Das Leben eines walisischen Bauern dreht sich um seine Tiere, um weite Felder, tuckernde Traktoren und frühes Aufstehen. Bei einem Urlaub auf einer Farm erleben Sie das Landleben aus nächster Nähe - glücklicherweise ohne das Aufwachen zur Morgendämmerung. Ein Urlaub auf dem Bauernhof ist perfekt für Familien, aber auch für Liebhaber von Aktivurlauben und um mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen.

Frische Eier sind nur der Anfang...

Vielleicht hören Sie das Krähen des Hahns in der Ferne, während es langsam zu dämmern beginnt und die ersten Sonnenstrahlen Sie in Ihrem gemütlichen Bett wachkitzeln.

Ihr Tag beginnt am Küchentisch der Farm mit einem herzhaften walisischen Frühstück. Die meisten Bauernhöfe bieten Übernachtungen mit Frühstück an, allerdings gibt es auch Unterkünfte für Selbstversorger. In jedem Fall kommen hier die Eier garantiert frisch aus dem Hühnerstall auf den Tisch - zusammen mit regionalen Wurst- und Käsespezialitäten und mit einer Tasse heißem Kaffee oder Tee sind Sie für den Urlaubstag gestärkt. Meist sind die Küchen, wie auch der Rest der Farmhäuser traditionell eingerichtet, mit einem offener Feuerstelle, mit Steinböden und robusten Landhausmöbeln.

Schilder für einen Hofladen, der für Eier und andere Hofwaren wirbt.

Frische Eier und Lebensmittel direkt von der Farm

Urlaub auf dem Bauernhof ist einfach perfekt für Familien - im Grunde wurden Bauernhöfe ja schließlich schon immer von Familien betrieben. Und es gibt viel zu tun. Mit Sicherheit sind die Farmersleute schon seit Stunden auf den Beinen, versorgen die Tiere, mähen die Felder und stapeln Heuballen auf den Wagen und in die Scheune. Spazieren Sie über die benachbarten Wiesen und beobachten die Schafe, schlendern durch die wunderbare Landschaft und zurück auf dem Hof ist vielleicht in der Zwischenzeit sogar der Hufschmied angekommen, der einem der Pferde gerade neue Eisen verpasst.

Schafherde.
Blick auf Lampeter, Mittelwales.

Schafherde

Perfekter Ausgangsort um Wales zu erkunden

Walisische Bauernhöfe liegen meist in ländlichen Regionen und Gemeinden und sind daher der perfekte Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in die nähere Umgebung - ob an die Küste, in die hügelige Landschaft oder in die Nationalparks. Auf einigen Höfen können Sie sogar Fahrräder leihen oder Reitausflüge buchen, und natürlich auch zu wunderbaren Wanderungen über Wiese und durch Wälder, an Flüssen entlang und in kleine Dörfer und Städtchen starten.

Und vielleicht lernen Sie sogar ein paar Worte Walisisch, denn in vielen Haushalten wird heute noch walisisch gesprochen. Mit Sicherheit haben Sie die Gelegenheit, einige der regionalen, hausgemachten Gerichte und walisischen Spezialitäten zu probieren wie Welsh Rarebit oder ein „Ploughman‘s Lunch“ mit viel Cheddar-Käse, eingemachtem Gemüse, Wurst und Salat. Das einzige, worüber Sie sich wirklich Sorgen machen müssen, ist, welches Ihr Ausflugsziel für den nächsten Tag ist.

 

Ähnliche Beiträge

Foodie Tour am North Wales Way

Wenn Sie gern regionale Produkte entdecken und herausfinden wollen, wie sie hergestellt werden, oder welche Delikatessen aus der Region stammen, dann können Sie dies auf dieser Schlemmer-Tour durch Nordwales tun.

North Wales