Cardiff Bay

Die Cardiff Bay liegt rund 1,2 km südlich des Stadtzentrums. Einst Umschlagplatz für Kohle und Stahl, war das Hafengebiet mit seinen Docks bis in die 1970er Jahre als „Tiger Bay“ verrufen.

Doch der ehemals weltgrößte Kohleexporthafen mauserte sich in den vergangenen Jahren zu einem modernen Stadtteil aus Glas und Stahl. Dank des Baus der Cardiff Bay Barrage, eines Hightech-Staudamms zwischen dem Queen Alexandra Dock und Penarth Head Anfang der 1990er Jahre – es ist eines der erfolgreichsten Sanierungsprojekte in Großbritannien und war eines der teuersten Bauvorhaben Europas zu seiner Zeit – glitzert hier heute ein großer Süßwassersee und hat die Bay in einen modernen Stadtteil am Wasser verwandelt.


  • Das Wales Millennium Centre am Abend
    Das Wales Millennium Centre am Abend

    Das Wales Millennium Centre ist das Kulturzentrum, Theater, Konzert- und Opernhaus der Stadt, das durch seine spektakuläre Architektur dem Betrachter sofort ins Auge fällt. Die beim Bau verwendeten Materialien stammen fast ausschließlich aus Wales und spiegeln die Landschaft wider, wie der walisische Schiefer, der an die Steilküste von Südwales erinnert. Größter Blickfang ist jedoch die monumentale Inschrift in Walisisch und Englisch „IN THESE STONES HORIZONS SING“ (In diesen Steinen singen Horizonte). Der lyrische Text bezieht sich auf Wales’ industrielle Vergangenheit und auf den Standort des Gebäudes in der Cardiff Bay, einst größter Kohlenhafen der Welt.



  • The Senedd der National Assembly for Wales
    The Senedd der National Assembly for Wales, Cardiff Bay

    The Senedd, walisisch für Senat, ist das im Jahr 1999 erstmals gewählte Parlament von Wales und hat seinen Sitz in dem futuristischen Gebäude, dessen moderner Bau durch seine einzigartige Architektur besticht. Die komplett umlaufende Glasfassade soll größtmögliche Transparenz verdeutlichen. Eindrucksvoll sind sowohl das geschwungene Stahldach, aus feinstem südwalisischem Stahl gefertigt, und die wunderschöne Zedernholzdecke, deren Form den Bewegungen und Konturen von Wellen nachempfunden ist.

    Ein historischer Moment war im Jahr 2008, als hier erstmals seit dem 10. Jahrhundert wieder ein Gesetzt in Wales erlassen wurde.

  • The Pierhead Building in der Cardiff Bay

    The Pierhead Building in der Cardiff Bay

    An alte Glanzzeiten erinnert das rote Pierhead Building. Das 1897 im neogotischen Stil erbaute Backsteingebäude war einstiger Hauptsitz der Eisenbahngesellschaft „Bute Docks Company“. Neben dem Gebäude liegt das Oval Basin. Das ehemalige Dock wurde im Oktober 1839 unter dem Namen „West Bute Dock“ eröffnet und war damals über 1400 Meter lang und 200 Meter breit, sodass 300 Schiffe jederzeit anlegen konnten. Heute finden in dem trockengelegten Dock Konzerte und Großveranstaltungen statt und hier startet auch einer der schönsten Radwege in Südwales, der Taff Trail, der bin in den Brecon Beacons Nationalpark führt.

  • Norwegian Church in der Cardiff Bay
    Norwegian Church in der Cardiff Bay

    Strahlend weiß steht sie da, die hübsche Norwegian Church in der Cardiff Bay. Die kleine weiße Holzkirche wurde 1867 für norwegische Seeleute errichtet. Die engen Beziehungen zwischen Cardiff und Norwegen gehen auf den Aufschwung im Kohlebergbau zurück, als skandinavische Schiffe Holz zum Stollenbau in den Kohleminen lieferten und mit Kohle beladen zurückkehrten. Im Jahr 1916 wurde in der Norwegian Church der berühmte Schriftsteller Roald Dahl („Charlie und die Schokoladenfabrik“; „Küsschen, Küsschen“), Sohn norwegischer Einwanderer, getauft. Heute befinden sich in der restaurierten Kirche eine Galerie mit wechselnden Ausstellungen sowie ein Café, mit herrlichem Blick über die Bay.

  • Mermaid Quay, Cardiff Bay

    Mermaid Quay, Cardiff Bay

    Am Mermaid Quay gibt es eine Vielzahl an Bars, Cafés, Pubs und ausgezeichneter Restaurants. Ein herrlicher Ort, um am Wasser entlang zum Flanieren und um auf den Terrassen der Restaurants entspannt mit Blick auf die Bay zu Dinieren oder einfach nur um einen Drink zu nehmen und der Sonne dabei zuzusehen, wie sie langsam untergeht.

  • Cardiff Bay Barrage
    Cardiff Bay Barrage

    Die Cardiff Bay Barrage trennt die Bucht von der gezeitenabhängigen Mündung des Flusses Severn am Bristol Channel. Der 1,1 km lange Staudamm wurde 2001 eröffnet. Er staut die beiden Flüsse Taff und Ely zu einemr 200 ha große Süßwassersee auf, den kleine Wassertaxis durchpflügen und auf dem Segelboote durch das Blau zischen. Entstanden ist ein Naherholungsgebiet mit modernen Wohnvierteln und einer Vielzahl an Kultur-, Freizeit- und Sporteinrichtungen. 

    Unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang vom Mermaid Quay über den Damm - zur rechten die Bay, zur linken der Bristol Channel. Sie können über die Schleusen auf die andere Seite der Bucht bis zur Marina von Penarth laufen.

  • Bootsausflüge in der Cardiff Bay
    Bootsausflüge in der Cardiff Bay

    In der Cardiff Bay gibt es eine ganze Reihe von Anbietern unterschiedlicher Bootstouren. Wassertaxis bringen Sie vom Bute Park, unweit des Cardiff Castles, zum Mermaid Quay. Oder Sie unternehmen Bootstouren in der Bay, durch die Schleuse zum Bristol Channel nach Penarth, mit seinem hübschen Pier oder einen Ausflug mit einem RIB zu der Insel Flat Holm, die der Cardiff Bay vorgelagert ist.

Finden Sie noch mehr Sehenswürdigkeiten in Cardiff