Die südwalisische Küste von Dylan Thomas

Um die Geschichte des beliebtesten Schriftstellers von Wales zu verfolgen, besuchen Sie am besten einige der Meilensteine seines Lebens an der Küste in Swansea, auf der Halbinsel Gower und in Laugharne.

ERSTER TAG

5 Cwmdonkin Drive, Swansea

5 Cwmdonkin Drive, Swansea

Swansea

Beginnen Sie Ihre Reise im Dylan Thomas Centre in Swanseas Maritime Quarter, das Sie näher mit Dylan, dem Schriftsteller, bekannt machen wird. Im Museum und Kulturzentrum werden Briefe, Manuskripte und Notizbücher ausgestellt, ergänzt durch faszinierende historische Einzelheiten. Dort finden außerdem Lesungen und Vorträge statt, die Dylans Vermächtnis feiern.

Besuchen Sie als nächstes 5 Cwmdonkin Drive in Uplands, Swansea, das Haus, in dem Dylan Thomas am 27. Oktober 1914 geboren wurde. Bis 1937 blieb es der Wohnsitz der Familie. Seine derzeitigen Besitzer haben es mit Einrichtungsgegenständen aus den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts restauriert, komplett mit Grammofon, Büchern und faszinierenden persönlichen Gegenständen.

Cwmdonkin Park in der Nähe, der Ort, an dem Thomas Dylan als Junge am liebsten herumtobte, verfügt über Spazierpfade unter exotischen Bäumen. The Uplands Tavern (vormals The Uplands Hotel) wurde später zu einer seiner Stammkneipen.

ZWEITER TAG

Dylans Schreibatelier

Dylans Schreibatelier

Gower und Laugharne

Die Halbinsel Gower stellte für Dylan eine nachhaltige Inspiration dar. Rhossili Bay, ein Lieblingsort für Campingausflüge, ist heute noch genauso beeindruckend. Thomas Dylan hatte sogar erwogen, nach Rhossili zu ziehen, aber er ließ die Idee fallen, als ihm klar wurde, dass es dort keinen Pub gab.

Das Küstendorf Mumbles war einer der Orte, die Dylan zu Unter dem Milchwald inspirierten. Als begeisterter Amateurschauspieler probte er mit dem Swansea Little Theatre in einem Gemeindesaal in der Mumbles Road, um dann in The Antelope oder The Marine (seitdem in The Village Inn umbenannt) die ganze Nacht zu trinken.

Von der Halbinsel Gower ist es ungefähr eine Autostunde bis zum an der Küste gelegenen Dorf Laugharne, wo Thomas Dylan den größten Teil der letzten vier Jahre seines Lebens von 1949 bis 1953 verbrachte. Ein Besuch des Dylan Thomas Boathouse, mittlerweile ein Museum mit wundervollen Blicken über das Mündungsgebiet des Taf und die Halbinsel Gower, ist ein Muss. Dylans Schreibatelier in einem alten Schuppen ist einwandfrei erhalten worden. Trinken Sie ihm zu Ehren anschließend ein Glas im Browns Hotel, wo er sich häufig mit einem Pint niederließ, um Karten zu spielen, mit Freunden zu reden oder einfach zu schreiben.