Unser neuer Spot: Film ab!

Haben Sie unseren neuen Werbespot schon gesehen? Wir hoffen, er hat Sie inspiriert und Sie möchten Wales nun näher kennenlernen. Wenn das der Fall ist, können Sie hier mehr über die verschiedenen Drehorte erfahren.

„Am Anfang anfangen”, wie Dylan Thomas einst sagte, während die Kamera über den herzförmigen See schwenkt. Wunderschön, stimmt’s? Das ist Llynnau Cwn Silyn hoch oben auf dem Berg Garnedd Goch im Herzen des Snowdonia Nationalparks. Angeblich eignet sich dieser Ort hervorragend zum wilden Baden. Lieber Sie als ich! Danach können Sie sich mit einem Real Ale am Kamin des Cwellyn Arms in Rhyd Du aufwärmen. 

Der zweite See mit den Kanufahrern ist bekannt unter dem Namen Nant Gwynant. Wir haben verschiedene Szenen auf dem schönen Campingplatz am Nordufer gedreht. Vielleicht erkennen Sie den See; er tauchte bereits in mehreren Hollywoodfilmen auf, zum Beispiel in Merlin mit Sam Neill und in Lara Croft: Tomb Raider. Erinnern Sie sich daran, wie Angelina Jolie auf Ihrem Motorrad die Chinesische Mauer entlangfuhr? Dachten Sie das wäre China? Da irren Sie sich, die Szene wurde hier in Snowdonia gedreht.

Llyn Gwynant

Llyn Gwynant

Übernachtung

Im Sommer gibt es auf dem Campingplatz ein Zelt mit Holzofen, in dem Pizza gebacken wird und einen umfunktionierten Van, aus dem Kaffee verkauft wird. Außerdem können Sie hier Kanus und Kajaks ausleihen, um auf den See hinaus zu paddeln und beim Coasteering die Klippen am Elephant Rock zu erkunden, oder schwimmen zu gehen.

Llyn Gwynant

Llyn Gwynant

Als nächstes kommt ein atemberaubender, schier unendlicher Strand ins Bild. Das ist Rhossili auf der Gower Halbinsel, Gewinner zahlreicher Auszeichnungen für den besten Strand Großbritanniens und den besten Sonnenuntergang der Welt. Vor Kurzem wurde Rhossili Beach zum ersten Strand, der von TripAdvisors Traveller’s Choice zum zweiten Mal in Folge zu Britan’s Best Beach gewählt wurde; ganz zu schweigen davon, dass er auch zum drittbesten in Europa und neuntbesten der Welt ernannt wurde!

Ein fantastischer Ort, um einen kurzen Abschnitt auf dem Wales Coast Path zu wandern. In entgegengesetzter Richtung zum Strand können Sie zu Worm's Head hinausklettern; ein Felsen, der wie ein riesiger schlafender walisischer Drache aussieht (der Name "Wurm" bedeutet Drache und stammt von diesen lästigen Wikingern). Bei Ebbe ist der Felsen über einen Dammweg erreichbar. Ein erfrischender Spaziergang – allerdings sollten Sie unbedingt die Gezeiten am Coastwatch Centre überprüfen, bevor Sie sich auf den Weg machen. Versuchen Sie nicht zurück zu schwimmen, wenn die Flut Ihnen den Weg abschneidet. 

Es gibt noch einen anderen Grund, warum wir diesen Drehort gewählt haben: Sie können hier kilometerlang am Strand entlang galoppieren. Das Schiffswrack Helvetia, das hier 1887 strandete, ist eines der Wahrzeichen der Gower. Am anderen Ende des Strandes befindet sich Burry Holms, eine kleine Gezeiteninsel. Wenn Sie genau hinsehen, können Sie hier die halbbegrabenen Überreste einer mittelalterlichen Kapelle im Sand entdecken.

Reiter am Llangennith Beach

Reiter am Llangennith Beach

Übernachtung

Direkt am Strand steht ein National Trust Cottage, das gemietet werden kann. Es heißt Old Rectory und gehörte einst dem Pfarrer der Gemeinden Rhossili und Llangennith. Sie müssen allerdings lange im Voraus buchen, denn dies ist eines der beliebtesten Ferienhäuser des National Trust. Lassen Sie sich auf die Liste setzen; es ist die Wartezeit durchaus wert. 

Von der Gower Halbinsel geht es weiter nach Westen, so weit wie das walisische Festland reicht, bis nach St Davids im Pembrokeshire Coast Nationalpark. Hier können Sie um den "Bitches" Felsen Seekajak fahren. Stromschnellen, starke Brandung und tosende Wellen - ihr Adrenalinspiegel wird bei diesem Erlebnis garantiert in die Höhe schießen. Definitiv nur etwas für Profis. Aber machen Sie sich keine Sorgen, es geht hier nicht immer so wild zu. Anfänger und Fortgeschrittene können stattdessen längere, ruhigere Ausflüge entlang der Küste unternehmen, bei denen Sie nur von Seehunden und dem ein oder anderen Delfin begleitet werden. 

