Albion Ale House, Conwy

Das Albion Ale House stammt aus den 1920er Jahren und wurde von der “Campaign of Real Ale” als bester nordwalisischer Pub der Jahre 2014, 2015 und 2016 ausgezeichnet. Er zählt zu den Favoriten auf bekannten Bewertungsportalen wie TripAdvisor und gilt als höchstes Glück unter Bierliebhaber. Dank der Zusammenarbeit von vier walisischen Craft-Brauereien (Purple Moose, Conwy, Nant and Great Orme) haben diese hier eine echte Oase der Gemütlichkeit geschaffen, ohne prätentiös zu wirken. Ausgetrunken? Dann wartet jetzt die am besten erhaltene Festungsstadt Großbritanniens – das Weltkulturerbe Conwy – auf eine

Brown's Hotel, Laugharne

Eine Liste walisischer Pubs, ohne auf unseren berühmten Dramatiker und Poeten Dylan Thomas zu sprechen zu kommen? Schier unmöglich! Zu dessen Lieblingsorten zählte der Pub in Brown's Hotel, mit dessen Betreiberin Ivy Thomas der Schriftsteller befreundet gewesen sein soll. Von ihr habe er, erzählt man sich, auch die Geschichten und Tratschereien, die ihn für sein berühmtes Hörspiel „Unter dem Milchwald“ (Under Milk Wood) inspiriert haben sollen. Doch Thomas ist nicht der einzige berühmte Gast des Pubs im kleinen Städtchen Laugharne. Zu den Berühmtheiten, die hier ein Pint getrunken haben und auf Dylans Fußspuren gewandet sind, zählen US-Präsident Jimmy Carter, Richard Burton, Peter O'Toole, Elizabeth Taylor, Patti Smith und Mick Jagger.

Stackpole Inn, Pembroke 

Ganz in der Nähe des Stackpole Estate, den Seerosenteichen von Bosherston und der himmlisch schönen Barafundle Bay liegt der malerische Pub Stackpole Inn, der in etwa so viele Preise gewonnen hat, wie Fässer in seinem Keller liegen. Das Beste daran: Streit, wer nach Hause fährt, muss es hier dank der gemütlichen Zimmer keinen geben. Damit wird er zu einem perfekten Country-Pub-Idyll. 

Bessies, Pontfaen

Wenn Sie Lust auf einen exzentrischen Pub-Abend haben, dann ist das Bessies (alias The Dyffryn Arms) ein idealer Ort. Bessies ist ein Pub wie kein anderer, ein einfacher Schankraum vor einem Haus und inzwischen eine echte Pub-Legende. Ausgeschenkt wird Bier, das genauso schmeckt wie richtiges Ale schmecken soll, aus einem großen Krug, und das seit Jahrzehnten und von Bessie höchstpersönlich. Ein echtes Erlebnis ist dieser Pub-Besuch.

 

Plough and Harrow, Monknash 

Im malerischen Vale of Glamorgan unweit der eindrucksvollen Heritage Coast liegt der, im 14. Jahrhundert erbaute Pub Plough and Harrow, die perfekte Definition eines alten Country Pubs. Unendlich viele Geschichten und der Duft von Kaminfeuer liegen hier in der Luft. Die Decken sind niedrig, das Essen köstlich, die Portionen reichlich und der Gastraum ein idealer Ort, um sich Sonntagnachmittags von einem Spaziergang oder einer Wanderung entlang des Coastal Path zu stärken. Und bei schönem Wetter kann man herrlich in der Sonne vor dem Pub sitzen und die Abgeschiedenheit genießen.

Black Boy Inn, Caernarfon

Als Gasthaus dient das Black Boy Inn bereits seit dem Jahr 1522 und ist damit einer der ältesten noch heute bestehenden Wirtschaften in Nordwales und einer der ältesten Treffpunkte im Alltag des Städtchens Caernarfon. Der Pub befindet sich in einer kleinen Seitenstraße nur wenige hundert Meter vom majestätischen Caernarfon Castle entfernt. Mit seinen vielen dunklen Balken, den Holzöfen und tiefen Decken schafft er eine ganz besonders heimelige Atmosphäre und man sieht ihm sein Alter auf charmanteste Art und Weise an. Neben einem kleinen Schankraum bietet er in diversen Zimmern Platz für Lunch und Dinner und verfügt sogar über mehrere Gästezimmer. Das Black Boy Inn hat alles, was man von einem Pub erwartet, der eröffnet wurde, als Heinrich VIII. noch König von England war.

View this post on Instagram

Peace and tranquillity here today !

A post shared by Black Boy Inn (@blackboy1522) on

Tŷ Coch Inn, Porthdinllaen

Ein Pub, den man ausschließlich zu Fuß erreichen kann. Er wurde bereits als eine der schönsten Strandgaststätten der Welt ausgezeichnet. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass das Tŷ Coch Inn auf der Halbinsel Llŷn zu einem der besten Wirtshäuser in ganz Wales zählt. Der Pub liegt mit einer Handvoll Häuser auf einem Stück Land des National Trust in der kleinen Bucht Porthdinllaen, unterhalb des Nefyn & District Golf Clubs. Von hier aus genießt man bei jedem Wetter eindrucksvolle Aussichten auf den Snowdonia Nationalpark und die Irische See. Das Tŷ Coch Inn ist ein Ort der Gemütlichkeit und hier fühlt man sich ganz weit weg vom Alltag und der Außenwelt. 

 

Couple sitting on a wall enjoying a drink outside the Ty Coch Inn
Couple walking on beach at Porthdinllaen
 Ty Coch Inn, Halbinsel Llŷn

Corn Mill, Llangollen

Gelegen am malerischen Ufer des River Dee, lockt die Corn Mill vor allem mit wunderschönen Ausblicken. Die hübsch restaurierte alte Wassermühle hat sich einen Großteil ihres historischen Charmes erhalten, vor allem durch die alten Maschinen und das riesige Mühlenrad. Von der vorgelagerten Terrasse hat man einen wunderbaren Blick auf den wilden Fluss und am gegenüberliegenden Ufer kann man die wundervoll restaurierten Dampfzüge beobachten, die am historischen Bahnhof der Llangollen Railway halten.     

Skirrid Mountain Inn, Abergavenny

Für Pub-Fans, die es gerne schaurig mögen, empfiehlt sich der Besuch des Gasthauses Skirrid Mountain Inn, dessen Geschichte bis ins Jahr 1100 zurückverfolgen lässt. Damit ist der Pub einer der ältesten in ganz Großbritannien. Vor seiner heutigen Nutzung diente das Gebäude als Gerichtssaal, in dessen Treppenhaus seinerzeit mehr als 200 Straftäter gehängt wurden. Auch der walisische Nationalheld Owain Glyndŵr nutzte den Ort für Schlachtbesprechungen mit seinen Unterstützern. Da ist es kaum ein Wunder, dass sich die Berichte von Geistererscheinungen hier nur so häufen, wobei der Pub heute an Gemütlichkeit kaum zu überbieten ist. Auch die Ausblicke auf die Landschaft ringsum sind einen Besuch wert und für die Auswahl an Real Ales und die Qualität der Küche, kann man auch mal ein bisschen Gänsehaut riskieren.

 

Ähnliche beiträge