St. Dwynwen’s Day

Passend zu diesem Feiertag haben wir eine spezielle Karte kreiert, die Sie an Ihre Liebste / Ihren Liebsten senden können. Eine Version ist zum Ausdrucken gedacht (einfach farbig auf A4 drucken und zweimal falten), oder Sie binden das Foto in eine E-Mail ein, wenn Sie Ihre Liebespost lieber per Mail verschicken möchten.

Download St Dwynwen’s Day card – for print

Download St Dwynwen’s Day card – JPG image

St Dwynwen Day

Es liegt Liebe in der Luft? Am 25. Januar in Wales definitiv. Dann feiern wir den St. Dwynwen’s Day, an dem wir die walisische Schutzheilige der Liebenden ehren. Es ist sozusagen der walisische Valentins Tag – obwohl wir den ebenfalls feiern. Wir sind eben einfach eine Nation von hoffnungslosen Romantikern.

Wer war St. Dwynwen?

Im 4. Jahrhundert lebte eine Prinzessin in Wales in der Gegend, die heute als Brecon Beacons Nationalpark bekannt ist. Dwynwen war unglücklich verliebt, sodass sie sich entschied Nonne zu werden und dafür zu beten, dass andere Liebende mehr Glück in der Liebe haben mögen, als sie. Wir feiern in Wales den St. Dwynwen’s Day – am 25. Januar – in gleicher Weise, wie der Valentins Tag am 14. Februar begangen wird.

Wie wurde sie zur walisischen Schutzpatronin für Liebende?

Dwynwen war die schönste der insgesamt 24 Töchter des Königs Brychan Brycheiniog. Sie verliebte sich unsterblich in Maelon Dafodrill, jedoch hatte ihr Vater für sie bereits die Heirat mit einem anderen Prinzen arrangiert. Maelon reagierte auf die Nachricht mit großer Verzweiflung, sodass Dwynwen in den nahegelegenen Wald floh, bitterlich weinte und Gott um Hilfe bat. Ihr erschien ein Engel, der ihr einen süßen Zaubertrank gab, damit sie Maelon vergessen würde und verwandelte Maelon in einen großen Eisblock.

Gott bewilligte Dwynwen daraufhin drei Wünsche. Ihr erster Wunsch war, dass Maelon wieder aufgetaut werden würde; ihr zweiter, dass Gott allen Liebenden helfen möge, die wahre Liebe zu finden und der dritte Wunsch war, dass sie niemals heiraten würde. Aus Dankbarkeit wurde Dywnwen daraufhin Nonne. Sie gründete ein kleines Kloster auf der Insel Llanddwyn, einem traumhaft schönen Fleckchen auf der Insel Anglesey. Ihr Name bedeutet „sie, die ein gesegnetes Leben führt“. Dwynwen ist nicht nur die walisische Schutzheilige der Liebenden, sie ist auch die Heilige kranker Tiere. Also immer erst einmal zur Heiligen St. Dwynwen beten, wenn der Wellensittich krank ist, bevor Sie mit ihm zum Tierarzt gehen.

Ynys Llanddwyn Island auf der Insel Anglesey von Dylan Arnallt from Share Wales Flickr group http://www.flickr.com/photos/dylanarnallt/8497929669/

Ynys Llanddwyn Island, off Anglesey erstellt von Dylan Arnallt

Wie wir den St. Dwynwen‘s Day begehen?

Ganz einfach, es ist der romantischste Tag im Jahr in Wales. Wir tauschen Karten und Geschenke aus, schauen uns verliebt bei einem Dinner bei Kerzenschein in die Augen, machen lange Spaziergänge auf einsamen Stränden, laufen verliebt Hand in Hand durch verwunschene Wälder, schnitzen die berühmten walisischen „Lovespoons“, kuscheln uns am prasselnden Kaminfeuer eng aneinander und tragen unsere hübscheste Unterwäsche – nur für alle Fälle.

Feiert jeder in Wales St. Dwynwen’s Day?

Nein, nicht jeder, aber es wird immer beliebter, besonders unter den walisisch sprechenden. Aber natürlich muss man nicht walisisch sprechen oder gar Waliser sein, um diesen Feiertag der Liebenden zu begehen. Sie haben unseren absoluten Segen, Ihre Liebste/Ihren Liebsten mit einem besonderen St. Dwynwen’s Day Geschenk zu überraschen – vielleicht mit einem Gutschein für ein romantisches Wochenende in einem unserer wunderschönen Hotels. Doch natürlich ist der mit Abstand romantischste Ausflug ein Besuch der St. Dwynwen’s Church auf Llanddwyn Island auf Anglesey.

Llanddwyn Island, Anglesey
Llanddwyn Island, Anglesey erstellt von Ian

Ein Besuch auf Llanddwyn Island

Die kleine Halbinsel ist zu jeder Jahreszeit unbedingt einen Besuch wert, nicht nur am 25. Januar. Es ist wahrhaftig einer der schönsten und romantischsten Fleckchen in Wales. Die kleine Halbinsel liegt an der südwestlichsten Ecke der Insel Anglesey, kurz hinter dem kleinen Ort Newborough. Hier sind nur drei Gründe, warum man die Insel besuchen sollte.

1. Das kleine Eiland ist einfach wunderschön. Llanddwyn’s Strand ist zur Landseite hin von Dünen geschützt und dahinter liegt ein herrliches Waldgebiet, in dem rote Eichhörnchen und ein großer Schwarm Raben leben (die passenderweise ein Leben lang zusammenbleiben). Das unter Naturschutz stehende Gebiet bietet traumhafte Ausblicke über die Menai Strait mit den Bergen von Snowdonia im Hintergrund.

2. Llanddwyn Island ist eigentlich eine Halbinsel, die nur sehr selten von hoher Flut abgeschnitten und dann zu einer richtigen Insel wird. Es gibt zwei Leuchttürme, einige kleine Steinhäuser, in denen heute in den Sommermonaten ein kleines Museum mit Informationen über die Insel untergebracht ist, sowie die malerischen Ruinen der St. Dwynwen’s Church. Diese wurde im 5. Jahrhundert auf dem Gelände des Nonnenklosters erbaut und es heißt, dass St. Dwynwen hier begraben liegt.

3. Es gibt diverse Quellen auf der Insel, darunter Merddyn Cil (Merlin’s Quelle) und Ffynnon Dafaden (eine Quelle, deren Wasser der Sage nach Warzen heilen soll, was zugegebenermaßen nicht sehr romantisch ist). Jedoch für alle Liebende ist die Dwynwen’s Well natürlich die wichtigste. In ihr sollen der Sage nach Aale leben, die vorhersagen können, ob eine Beziehung von Dauer ist.

Und wenn eine traumhaft schöne Insel mit magischen Aalen nicht schon das ideale Rezept für Romantik ist, dann wenigsten St. Dwynwen’s Leitspruch: „Nichts gewinnt Herzen leichter, als Fröhlichkeit“.