St David‘s Day - Ein unvergessliches Fest der walisischen Geschichte

Wenn Sie am 1. März in Wales sind, laufen Ihnen Kinder mit farbenfrohen Accessoires wie roten Schals und schwarzen Schornsteinhüten, leuchtend grünem Lauch und gelben Osterglocken über den Weg. Es herrscht eine ausgelassene, festliche Stimmung und die Bewohner des Landes strotzen nur so vor Nationalstolz. Dies findet alles zu Ehren von „Dewi Sant“ – St. David – statt. Über den Schutzheiligen selbst ist jedoch nur wenig bekannt. 

Wer war St. David?

St David's Cathedral in St Davids, Pembrokeshire

St David's Cathedral, Pembrokeshire erstellt von seentwistle

Der Legende nach begab er sich auf eine lange Pilgerreise nach Jerusalem, wo er zum Erzbischof ernannt wurde. Seine Wunder vollbrachte er jedoch in der Nähe seines Heimatorts - die Menschen begannen ihre eigenen Pilgerreisen zur St. David’s Cathedral, die er in Westwales gegründet hatte, nachdem sich die Nachricht rasch verbreitete, dass sich bei seinen Predigten die Erde unter ihm zu einem Hügel erhob und eine Kraft vermuten ließ, die die eindringenden Normannen abschrecken könnte.

St. David‘s Day Feierlichkeiten

Performers dressed as dragons, forming part of the St Davids Day parade as it passes Cardiff Castle

St Davids Day Parade 2014, Cardiff

 erstellt von Simon.Matthews

Beinahe 900 Jahre nach seiner Ernennung zum Nationalfeiertag ist der St. David‘s Day ein Höhepunkt im Frühling in Wales, den man nicht verpassen sollte. Die St. David‘s Day Parade führt als rot/gelber Karneval durch das Zentrum von Cardiff und bietet neben gigantischen Drachen und Straßentheater Hauptattraktionen wie Tom Jones und Shirley Bassey. Ein mitreißender Massengesang der Nationalhymne, Hen Wlad Fy Nhadau, beendet den Umzug vor der St David's Hall, wo Sie am Abend ein spezielles Galakonzert vom BBC National Orchestra von Wales genießen können.

Wenn Sie jedoch keinen Aufenthalt in der Hauptstadt geplant haben, ist auch anderswo viel los. Unter anderem können Sie schillernde Umzüge in Aberystwyth, Wrexham und Llandudno erleben. Viele Burgen und Kulturerbestätten öffnen an diesem Tag ihre Tore kostenlos.

Dazu gehört der prächtige St Davids Bishop's Palace, ein prächtiges mittelalterliches Gebäude von Bischof Henry de Gower, das an der Spitze der westlichen Küste errichtet wurde und die Macht der religiösen Führer seiner Zeit symbolisiert. Die Ruine befindet sich neben der imposanten Kathedrale, der letzten Ruhestätte des Heiligen, und die umgebenden Straßen - in der kleinsten Stadt Großbritanniens - bilden die Bühne für ein gebührendes Mini-Festival zu Ehren ihres heiligsten ehemaligen Bewohners.

Oriel Gallery

Oriel Gallery, Gwynedd, Snowdonia

Die jährliche Pilgerwanderung, die von Geistlichen angeführt wird, endet im spektakulären, wunderschönen Oriel y Parc, wo die Sonne am Mittag den St. David‘s Day Stone erleuchtet. Im Park können Sie sich auf einem traditionellen walisischen Markt umsehen, zur Musik von Live-Bands tanzen und von Muttersprachlern, die sich bemühen, Ihnen die Umgangssprache beizubringen, lernen. Sie sollten irgendwann wieder zur Kathedrale zurückkehren, weil es heißt, dass zweimalige Ausflüge zu diesem Ort einer Pilgerreise nach Rom entsprechen.

Wenn Sie sich weiter im Landesinneren befinden, werfen Sie einen Blick auf das geschäftige Treiben in Swansea, wo ein Markt stattfindet und Zugfahrten entlang der Küste angeboten werden. Außerdem stellt das „Get Welsh Food and Drink Festival“ eine schmackhafte Gelegenheit dar, mehr über das kulinarische Wales zu erfahren.