Unsere Geschichte

Partnership for Growth, die Tourismusstrategie der walisischen Regierung 2013-2020, fasst einige der anspruchsvollen Wachstumsziele zusammen. Die Ausgaben für Tourismus in Wales betragen zurzeit rund 4,5 Milliarden englische Pfund. Dies entspricht einer Bruttowertschöpfung des Tourismus von 1,8 Milliarden englischen Pfund oder einem Beitrag zur walisischen Wirtschaft von 4,4%. Wir streben bis zum Jahr 2020 ein Wachstum von 10% an.

Wir sind ein kleines Team leidenschaftlicher, engagierter Digitalspezialisten. Das Entwickeln einer Website, welche das ganze Spektrum an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Wales aufzeigt, war eine aufregende und gleichzeitig gewaltige Aufgabe. Natürlich ist eine Website nie fertiggestellt und oftmals ist ihr Erfolg das Ergebnis vieler kleiner Einzelteile. Deshalb werden neue Webseiten in Beta-Versionen eingeführt.

Wir haben diese Website im Juli 2013 in Beta-Version eingeführt und in vielerlei Hinsicht stellt dies den Beginn eines Prozesses, der unter anderem Testen, Lernen und laufende Verbesserung beinhaltet, dar.

Wir möchten Sie um Ihre Hilfe bitten. Hier sind einige der Hintergründe unseres Vorgehens. Wir würden gerne von Ihnen wissen, was Ihnen gefällt, was nicht und was wir Ihrer Meinung nach verbessern sollten. 

Unser Vorgehen

Wir wollten eine  zuverlässige Informationsquelle für den Wales-Besucher schaffen. Diese sollte auf hervorragendem redaktionellem Inhalt basieren. Stellen Sie sich eine walisische Version von „Guardian Travel online“ vor. Wir haben deshalb ein Redaktionsteam zusammengestellt, das beim Erstellen von über 250 gut recherchierten und geschriebenen Artikeln die Aktivitätsvielfalt von Wales behilflich sein sollte.

Wir wollten  Inhalt von anderen Quellen und sozialen Kanälen kuratieren. Wir wollten eine Plattform schaffen, um alles was an Wales so toll ist weiter zu verbreiten. Deshalb haben wir auf unserer Website soziale Medien eingebaut und Bilder von unserer  Share Wales Flickr Gruppemiteinbezogen. Passen Sie auf, es kommt noch mehr.

Wir wollten von anderen lernen. Deshalb haben wir viel Zeit damit verbracht, uns anzusehen was andere Reiseziel-Webseiten anbieten. Damit konnten wir herausfinden, wie wir am besten Karten verwenden, Reisepläne entwickeln, Listen und Schnellzugriffe zur Verfügung stellen und die Stimmen von Experten oder Prominenten einbauen können. Wir haben uns dafür entschieden, aus Aktualitätsgründen keinen Blog zu unterstützen, jedoch den Inhalt eines Blogs über die ganze Seite zu verbreiten.

Wir wollten  kundenorientiert sein. Deshalb haben wir den Inhalt basierend auf den Bedürfnissen unserer Kunden entwickelt. Er soll Verkehr generieren und Kunden animieren. Dies alles entsprechend anspruchsvoll und datenorientiert unter Verwendung von Einblicken, Webanalysen und sozialen Analysen.

Wir wollten sicherstellen, dass unser Inhalt gerätunabhängig toll aussieht. Mobiltelefon. Tablet. und Desktop.
Deshalb haben wir diese Seite auf einem reaktionsfähigen Rahmen entwickelt, der sie auf bestmögliche Weise auf dem anzeigenden Gerät erscheinen lässt.

Und nicht zuletzt, wollten wir uns in unserem Schaffen verbessern. Und mit unseren Besuchern und der Branche zusammenarbeiten, um dies zu erreichen. Deshalb haben wir die Seite in Beta-Version eingeführt und bitten Sie um Ihr Feedback. Wir verfügen deshalb über ein Programm im non-Stopp Betrieb, das im Hintergrund läuft, und uns dabei hilft, schneller und besser mit Ausfällen umzugehen.

Wir bitten Sie um Ihre Meinung

Bitte lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt, was nicht und was wir an dieser Site verbessern können.

Our To-Do List

We already have a list of things to work on after this site launches. 

We want to make the customer journey more seamless when people are searching for accommodation, activities, events and things to do and they are doing that from a page which defines the starting point for that search. For example, they might already be looking at Anglesey or they might already be reading an article about camping and caravaning.

We are working on a tandem project to redevelop our product database. In roughly nine months time the way you search for accommodation, attractions, activities and events on our site will be based on the same categories we use to organise content on our site. Sounds simple doesn't it?! But right now they don't quite match. 

There are a number of user experience issues we would like to address - including making sure there is greater consistency around what links look like, making the call to action on 'Your next steps' stronger and making the site search more obvious.

Websites are never finished. So, help us add the right things to our list.