Roald Dahl und die kleine Norwegische Kirche

Mit seiner attraktiven, weißen Schindelkirche und dem kleinen Turm bietet die Norwegische Kirche einen starken Kontrast zu den mordernen Gebäuden in der Entwicklung des glamourösen Cardiff Bay.  Die älteste Kirche, die es noch heute in Britannien gibt, wurde von einer Mission norwegischer Seefahren gegründet und ist heute ein Kunstzentrum sowie ein Café.  Seine holz gedeckte Terrasse ist der perfekte Ort um einen norwegischen Snack zu verputzen während man den Blick über die Bucht genießt.

Was aber macht eine norwegische Kirche in Cardiff?

Dahl Gallery inside the Norwegian Church, Cardiff Bay

Dahl Gallery, Norwegian Church, Cardiff erstellt von Norwegian Church Arts Centre

Im späten neunzehnten Jahrhundert   kamen zehntausende norwegischer Seefahrer auf Handelsschiffen in die Stadt. Sie brachten starkes Skandinavisches Holz nach Wales was dort als Grubenholz in den Minen genötigt wurde. Die Schiffe brachten dann Kohle aus Wales in alle Welt. Kirchen wie diese führen auf das Jahr 1867 zurück und wurden als religiöse und soziale Anlaufstellen, für die norwegischen Seefahren, die sich auf unbestimmte Zeit weit weg von zu Hause wiederfanden, gebaut.

Manche von ihnen kehrten nie in die Heimat zurück.

Einer der bekanntesten Mitglieder der Kirchengemeinde war der Bestseller Autor für Kinderbücher, Roald Dahl. Er hatte norwegische Eltern und wurde in der Fairwater Road in Llandaff, Cardiff, geboren. Sein Vater Harald kam aus Oslo und war ein Mitbegründer eines Schiffhandel- Unternehmens in Cardiff, um 1880. Roald verbrachte seine Kindheit und die Schulzeit in Cardiff. Seine Familie feierte die heiligen Messen in der norwegischen Kirche, als diese noch an ihrem eigentlichen Ort, in den Cardiff Docks, zu finden war. Er und seine Geschwister wurden alle dort getauft.

The Norwegian Church with flag flying

Norwegian Church, Cardiff Bay erstellt von Paula J James

Als die Kirche um 1970 verfiel war Roald in der ersten Reihe derer anzutreffen, die als Gemeinschaft Spenden für die Erhaltung sammelte. Das Geld wurde vor Ort und in Norwegen gesammelt um die Kirche abbauen und reparieren zu können, sie wurde 1992 in der neuen Umgebung wieder aufgestellt. Leider sah Roald selbst das Ergebnis dieses Projekts nicht mehr, er starb einige Jahre zuvor.

2011 wurde die Kirche grundrenoviert und am siebzehnten  Mai – dem Tag der norwegischen Verfassung- wieder eröffnet Eine Galerie im oberen Geschoss der Kirche beherbergt zeitweise Fotoausstellungen sowie Kunstausstellungen lokaler Künstler.  Natürlich bekam sie den Namen Dahl Galerie. Schauen sie sich nach dem silbernen Taufbecken um. Dieses hat der Familie gehört und wird nun hier ausgestellt. 

Finden Sie noch mehr Sehenswürdigkeiten in Cardiff.