Der Weg zum Glück

Meine Lieblingslaufstrecke ist ohne Frage der „Taff Trail“ in Südwales. Ich lasse mich am Castell Coch, einer märchenhaften viktorianischen Burg, absetzen und laufe wenn ich Zeit habe den ganzen Weg bis in die Cardiff Bay. Für mich ist das etwas ganz Besonderes. Der Taff Trail verändert sich mit dem Wechsel der Jahreszeiten: die verschiedenen Farben der Bäume, die Nuancen des Wassers, das Gefühl des Bodens und die vielen unterschiedlichen Tierarten. Es ist eine wunderschöne ruhige Umgebung und ich bin sehr, sehr glücklich, so etwas direkt vor meiner Haustür in Cardiff zu haben. Bin ich nicht zu beneiden?

External shot of Castell Coch castle and trees.
Image of two people cycling on a leafy trail

Castell Coch und der Taff Trail nahe Cardiff, Südwales 

Nach Westen hinaus

Laugharne ist ein magischer Ort zum Laufen. Gerade habe ich dort gedreht und wir hatten großes Glück mit dem Wetter. Es war wunderbar still, hell und warm und ich glaube, die walisischen Götter waren auf unserer Seite! Und doch ist es eigentlich ganz egal, ob es regnet oder ob die Sonne scheint: Ich werde in diesen Teil von Wales an den Küsten von Carmarthenshire und Pembrokeshire immer verliebt sein.

Die aus Keeping Faith bekannte Schauspielerin Eve Myles teilt einige ihrer Lieblings-Trailrunning-Strecken in Wales.

Unterwegs Texte lernen

Als ich für meine Rolle in Keeping Faith Walisisch neu lernen musste, war das Laufen mein bester Freund. Mein Produzent nahm alle Zeilen ohne Betonung und in sehr deutlicher Aussprache auf, sodass ich die walisische Aussprache genau heraushören konnte. Ich stand früh auf, setzte mir die Kopfhörer auf und war bereits morgens um sechs auf dem Taff Trail. Ich lief anderthalb Stunden bis meine Kinder aufwachten und hörte mir unterwegs die Zeilen immer und immer wieder an.

Als ich für meine Rolle in Keeping Faith Walisisch neu lernen musste, war das Laufen mein bester Freund. "

Meine ersten Schritte

Ich war mein ganzes Leben lang sportlich und mit Zirkeltraining sehr aktiv. Doch mit dem Laufen habe ich erst vor ungefähr 15 Jahren angefangen. Damals arbeitete ich weit weg von zu Hause und hatte großes Heimweh. Nach der Arbeit gingen alle in die Bar, aber ich wollte lieber etwas anderes für mich finden. Gegenüber von meinem Hotel gab es damals eine Laufgruppe. Also kaufte ich mir ein Paar Turnschuhe und schloss mich ihnen an. Der Rest ist Geschichte. Ich war mit dem Laufvirus infiziert und habe nicht mehr aufgehört. Und dann traute ich mich irgendwann und meldete mich für meinen ersten Halbmarathon an. Seither habe ich an vielen Laufevents teilgenommen und 2018 sogar den London-Marathon gefinisht.

Image of Eve Myles in an orange running jacket
Image of Eve Myles running towards the camera on a trail through a forest

Eve Myles

In der Stadt

Der Cardiff-Halbmarathon war eine der schönsten Erfahrungen meines Lebens. Das Publikum ist unglaublich und die Musik und der Lärm spornen dich an. Es spielen Bands und Hunderte von Menschen stehen zum Anfeuern an der Strecke. Ein toller Tag, egal ob man selbst mitläuft oder nur dabei ist. Mein Mann und meine Kinder waren begeistert – dieser Tag war für uns alle ein unvergessliches Ereignis.

Die Geschichte zweier Marathons

Jedes Rennen in Wales war bisher anders und ich würde die Zeit gerne zurückdrehen und alle wiederholen. Der Llanelli-Halbmarathon beinhaltet viele Trails und es wird richtig matschig. Er ist kleiner als der „Cardiff Half“ und viel intimer. Als ich teilnahm sangen sogar viele Läufer während ihres Laufs. Ich fand das toll. Der „Swansea Half“ ist wunderschön. Die Strecke führt am Ufer entlang nach Mumbles und anschließend zurück in die Stadt. Ein großartiger Ort zum Laufen, selbst wenn man nicht an einem Rennen teilnimmt. Man kann den ganzen Weg hinunter zum Pier laufen und an der Eisdiele Pause machen!

Cyclist and walkers on Coast Path at Blackpill at sunrise with Mumbles in background

Wales Coast Path, Swansea, Westwales

Das richtige Schuhwerk

Ich bin der festen Überzeugung, dass Laufen etwas für jedermann ist. Solange man das richtige Schuhwerk hat, kann man es schaffen. Es ist wirklich wichtig, diesen Punkt zu beachten. Zum Glück gibt es hervorragende Sportgeschäfte in Wales. Ich hatte starke Schmerzen aufgrund eines Läuferknies und ging daraufhin in eines der Spezialgeschäfte in Cardiff, in dem man beim Laufen  aufgenommen wird, um zu analysieren, wo man Gewicht und Druck auf die Füße ausübt. Sie empfahlen mir die richtigen Laufschuhe und seither habe ich keine Probleme mehr.

Image of Eve Myles in the distance, running through a field

Eve Myles beim Trailrunning in Laugharne, Westwales

Ähnliche Beiträge