Kajakfahrer vor Ramsey Island, Pembrokeshire

Kajakfahrer vor Ramsey Island, Pembrokeshire

Das ist der beeindruckende, schwindelerregende Gebirgsrücken Crib Goch auf dem Snowdon-Massiv. Eine der besten Gratwanderungen in Europa und definitiv nichts für schwache Nerven. Die Route entlang Crib Goch ist extrem gefährlich und sollte nur von erfahrenen Bergsteigern in Angriff genommen werden. Jeden Tag kraxeln dutzende von Menschen hier auf Messers Schneide entlang, mit gähnenden Abgründen zu beiden Seiten. Nicht wenige davon wünschen sich, sie hätten stattdessen die Dampfeisenbahn Snowdon Mountain Railway für den Aufstieg zum Gipfel gewählt. Aber für alle, die ausreichend Erfahrung mitbringen und auf der Suche nach einer Herausforderung sind, ist dies ein toller Winterkletterausflug oder eine fantastische Sommerwanderung mit atemberaubenden Ausblicken auf Snowdonia. 

Bei der Nationalparkbehörde erhalten Sie einen Sicherheitsratgeber, der sie für Ihren Kletterausflug in Snowdonia perfekt vorbereitet.

Sie müssen natürlich nicht die Route über Crib Goch zum Gipfel des Mount Snowdon nehmen. Viele Wege führen nach oben, am einfachsten geht es mit dem Zug! Eine Schmalspurbahn bringt seit 1896 weniger waghalsige Bergsteiger zum Gipfel.

Crib Goch, Snowdonia Nationalpark

Crib Goch, Snowdonia Nationalpark

Übernachtung

Das Plas Curig Hostel wurde vor Kurzem von Visit Wales mit 5 Sternen ausgezeichnet - das erste Hostel in Wales, das diesen Ritterschlag erhalten hat. Es verfügt über eine wunderschöne Inneneinrichtung und ist erstklassig ausgestattet. Im Herzen des Snowdonia Nationalparks kann sich Plas Curig einer ausgezeichneten Lage rühmen; es bietet atemberaubende Ausblicke auf Mount Snowdon und befindet sich in nächster Nähe zu Plas y Brenin, dem National Mountain Centre, einem Zentrum für Outdoor-Aktivitäten. Das Dekor des Hostels ist eine atmosphärische Mischung aus walisischer Tradition und modernem Luxus mit walisischen Wolldecken und flauschigen Federbetten.

Essen gehen

Sie haben es geschafft. Sie haben den Mount Snowdon, den höchsten Berg in Wales und England, erklommen. Sie sind müde, Ihre Füße tun weh und sie brauchen eine anständige Mahlzeit. Sie brauchen Pete’s Eats in Llanberis! Bestellen Sie ein "chip buttie" (ein Brötchen mit Pommes Frites) und eine große Tasse Tee. Lehnen Sie sich zurück und erzählen Sie jedem, der Ihnen zuhört, wie knapp Sie auf dem Pyg Track dem Tod entkommen sind – Sie, ein Schaf, ein sehr enger Pfad…

Und schließlich der letzte Clip: Festival No.6 in Portmeirion

Ich bin keine Nummer; ich bin ein hervorragendes MusikfestivalFestival No.6 wird am wahrscheinlich schönsten, malerischsten und surrealsten Ort im Vereinigten Königreich gefeiert. Der Schauplatz ist die Hauptnummer. Veranstaltungen finden im ganzen Dorf statt, das vielleicht am besten als Drehort der 60er Jahre Kultserie The Prisoner bekannt ist. Das Festival No.6 ist ein gutes Beispiel für ein Festival, das nirgendwo anders stattfinden könnte. Nicht auf einem unbekannten Feld irgendwo in der Pampa. Hierbei handelt es sich um ein echt walisisches Festival mit einer starken Identität. Ein Festival so einmalig wie sein Schauplatz.

Festival N°6, Portmeirion

Festival N°6, Portmeirion

Übernachtung

Also, wenn, dann müssen Sie schon im Dorf übernachten. Aber Portmeirion ist eigentlich gar kein Dorf, denn hier wohnt niemand. Die Cottages und anderen Gebäude wurden in Ferienwohnungen umgebaut, die von zwei Hotels versorgt werden; das Haupthotel am Wasser und das andere, Castell Deudraeth, ein imposantes gotisches Schloss. Wenn die Tagesausflügler nach Hause gegangen sind und die Sonne über der Flussmündung mit den Bergen im Hintergrund untergeht, gibt es keinen schöneren Ort auf der Welt!