westküste begleitet von Delfinen und Schweinswalen oder beobachten Sie die Vogelkolonien an der Küste und die Robben rund um Ramsey Island. Fans von Papageientauchern werden die Insel Skomer vor der Küste Pembrokeshires lieben, wo die niedlichen Tiere in den Sommermonaten zu Tausenden nisten. Hier befindet sich übrigens das erste Wasserschutzgebiet in Wales. Auch im restlichen Land können Sie mit etwas Glück seltene Schmetterlinge, Fledermäuse, Libellen, Kiebitze, Otter und Fischadler zu sehen bekommen.

Skomer Island, Pembrokeshire Coast Nationalpark

Wenn Sie ein Kontrastprogramm zu Aktivitäten in der ruhigen Natur suchen, sollten Sie eines unserer vielen Festivals besuchen. Ob ein Sommer-Spektakel wie der Green Man im Brecon Beacons Nationalpark oder die von Cerys Matthews kuratierte Good Life Experience auf dem Hawarden Estate in Flintshire – es wird ganzjährig für jeden Geschmack ein großartiges Programm geboten.

Viele walisische Festivals zelebrieren gleichermaßen ihren Austragungsort – nehmen Sie zum Beispiel das Hay Festival, das Leser und Schriftsteller aus aller Welt zusammenbringt, die ihre Geschichten und Ideen vor der malerischen Kulisse der „Bücherstadt Hay-on-Wye teilen. Oder das Machynlleth Comedy Festival, bei dem man aufregende Live-Comedy an ungewöhnlichen Orten in der einzigartigen Marktstadt Machynlleth erlebt.

Unsere zahlreichen kleinen und großen Food-Festivals sind genau das Richtige für alle, die auf den Geschmack unserer regionalen Speisen, Produkte und walisischen Köstlichkeiten kommen möchten. In Foraging-Kursen können Sie selbst auf die Suche nach Lebensmitteln gehen. Und wer nicht unbedingt selbst Hand anlegen möchte, der kann die Kreationen einiger preisgekrönter walisischer Restaurants und Cafés kosten.

A group of adults and children at a festival
Three people sat on deckchairs eating and laughing
Festival tents lit up at night

Die Festivals The Good Life Experience, Hay Festival und das Machynlleth Comedy Festival

Unsere Festivals und Events stehen in enger Verbindung zur Natur und den umliegenden Landschaften und vermitteln einen ganz besonderen Gemeinschaftsgeist. In Wales ist es grundsätzlich ein Leichtes mit den herzlichen und gastfreundlichen Einheimischen in Kontakt zu kommen. Vielleicht schließen Sie sich einfach einer Gruppe von Schwimmern, Läufern oder Radfahrern an und gewinnen so neben persönlichen Kontakten auch erstklassige Insider-Tipps für die besten Orte in Wales.

Three ladies in swimsuits running into the sea.
Four cyclists on a narrow mountainous road

Die Eisschwimmerinnen der „Bluetits Chill Swimmers“ am Strand von Harlech und Radfahrer am Stwlan Dam in Nordwales 

Wenn Sie durchs Land reisen möchten, empfehlen wir Ihnen das Streckennetz des Wales Way – drei ausgewiesene Routen, über die man ganz individuell per Auto, Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Land erkunden kann.

Bitte denken Sie an Ihre Sicherheit und verhalten Sie sich der Umwelt gegenüber respektvoll. Richten Sie sich bei Ausflügen an die Küste oder in die Nationalparks bitte immer nach den Empfehlungen von AdventureSmartUK.

Entdecken Sie ganz neue Ecken von Wales: Wir heißen Sie dabei herzlich willkommen! Checken Sie in eines unserer vielen Hotels, B&Bs oder Gasthäuser ein, übernachten Sie auf einem Campingplatz oder in einem Cottage – und dann ab nach draußen in die sagenhafte Natur.

Well stocked bar area and dining tables.
Man relaxing in the back of a traveller van.
Fforest Farm Tipi at sunset.

In ganz Wales gibt es viele verschiedene Unterkünfte für jeden Geschmack

Ähnliche Beiträge