10 einzigartige sehenswerte Gebäude in Wales 

Vom idyllischen Haus von Dylan Thomas in Laugharne bis zum kleinsten Haus, dem ältesten Gasthaus, der ungewöhnlichsten Mauer und dem Bahnhof mit dem längsten Namen Großbritanniens - Wales beherbergt einige wahrlich faszinierende Gebäude.

Weitere Informationen über die Traditionen und die Geschichte von Wales.
  • Wenn Sie am späten Abend die Castle Street entlang schlendern und einen Blick auf eine Hyäne, einen Bären oder einen riesigen Ameisenbär erhaschen, machen Sie sich keine Sorgen. Es handelt sich dabei nur um eine eher exzentrische Reihe von viktorianischen Tierskulpturen von William Burges, der auch Castell Coch entwarf. Sie erscheinen auf der Wand des Bute Park, wie wenn Sie schnell vom Cardiff Castle wegrennen wollten.

  • Garth Pier in Bangor
    Garth Pier in Bangor, Snowdonia erstellt von Stephen

    Bangor hat zwar nicht die längste historische Seebrücke in Wales - diese Ehre gebührt Llandudno - die denkmalgeschützte Garth Pier ist jedoch definitiv eine der hübschesten. Wenn Sie die Meerenge nach Anglesey überqueren, können Sie einen spektakulären Ausblick mit den im Hintergrund aufsteigenden Gipfeln von Snowdonia genießen.

  • Section of the Chepstow Port Wall to the south.
    Chepstow Port Wall and Town Gate, Chepstow

    Ein Großteil der mittelalterlichen Hafenwand von Chepstow ist erhalten. Ursprünglich war der Durchgang nur durch das Bezahlen einer Zollabgabe am Stadttor möglich, das mit einem Fallgatter blockiert werden konnte. Nach zahlreichen Wiederherstellungen und Restaurierungen steht das Tor immer noch. Es ist so breit, dass ein Bus gerade noch hindurchfahren kann.

  • Dylan Thomas' boathouse, Laugharne, Carmarthenshire

    Dylan Thomas' Boathouse in Laugharne, Carmarthenshire

     erstellt von Paula J James

    Das einfache Haus, in dem Dylan Thomas die letzten vier Jahre seines Lebens verbrachte, ist heute ein stimmungsvolles Museum. Die Kleinstadt Laugharne und die Gezeitengewässer der Flussmündung Tâf, die vom Haus aus überblickt werden können, hatten einen großen Einfluss auf Thomas. Die Hütte, die er als Rückzugsort zum Schreiben nutzte, blieb makellos erhalten.

  • Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch is spelt out phonetically on the train station sign.
    Llanfair PG train station, Isle of Anglesey

    Das Dorf Llanfairpwllgwyngyll wird Llanfair PG oder abgekürzt LPG genannt. Wie jeder Schuljunge weiß, ist der Name dieser spät-viktorianischen Eisenbahnstation etwas länger. Zum Glück ist dieser berühmte Zungenbrecher - Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch - auf dem Stationsschild phonetisch dargestellt.

  • The Norwegian Church, Cardiff Bay
    Norwegian Church, Cardiff Bay

    Diese hübsche, schwarz-weiße Kirche mit gusseisernen Verzierungen wurde um 1860 von der norwegischen Seefahrerbevölkerung von Cardiff erbaut. Roald Dahl wurde 1916 als Kind norwegischer Eltern geboren. Er wurde hier getauft und nahm mit seinen Eltern und Schwestern an den Gottesdiensten teil. Die Kirche wurde in den 70er Jahren baufällig, wurde jedoch gerettet und ist nun ein Kunstzentrum.

  • Portmeirion, Gwynedd
    Portmeirion, Snowdonia Mountains & Coast

    Portmeirion ist etwas wie ein Freizeitpark ohne Bahnen, ein faszinierendes architektonisches Fantasiewerk. Es wurde zwischen 1920 und 1970 vom walisischen Architekten Sir Clough Williams-Ellis geschaffen und ist eine Kombination von farbenfrohen italienischen Gärten, Ferienhäusern und Villen, von denen einige als Gästeunterkunft zur Verfügung stehen. Tagesbesucher sind natürlich ebenfalls willkommen.

  • The Skirrid Mountain Inn is a public house in the small village of Llanvihangel Crucorney, just a few miles north of Abergavenny.
    The Skirrid Inn, Llanfihangel Crucorney erstellt von Paula J James

    Dieses Pub auf dem Land in der Nähe von Abergavenny hat überzeugende Beweise dafür, das älteste in Wales zu sein – Unterlagen bestätigen, dass es im Jahr 1110 gegründet wurde. Um 1600 wurde es als Gerichtssaal genutzt und es wurden hier viele Todesstrafen vollzogen, so dass behauptet wird, dass es darin spukt. Nichtsdestotrotz ist es wegen seines lodernden Feuers, einer eindrücklichen Inneneinrichtung aus Eichenholz und Gästezimmern mit Himmelbetten bei Wanderern beliebt.

  • A lady in traditional Welsh dress outside of the smallest house in Britain in Conwy
    The smallest house in Britain, Conwy, North Wales

    Quay House in Conwy ist nur drei Meter tief, 1,8 Meter breit und drei Meter hoch und es führt eine Treppe in das Schlafzimmer im Obergeschoss. Paradoxerweise war ein ehemaliger Bewohner, ein Fischer namens Robert Jones, 1,90 Meter groß. Er zog im Jahr 1900 aus; das Haus befindet sich noch immer im Besitz seiner Nachfahren.

  • A traditional stone-built upland farmhouse, set in the Wybrnant Valley.
    Tŷ Mawr Wybrnant, Conwy erstellt von Hefin Owen

    Dieses traditionelle, aus Stein gebaute Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert in der Nähe von Betws-y-Coed war der Geburtsort von Bischof William Morgan (1545-1604), der erstmals die Bibel ins Walisische übersetzte. Es ist nun ein bescheidenes Museum, dessen Inneneinrichtung wurde so restauriert wurde wie es ausgesehen haben könnte, als Morgan darin lebte. Es beherbergt eine Ausstellung antiker walisischer Bibeln.

Weitere Informationen über die Traditionen und die Geschichte von Wales.