Snowdonia Nationalpark Sehenswürdigkeiten

Was könnte aufregender sein, als mit dem Mountainbike einen Waldpfad hinunter zu preschen oder beim Wandern einen unberührten Wasserfall zu entdecken? Oder wie wäre es mit einer Fahrt in einer nostalgischen Dampfeisenbahn auf den höchsten Berg von Wales? Oder haben Sie mehr Spaß beim Beobachten von Vögeln, die über einer glitzernden Flussmündung schweben? In Snowdonia hält jeder Tag neue Abenteuer für Sie bereit.

Snowdonia ist ein Großer unter den Nationalparks. Er ist seit 1951 geschützt, hat eine Fläche von über 2 100 km² und wird von Snowdon (1 085 m), dem höchsten Berg in Wales, dominiert. Damit ist er der größte, höchste und älteste walisische Nationalpark.

Wasserfälle, Seen und Eisenbahnen

Walking path along the lake Llyn Idwal, Snowdonia National Park

Walking path along Llyn Idwal, Snowdonia erstellt von matt.setlack

Zu Snowdonia gehören auch der höchste und bedeutendste Wasserfall in Wales, Pistyll Rhaeadr und der größte Natursee, Bala Lake. Zudem gibt es hier einen der höchsten Bahnhöfe Europas und eine der längsten Schmalspur-Dampfeisenbahnlinien, den Welsh Highland Railway. Außerdem können Sie hier einige der besten Mountainbike-Strecken der Welt erkunden.

Aber das sind noch nicht alle Superlative. Werfen Sie nur einen Blick auf die Landschaft. Zerklüftete Berge gehen über in uralte Wälder und Flussmündungsgebiete, die von Vögeln nur so wimmeln. Unter moosbedeckten Brücken hört man Flüsse rauschen. Und eingebettet in diese wunderschöne Natur sind hübsche Ferienhäuser aus Stein und einladende Marktstädtchen.

Der perfekte Ort für Aktivitäten im Freien

Hafod Eryri Snowdon summit visitor centre, Snowdonia

Hafod Eryri - Snowdon Summit Centre, Snowdonia erstellt von Marcher57

Dank klar abgegrenzten Pfaden, die an steilen Felswänden und mit Blumen übersäten Hängen vorbeiführen, ist Snowdon eines der beliebtesten Ziele für Bergwanderungen in Großbritannien. Bei klarem Wetter lässt der Ausblick Ihr Herz mit jedem Schritt höher schlagen. Erklimmen Sie den Gipfel und belohnen Sie sich mit einer Tasse Tee im preisgekrönten Hafod Eryri Besucherzentrum, das von Frühling bis Herbst geöffnet ist.

Wenn Sie einen Aktivurlaub in Snowdonia planen, sollten Sie sich nicht nur auf den Snowdon beschränken. Der Nationalpark hat mehr als 90 Gipfel. Davon sind 15, unter anderem Aran Fawddwy und Tryfan, über 900 Meter hoch. Sieben sind höher als Scafell Pike, der höchste Berg Englands.

Sie können ganz einfach Ihre Wanderschuhe anziehen und loslaufen, oder Sie lassen sich von erfahrenen ansässigen Wanderführern beraten um Ihrem Abenteuer eine neue Dimension hinzuzufügen. Sie freuen sich, Ihnen auf dem Weg die geologischen Besonderheiten aufzuzeigen, oder über die örtliche Naturgeschichte und Archäologie zu erzählen. Wenn sich dies gut für Sie anhört, werden Sie sich für das Barmouth Walking Festival im September und Betws-y-Coed im Oktober begeistern.

Auf zwei Rädern auf Entdeckungsreise

Abenteuerlustigen Radfahrern wird ebenfalls jede Menge geboten. Im prächtigen Coed y Brenin Forest Park, nördlich von Dolgellau, nahm Mountainbiking in Großbritannien seinen Anfang. Hier gibt es Pfade verschiedener Schwierigkeitsgrade, die sich an Bäumen vorbeischlängeln und selbst den ernsthaftesten Radfahrern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Es gibt auch einige tolle Routen für Anfänger und Spaziergänger, unter anderem auch wetterunabhängige Pfade für jedermann, die bestens für Rollstühle und Kinderwagen geeignet sind.

Train on the Welsh Highland Line through Snowdonia

Welsh Highland Line, Snowdonia erstellt von archidave

Eine Fahrt mit einem der berühmten Nostalgiezüge des Snowdon Mountain Railways und des Ffestiniog und Welsh Highland Railways gibt einem ein Gefühl für das besondere Erbe und die Kultur Snowdonias. Mit dem Snowdon Sherpa Bus auf Entdeckungsreise zu gehen, ist eine weitere Möglichkeit. In den ruhigeren Ecken des Parks werden Sie sich ganz mit der Natur verbunden fühlen. Dabei ist dies jedoch keine ungezähmte Wildnis oder ein eingezäuntes Reservat - es ist eine lebhafte Region, wo Menschen seit Jahrzehnten gelebt und Steinmauern und Burgen, Steinbrüche, Dörfer und Bauernhöfe errichtet haben.

Hier wurde im 16. Jahrhundert für eine stolze, traditionsbewusste Gemeinschaft die erste walisische Bibelübersetzung geschrieben. Heute sprechen 65 Prozent der Einwohner von Snowdonia walisisch - eine der ältesten Sprachen Europas. Wenn Sie ein örtliches Festival besuchen, wie zum Beispiel Sesiwn Fawr (The Mighty Session) im Juli in Dolgellau, werden Sie sehen, dass die Liebe der Region zu keltischer Musik, Poesie und Tanz so lebhaft ist wie eh und je.