Ein familienfreundlicher Tourvorschlag für Mittelwales

Vier Tage? Um ganz Mittelwales abzudecken? Sind Sie verrückt? Wir geben zu, das ist nicht möglich. Das Gebiet ist viel zu groß und es gibt zu viel zu tun. Sie können mit der Familie vier Tage beim Green Man oder Hay Festival verbringen. Sie können eine Woche den Monmouthshire & Brecon Canal entlangschlendern, den perfekten Strand in Cardigan Bay suchen, oder sich ganz einfach in den kambrischen Bergen - im bestmöglichsten Sinne - verlieren.

Wir lieben jedoch die Herausforderung. Wenn Sie bereit sind: hier ist eine viertägige Rundreise durch das große, wunderschöne Mittelwales. Wir können jedoch nur an der Oberfläche kratzen. Wenn Ihnen gefällt, was wir anzubieten haben, können Sie gerne herkommen und Ihre eigene Reise entwerfen. Sie werden allerdings einige freie Wochen benötigen.

Tag 1 - Der Brecon Beacons Nationalpark

Pen Y Fan & Cribyn

Pen Y Fan & Cribyn, Brecon Beacons

Dieser 1,344 km2 große glorreiche Nationalpark wird von drei Bergketten gebildet. Die mittlere Kette - die Brecon Beacons selbst - weist die höchsten Gipfel im Süden Großbritanniens auf, jedoch auch der höchste, Pen y Fan, ist nur eine Stunde zu Fuß von der nächsten Straße entfernt, und wir sehen regelmäßig stolze kleine Kinder auf dem Gipfel. Im Osten neigen sich die Black Mountains (Mehrzahl) der englischen Grenze zu; im Westen steht der einsame Black  Mountain (Einzahl - etwas verwirrend, nicht wahr?) hoch über dem Towy Valley. Ein Lieblingsziel für Familien ist Waterfall Country im Norden von Neath, in dem es Wasserfälle zu sehen gibt, durch die man durchgehen kann. Und welches Kind gefällt das nicht?

Tag 2 - CARDIGAN BAY

Aerial view from estuary looking out to Cardigan Bay

Aerial view from estuary looking out to Cardigan Bay

Schauen Sie! Ein Delfin! Oder ist es ein Schweinswal? Es ist definitiv kein Seelöwe, der liegt dahinten. Wir sagen nicht, dass es Ihnen beim Beobachten der Meeressäugetiere vor der Küste von Cardigan langweilig wird, aber man sieht so viele Tiere, dass Sie wirklich extrem Pech haben müssen, wenn sie keins antreffen - vielleicht entdecken Sie sogar einen Wal oder einen Riesenhai (die sind übrigens ganz harmlos). In den Fischerdörfern wie Aberaeron, Cardigan und New Quay werden jede Menge spezielle Bootsfahrten angeboten. Sie können auch auf den Klippen - der Abschnitt zwischen Cardigan und Aberporth ist besonders atemberaubend - die Picknickdecke ausbreiten, beobachten und abwarten. Sie müssen nicht lange warten, versprochen.

Tag 3 - Aberystwyth

Aberystwyth at night

Aberystwyth, Ceredigion

Aberystwyth ist ein echter viktorianischer Hafen- und Promenaden-Küstenort mit dem zusätzlichen Vorteil einer aufstrebenden Universität und eines Kunstzentrums. In der Stadt selbst gibt es viel zu unternehmen, unter anderem die Bahnfahrt auf den Constitution Hill, um die Camera Obscura (Lochkamera) zu sehen, die Nationalbibliothek von Wales, und das Ceredigion Museum. Einer der beliebtesten Familienausflüge von Aberystwyth aus ist die  Vale of Rheidol Dampfeisenbahn, die 12 Kilometer weit zur „Devil‘s Bridge“ tuckert, wo es drei übereinander gebaute Brücken gibt, die niedrigste davon 1,000 Jahre alt. Diese wurde der Legende nach vom Teufel selbst erbaut, obwohl in Wahrheit das Lorbeeren einem anderen Team gebühren: Zisterziensermönchen des Strata Florida-Kloster.

Tag 4 - Welshpool

Frog statue at the Centre for Alternative Technology, Powys

Frog Statue at the Centre for Alternative Technology, Powys, Mid Wales erstellt von deadheaduk

Um beim Thema Zug zu bleiben, die Hauptlinie Cambrian Line führt von Aberystwyth durch Mittelwales nach Shrewsbury. Auf dem Weg hält der Zug in Machynlleth, einem tollen Marktstädtchen, wo die Bauerngemeinde durch allerlei Künstler und Hippies beeinflusst wurde. Die Stadt hat zudem starke Verbindungen zum walisischen Kriegshelden Owain Glyndŵr. Ganz in der Nähe befindet sich das Zentrum für alternative Technologie, ein tolles Familienausflugsziel, wo die Umweltbotschaft mit einer Menge Spaß verbunden wird (Sie werden unter anderem dazu ermutigt, Blumen zu essen). Dann geht es weiter nach Welshpool, einem stilvollen Grenzstädtchen mit Fachwerkhäusern, dessen Hauptattraktion die Burg Powis ist, deren Gärten zu den schönsten Großbritanniens gehören.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Mittelwales